U19 zum Auftakt in Torlaune

Von am 24. Mai 2010 – 15.11 Uhr 1 Kommentar

Die deutsche U19-Frauenfußball-Nationalmannschaft ist mit einem Erfolgserlebnis in die Europameisterschafts-Endrunde in Mazedonien gestartet. Gegen Italien feierte das Team von Trainerin Maren Meinert einen klaren Sieg.

Kyra Malinowski (15.) brachte die DFB-Elf in Kumanovo beim 4:1 (3:0)-Sieg per Kopf in Führung, Hasret Kayikci mit einem Distanzschuss, der von der Unterkante der Latte ins Tor ging (25.), sowie Marie-Louise Bagehorn mit einem 20-Meter-Schuss (34.) sorgten früh für klare Verhältnisse. Carolin Simon erhöhte per Freistoß kurz nach Wiederanpfiff zum 4:0 (47.), ehe Marta Mason den Ehrentreffer für die Italienerinnen erzielte (59.). Das Ergebnis hätte noch höher zugunsten der Deutschen ausfallen können, doch der Pfosten verhinderte Kayikcis möglichen zweiten Treffer.

Nächster Gegner Schottland
Am Donnerstag trifft das DFB-Team in der Hauptstadt Skopje auf Schottland (17 Uhr), am Sonntag wartet in England (17 Uhr) ebenfalls in Skopje der vermeintlich schwerste Gegner. Die Engländerinnen gewannen ihr Auftaktspiel gegen Schottland mit 3:1 (2:0).

Schlagwörter:

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »