Gute Karten für Holstein Kiel

2

Holstein Kiel hat sich im Hinspiel um den Verbleib in der 2. Frauenfußball-Bundesliga eine gute Ausgangsposition verschafft.

Die Mannschaft von Trainer Guido Gehrke kam im Duell der beiden Drittletzten der Staffeln Nord und Süd vor 350 Zuschauern zum einem 0:0 beim FFC Wacker München Am nächsten Sonntag, 30. Mai, reicht ab 11.00 Uhr vor eigenem Publikum nun bereits ein 1:0-Sieg zum Klassenerhalt.

Wacker nicht zwingend genug
Die beste Chance für die Gastgeberinnen vergab in der ersten Halbzeit Hélène Brevart, als sie mit einem 20-Meter-Schuss nur die Latte traf. Nach der Pause scheiterte Annika Fröhlich nur knapp mit einem Freistoß nur knapp. Kiels Trainer Gehrke erklärte: „Wir haben noch nichts erreicht. Unsere Mannschaft hatte schon kürzlich beim 0:0 gegen Turbine Potsdam II gezeigt, dass sie sehr diszipliniert spielen kann. Daran haben wir gegen Wacker angeknüpft.“

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 26.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2 KOMMENTARE

  1. Na da hat sich die MSPW ja ein schönes Eigentor geschossen. Unschön ist auch, dass die Informationen hier nur abgeschrieben aber selten selbst recherchiert werden: Andrea Ernst ist schon einige Zeit keine Managerin vom FFC Wacker mehr, sondern sie hat die Seite gewechselt:

Comments are closed.