DFB-Elf gegen USA ohne Potsdamerinnen

Von am 4. Mai 2010 – 12.05 Uhr 10 Kommentare

Erwartungsgemäß ohne Spielerinnen des frisch gebackenen Deutschen Meisters 1. FFC Turbine Potsdam wird die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft zum Länderspiel gegen die USA am Sonntag, den 23. Mai 2010, um 0.10 Uhr MESZ (live im ZDF) in Cleveland reisen. Dafür rücken neue Spielerinnen in den Kader.

Da die Brandenburgerinnen am 20. Mai das Endspiel in der Champions League gegen Olympique Lyon bestreiten, verzichtet Bundestrainerin Silvia Neid auf deren Nominierung. „Diese Überschneidung ist zwar nicht glücklich, aber es war kein anderer Termin für diese Partie möglich“, so Neid. Dennoch blickt sie der Begegnung mit Zuversicht entgegen: „Durch das Fehlen der Potsdamerinnen wird zwar die eine oder andere Umstellung erforderlich sein, trotzdem werden wir nicht mit einer B-Elf antreten müssen. Ich freue mich auf das Länderspiel gegen die Amerikanerinnen.“

Mit Omilade und Rech
18 Spielerinnen hat sie in das deutsche Aufgebot berufen. Neu dabei im Vergleich zum ausgefallenen Länderspiel gegen Schweden in Dresden sind Navina Omilade, Bianca Rech und Célia Okoyino da Mbabi. „Das sind keine Unbekannten. Navina und Bianca kennen wir sehr gut, sie verfügen über große Erfahrung in der Nationalmannschaft, gehören zum erweiterten Kader und waren auch bei allen Leistungstests zuletzt dabei. Und Célia fehlte das letzte Mal nur aufgrund ihrer Schulterverletzung“, erklärt Neid. In Cleveland wird es zum dritten Aufeinandertreffen zwischen dem aktuellen Olympiasieger und dem derzeitigen Welt- und Europameister innerhalb der vergangenen sieben Monate kommen. Im Oktober verlor die DFB-Auswahl in Augsburg mit 0:1 und im März unterlag sie im Endspiel des Algarve Cups mit 2:3.

Anzeige

Hingst-Comeback
Die Möglichkeit zum Comeback hat Ariane Hingst. Nachdem die Verteidigerin des 1. FFC Frankfurt auf Grund eines Knorpel- und Meniskusschadens, den sie sich im Viertelfinale der EURO 2009 im vergangenen September zuzog, über ein halbes Jahr nicht mehr für die DFB-Auswahl auflief, hat sie nach dem Ausfall des Schweden-Länderspiels nun die nächste Gelegenheit, sich im Team zurückzumelden. Gleiches gilt für Linda Bresonik und Simone Laudehr, die wegen Oberschenkelverletzungen zuletzt beim Algarve Cup fehlten.

DFB-Kader für das Spiel gegen die USA

Tor: Nadine Angerer (1. FFC Frankfurt), Ursula Holl (FCR 2001 Duisburg)

Jetzt lesen
Achtelfinale im DFB-Pokal ausgelost

Abwehr: Saskia Bartusiak (1. FFC Frankfurt), Linda Bresonik (FCR 2001 Duisburg), Sonja Fuss (1. FC Köln), Ariane Hingst (1. FFC Frankfurt), Annike Krahn (FCR 2001 Duisburg), Navina Omilade (VfL Wolfsburg), Bianca Rech (FC Bayern München)

Mittelfeld: Melanie Behringer (FC Bayern München), Kerstin Garefrekes (1. FFC Frankfurt), Kim Kulig (Hamburger SV), Simone Laudehr (FCR 2001 Duisburg), Alexandra Popp (FCR 2001 Duisburg)

Angriff: Inka Grings (FCR 2001 Duisburg), Martina Müller (VfL Wolfsburg), Célia Okoyino da Mbabi (SC 07 Bad Neuenahr), Birgit Prinz (1. FFC Frankfurt)

Auf Abruf: Isabell Bachor (FC Bayern München), Conny Pohlers (1. FFC Frankfurt), Lisa Weiß (SG Essen-Schönebeck)

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

10 Kommentare »

  • André sagt:

    Sehr gut, dass jetzt mehr Spiele des Frauenfußballs live im Fernsehen übertragen werden. Ein Trauerspiel dagegen ist, dass nicht alle Spiele gezeigt werden. Trotz einiger Sportkanäle.

    Ich vermisse noch eine Webseite, die mir alle Spiele chronologisch listet und ggf. den übertragenden Sender nennt.

    (0)
  • uwe sagt:

    Was soll diese Meldung vom DFB.
    S.N. verzichtet auf die Spielerinnen von Potsdam. Wie großzügig.
    Richtig wäre es wenn der DFB folgende Meldung rausgebracht hätte:
    S.N. muss auf die Spielerinnen von Potsdam verzichten, da der DFB bei der Terminplanung nicht damit gerechnet hat, das ein deutscher Verein sich erdreistet ins CL-Finale einzuziehen.
    Was macht der DFB und Frau Neid nächstes Jahr?
    Schreibt der DFB einen Brief an die CL teilnehmenden Mannschaften doch bitte schön schon im Achtelfinale auszuscheiden um die 3 monatige vorbereitungsphase auf die WM im eigenen Land nicht zu stören.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Ich rechne es Frau Bundestrainerin wirklich sehr hoch an, dass sie freiwillig auf die TURBINEN verzichtet!!!

    (0)
  • labrys sagt:

    Ich freu mich jedenfalls über Jays Nominierung….Sie soll mal zeigen, was sie drauf hat (Interessant das es erst nach dem Weggang vom FCB passiert….)

    (0)
  • Ulf sagt:

    wer ist Jay ? ich kenne Jay-Jay Okocha https://www.youtube.com/watch?v=RjkYmTKHq0g

    (0)
  • Fußballmama sagt:

    @ labrys

    Da bin Ich ganz deiner Meinung.

    Bianca Rech gehört für mich absolut in die Nationalmannschaft.

    Hoffentlich verletzt Sie sich nicht wieder !!

    Mein erster Gedanke war auch, kaum ist der Wechsel von den Bayern zu Bad Neuenahr bekannt…… folgt die Einladung zur Natio.

    Auf alle Fälle sehe ich mir am Sonntag das Spiel gegen Duisburg an und werde dabei mein gestern erworbenes FC-Bayern „RECH“ Trikot tragen. Oder doch das von Simone Laudehr ?!

    Da schlagen dann wieder zwei Herzen in meiner Brust……..

    (0)
  • Lucy sagt:

    Glaubt ihr ehrlich, dass das wirklich mit dem FC Bayern zu tun haben könnte ? Auffällig ist das ja jetzt schon…

    (0)
  • labrys sagt:

    @Ulf: Bianca Rech = Jay….sie wird von allen nur so genannt 😉

    @Fussballmama = Also bitte nicht das Trikot von Simone 😛 Jay ist echt ein toller Typ und ich denke, der wechel nach BN wird ihr gut tun, auch wenns schmerzt 🙁 Irgendwie sieht sie nicht sooo happy aus, in letzter Zeit 🙁

    @Lucy: Es kann, muss nicht….auffällig ist nur, das die meisten FCB Spielerinnen nur auf Abruf stehen, Frau Neid nie persönlich nach Aschheim kommt und ich sie noch nie mit Frau Danner im Gespräch sah 😉

    (0)
  • Fußballmama sagt:

    @ Lucy

    Ich persönlich finde, dass Frau Neid nicht gerne Spielerin des FC Bayern zur Natio einlädt.

    Bianca Rech ist für mich zur Zeit besser als Bartusiak, Fuß, Hingst oder Krahn.

    Und Frau Neid hat die richtige Entscheidung getroffen.

    (0)
  • Jan sagt:

    Wie heißt es: Aus der Not eine Tugend machen.

    (0)