Finale im TV kein Publikumsmagnet

Von am 21. Mai 2010 – 11.09 Uhr 18 Kommentare

Es war ein hoch dramatisches Champions-League-Finale, das der 1. FFC Turbine Potsdam erst nach Elfmeterschießen gewann. Doch die Einschaltquoten für die Übertragung zur besten Sendezeit waren ordentlich, aber nicht überragend.
Insgesamt verfolgten die ZDF-Übertragung 3,97 Millionen Menschen, das entspricht einem Marktanteil beim Publikum ab drei Jahren von 14,2 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen brachte man es auf 7,5 Prozent Marktanteil. Die Vorberichte lockten im Schnitt 3,59 Millionen Menschen vor die TV-Geräte.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

18 Kommentare »

  • samwise sagt:

    Naja war vielleicht unglücklich, dass gleichzeitig das Eishockey WM-Viertelfinalspiel Deutschland – Schweiz lief. Zumindest bei uns zu Hause gabs Streit was im TV geschaut werden sollte, wobei Eishockey dann gewann, schließlich konnte man Fußball ja auch noch am PC verfolgen.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • stargirl sagt:

    tja…gegen germany’s next topmodel hat man keine chance.lol

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Matti sagt:

    Also ich steig bei diesen Statistiken wohl nie durch: Ein Gesamt-Marktanteil von 14,2 Prozent, aber bei den 14- bis 49-Jährigen nur 7,5 Prozent. Soll das jetzt heißen, dass die Masse der Zuschauer gestern Abend Kinder und Rentner waren? 😛

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Slaver sagt:

    Mag vielleicht noch sein, dass sich in Deutschland einige mehr das Finale im TV angesehen haben, da es ja auch zusätzlich noch von Eurosport ausgestrahlt wurde. Der Kommentator Galeske, der beim ZDF normalerweise FFSpiele kommentiert und das auch gestern tat, ist ja auch so eine Katastrophe, dass es nicht wenige gewesen sein mögen, die die Übertragung bei Eurosport gesehen haben. Insgesamt wird der Publikumszuspruch, was das Finale angeht, also höher gewesen sein

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Marcel sagt:

    Wenn man das in Relation zur Vorberichterstattung sieht ,die ja ziemlich spärlich war und das es nicht die Natio war die gespielt hat find ichs eher gut.Vor allem liegt das ja über dem Senderschnitt das ist das wichtigste.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    > Der Kommentator Galeske, der beim ZDF normalerweise FFSpiele
    > kommentiert und das auch gestern tat, ist ja auch so eine
    > Katastrophe, dass es nicht wenige gewesen sein mögen, die die
    > Übertragung bei Eurosport gesehen haben.

    Stimmt, Slaver! Den Kommentator kann man in die Tonne kloppen und in derselben sitzen auch welche vom DFB-TV, da können sie jetzt wenigstens Skat spielen. 😉

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • laasee sagt:

    @Markus

    14.2 is not bad considering that FF gets very little television coverage. Therefore it is not a surprise that the general public is not watching in massive numbers.

    The biggest problem is the attitude of the football organisations (UEFA and national FA’s) where they deliberately marginalise FF because of historical prejudice. UEFA should insist that all TV companies that broadcast the men’s CL should also televise the women’s CL………then real progress will follow.

    The main benefit of the DFB Pokal and CL games this week was that people watched games on television with good crowds in the stadiums…….that creates the psyche that FF is cool.

    Progress over the years has been slow but there comes a point where public perception and attitude begins to supercede the hypocrisy of the vested interests of men’s football. Maybe the penalty shootout drama of last night will be the turning point in regard of FF finally making the breakthrough as a television spectacle on its own merits.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Moppertante sagt:

    Wenn ich daran denke, dass neben mir Frauen saßen, die sich exakt genauso viel für Männer-Eishockey, wie für ein Frauen-Fussballspiel interessierten wundert mich in dieser Republik gar nichts mehr.
    Bitte Alice ….lass Hirn vom Himmel wachsen….ich hab alles gegeben…

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • splendid sagt:

    Knapp 4 Millionen für eine FF-Vereinsspiel bei gleichzeitigem weiteren Nationalmannschafts-„Sport-Highlight“ find ich sehr respektabel…

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Ulf sagt:

    Bei Eurosport 0,14 Mio., beim Eishockey 1,6 Mio Zuschauer (lt. Framba.de)

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • wolke sagt:

    Laut dpa schlägt Frauenfußball mit 3,97 Millionen Zuschauern Eishockey mit 1,6 Millionen.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Winter sagt:

    Für eine Premiere bei einem Vereinsspiel der Frauen auf europäischer Ebene sehr ordentlich. Je mehr sich der FF in den Köpfen verankert, um so mehr Zuschauer in Zukunft.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • laasee sagt:

    @Winter

    You are correct. Cologne and Getafe are big moments for FF. Good stadiums, good crowds, good teams and good football. The television audience will increase.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Markus Juchem sagt:

    Ordentlich ja, aber nicht überragend. Zum Vergleich mal die Einschaltquoten der beiden WM-Endspiele 2003 und 2007: Damals verfolgten im Schnitt 10,48 Mio. bzw. 9,05 Mio. Zuschauer die Endspiele mit deutscher Beteiligung.

    Dagegen fallen die 3,97 Mio. (ZDF) + 0,14 Mio. (Eurosport) doch ziemlich ab, auch wenn das Eishockey-WM-Viertelfinale sicherlich ein paar Zuschauer gekostet hat. Aber die Sportübertragungen in ARD und ZDF locken gewöhnlich schon ein paar mehr Zuschauer vor den Schirm.

    Ich hätte mir da insgeheim schon eine höhere Quote erhofft. Nichtsdestotrotz war es natürlich generell positiv, zur besten Sendezeit im öffentlich-rechtlichen Fernsehen Sendefläche zu haben. Noch dazu wird Eurosport, wie ich gehört habe, großflächig die U20-WM in Deutschland übertragen, dazu demnächst Näheres hier.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Marcel sagt:

    Natio mit Vereinsfussball zu vergleichen und ein CL-Finale mit einem WM-Finale halt ich eher für unglücklich, da liegen Welten dazwischen das haben wir auch schon vorher gewusst.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Markus Juchem sagt:

    Ich sage ja gar nicht, dass ich 10 Mio. Zuschauer erwartet habe, aber so um die 6 Mio. hätte ich schon für realistisch gehalten. Ein Quotenvergleich zwischen zwei verschieden Sportarten und einem Öffentlich-Rechtlichen Sender und einem Spartensender hinkt da ebenfalls wegen unterschiedlicher technischer Reichweite und diverser anderer Faktoren.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • laasee sagt:

    The biggest problem is the lack of Buli games on television. It is the same in the UK. Also, UEFA had no television coverage for the CL until the Getafe Final. Bread and butter first and then the icecream and strawberries is a far better menu than having the occassional nice treat.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Matti sagt:

    I fully agree with you, laasee.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20