Kader für U19-EM in Mazedonien benannt

27

Bundestrainerin Maren Meinert hat ihren 18 Spielerinnen umfassenden Kader für die Endrunde der U19-Frauenfußball-Europameisterschaft in Mazedonien (24. Mai bis 5. Juni) bekanntgegeben. Und dabei auch zwei Newcomerinnen berufen.

So wurde die frisch gebackene Deutsche Meisterin Anna Felicitas Sarholz vom 1. FFC Turbine Potsdam genauso nominiert wie Irini Ioannidou vom FCR 2001 Duisburg, beide haben bisher noch kein U19-Länderspiel bestritten.

Gros der Spielerinnen aus Duisburg und Essen
Routinierteste Akteurin im Kader ist Marie-Louise Bagehorn (1. FFC Turbine Potsdam), die es in dieser Altersklasse bereits auf 19 Einsätze brachte. Duisburg (Ioannidou, Turid Knaak, Hasret Kayikci) und die SG Essen-Schönebeck (Inka Wesely, Kyra Malinowski, Sofia Nati) stellen jeweils drei und somit die meisten Spielerinnen ab.

Ohne Kemme, Huth und Marozsan
Anders als noch in der zweiten EM-Qualifikationsrunde in Serbien wird die DFB-Elf in Mazedonien ohne Tabea Kemme, Svenja Huth und Dzsenifer Marozsan auskommen müssen. Sie bestreiten zeitgleich den ersten WM-Lehrgang der U20-Frauenfußball-Nationalmannschaft in Marburg mit anschließendem Länderspiel gegen Südkorea am 2. Juni in Gießen.

DFB-Kader der U19-EM in Mazedonien (24. Mai bis 5. Juni)

Tor: Anna Felicitas Sarholz (1. FFC Turbine Potsdam), Almuth Schult (Magdeburger FFC)

Abwehr: Johanna Elsig (Bayer 04 Leverkusen), Irini Ioannidou (FCR 2001 Duisburg), Valeria Kleiner (SC Freiburg), Leonie Maier (VfL Sindelfingen), Carolin Simon (Hamburger SV), Inka Wesely (SG Essen-Schönebeck)

Mittelfeld: Marie-Louise Bagehorn (1. FFC Turbine Potsdam), Annika Doppler (FC Bayern München), Kathrin Hendrich (Bayer 04 Leverkusen), Turid Knaak (FCR 2001 Duisburg), Nicole Rolser (VfL Sindelfingen), Laura Vetterlein (1. FC Saarbrücken)

Angriff: Hasret Kayikci (FCR 2001 Duisburg), Kyra Malinowski (SG Essen-Schönebeck), Sofia Nati (SG Essen-Schönebeck), Ramona Petzelberger (SC 07 Bad Neuenahr)

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

27
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
27 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
10 Kommentatoren
UlfJarmuschZaunreiterSchnullibullirockpommel Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jarmusch
Jarmusch

Diese Kadernominierung löst bei mir mal wieder Kopfschütteln aus! Johanna Elsig ist ein Top-Talent und gehört normalerweise zu 100% in den Kader. Aber sie hat seit Anfang April verletzungsbedingt nicht mehr gespielt und ging zumindest letzte Woche noch an Krücken. Es ist doch schon beinahe fahrlässig da weiter die Gesundheit zu riskieren. Zudem dürfte es mit der Spielpraxis auch nicht weit her sein. Warum fehlt hingegen Lynn Mester? Sie ist die überragende Erscheinung in der vermutlichen Aufstiegsmannschaft von Leverkusen, hat als offensive Mittelfeldspielerin 18 Tore erzielt. Die kolportierte Aussage (Maren Meinert oder Umfeld?) sie sei körperlich nicht robust genug widerlegt… Weiterlesen »

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Manchmal hat man echt den Eindruck, die Nomierungen werden an der Realität vorbei getätigt, bloss damit wir uns hier die Finger wundschreiben können! Was allerdings (leider) auch nichts ändert/bewegt!

ncxiht
ncxiht

ich kann jarmusch nur zustimmen. Lynn mester nicht zu nominieren ist wirklich eine frechheit. sie spielt konstankt gut und ich denke das z.B. eine turid knaak körperlich auch nicht weiter ist. mester hat schon in der u17 zwei starke euros gespielt.. ich hab da echt kein verständnis für.

Marcel
Marcel

@Jarmusch

Felix Sarholz hat sich aber meiner Meinung nach seit der U17 WM stark verbessert und steht nicht umsonst regelmässig im Turbine Tor und das ist ja auch nicht irgend eine Mannschaft 😉

Zu Lynn Mester ist natürlich schade und auch ein wenig unverständlich wenn man sieht wer noch alles nominiert wurde.Aber vielleicht ist sie ja für die U20 vorgesehen ,allerdings steht ihr Name auch nicht beim 1.Lehrgang…

sisyphos
sisyphos

@ Jarmusch:

volle Zustimmung hinsichtlich der Leverkusenerinnen. Ich halte Jo Elsigs Nominierung mit Sicherheit für verdient – allerdings gilt dies eben für eine GESUNDE Jo Elsig. Gestern ging sie übrigens auch noch an Krücken. Gleichwohl eine gute und schnelle Genesung, und wenn sie in vier Wochen wieder völlig fit sein sollte, um so besser.
Eine Nichtnominierung von Lynn Mester halte ich für absolut ignorant. Und auch Lisa Schmitz hat sich mit ihren Leistungen gut empfohlen – und die Qualität in der 2. Liga Süd ist ungleich höher als im Norden.
Felix aber gehört ins Tor, keine Frage.

eisbär
eisbär

Jede(r) Trainer/-in hat seine/ihre eigene Vorstellung, was die Kaderzusammenstellung betrifft. Und wenn eine Spielerin nicht das Anforderungsprofil des/der Trainers/Trainerin erfüllt, dann wird sie es schwer haben, in den Kader zu rücken, egal wie gut sie spielt. Das ist leider so. Bei zehn verschiedenen Trainern, wird es wahrscheinlich zehn verschiedene Mannschaften geben.

rockpommel
rockpommel

@Jarmusch

Deine Vergleiche hinken gewaltig!
Bagehorn spielt die 6, Knaak Aussenbahn(rechts, wie links), Kayikci die 9.

Und mal exemplarisch zum Thema Gelegenheitsarbeiter:

Lynn Mester: 20 Zweitligaspiele mit 1772 Spielminuten.
Turid Knaak: 18 Erstligaspiele mit 1150 Spielminuten und 7 Champions league Spiele mit 374 Spielminuten

Und nun noch ein seriöser Vergleich!!!

Die direkte Konkurrentin dürfte auf der 10er Position dann doch wohl Ramona Petzelberger sein.

Ramona Petzelberger: 21 Bundesligaspiele mit 1713 Spielminuten

Du siehst, wenn man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht….

Ach, Ioannidou ist als Linksfuss in die Abwehr nominiert worden!

Irgendwo hat das Ganze schon eine Sinngebung, zumal da auch noch diverse Leistungstests und Lehrgänge im Spiel waren.

rockpommel
rockpommel

Quellen für die statistischen Angaben:

http://www.soccermagazin.de und HP FCR

Jarmusch
Jarmusch

Marcel schrieb: ‚Felix Sarholz hat sich aber meiner Meinung nach seit der U17 WM stark verbessert und steht nicht umsonst regelmässig im Turbine Tor und das ist ja auch nicht irgend eine Mannschaft‘ @Marcel Ich gebe dir Recht mit deiner Aussage, dass sie sich seit der U17-WM verbessert hat. Nicht zustimmen kann ich allerdings bei den Worten, dass sie regelmäßig im Tor stehe. Bernd Schröder hat ja zuletzt deutlich gemacht, in der Torhüterfrage immer nach Bauchgefühl zu entscheiden. Auf die Bundesligasaison bezogen stand Sarholz nur 6x in der Startformation, Desirée Schumann hingegen 15x. Auf jeden Fall ist bei Sarholz aber… Weiterlesen »

Jarmusch
Jarmusch

rockpommel schrieb: ‚Deine Vergleiche hinken gewaltig!
Bagehorn spielt die 6, Knaak Aussenbahn(rechts, wie links), Kayikci die 9. ….. Die direkte Konkurrentin dürfte auf der 10er Position dann doch wohl Ramona Petzelberger sein.‘

@rockpommel
Die Positionen sind doch nicht so fix zu sehen!
Knaak hat zuletzt eher 2. Spitze gespielt, auch Kayikci spielt bei ihren Kurzeinsätzen doch eher 2. Spitze. Bagehorn hat im Juniorinnen-Bereich meist zentrales Mittelfeld gespielt und Mester selbst wechselt zwischen offensivem Mittelfeld und Sturm (wo sie zuletzt meist gespielt hat). Und Petzelberger sehe ich auch nicht als die klassische 10.
Ich halte einen direkten Vergleich da durchaus für legitim.

Jarmusch
Jarmusch

rockpommel schrieb: ‚Ach, Ioannidou ist als Linksfuss in die Abwehr nominiert worden!‘ @rockpommel (Ironie an) Na das wäre ja ein ganz toller Schachzug! – Ioannidou für die Abwehr aus dem Hut zu zaubern (Ironie aus). Dort, wo sie in der Bundesliga meines Wissens noch nie gespielt hat. Sie ist eine offensiv ausgerichtete Mittelfeldspielerin, Tendenz ‚Linke Außenbahn‘. Und für die Abwehr gäbe es sicher sinnvollere Alternativen. Wie wäre es zum Beispiel mit Laura Störzel (Bad Neuenahr). Die stand in dieser Saison 21 x 90 Minuten auf dem Platz und bringt konstant gute Leistungen. Zudem gehörte sie doch schon im Vorfeld der… Weiterlesen »

rockpommel
rockpommel

Jarmusch, die meisten deiner Beschreibungen der Spielpositionen sind entweder veraltet oder falsch!
Beschreibe doch mal die Position einer Petzelberger in BN! 😉
Knaak in der Spitze? Vielleicht mal unter Obliers oder in der B-Jugend. Bagehorn spielte in allen Auswahlteams auf der sechs.
Lediglich bei Kayikci liegst Du richtig.
Und nochmal! Was hat die Nominierung von Ioannidou mit der Nichtnominierung von Mester zu tun?

rockpommel
rockpommel

Zur Kenntnisnahme:

„Position: linkes mittelfeld&links in der Kette.“

Jarmusch
Jarmusch

rockpommel schrieb:’Jarmusch, die meisten deiner Beschreibungen der Spielpositionen sind entweder veraltet oder falsch!‘

Das sehe ich ganz und gar nicht so!

rockpommel schrieb:’Und nochmal! Was hat die Nominierung von Ioannidou mit der Nichtnominierung von Mester zu tun?‘

Ioannidou ist offensive Mittelfeldspielerin, genau wie Mester (die in Leverkusen zuletzt eben häufiger im Sturm aushelfen musste). Also, da nimmt die eine der anderen den Platz weg.
Das Ioannidou bei der Nominierung in der Rubrik ‚Abwehr‘ auftaucht, halte ich schlichtweg für einen Fehler.
Warum steht Petzelberger im Sturm, Nicole Rolser im Mittelfeld?
Da ist wohl einiges durcheinandergerutscht.

rockpommel
rockpommel

Jarmusch,
Nochmal abschließend. Ich halte eine Nichtnominierung von Mester grundsätzlich auch für falsch. Aber dann andere Spielerinnen „schlecht“ zu schreiben finde ich halt auch falsch! 😉

Und Ioannidou hat nunmal nach der B-Jugend hauptsächlich in der Kette gespielt. In der Vorbereitung zu dieser Saison (Sommercup) so gut, dass m.E. sogar der Stammplatz einer Popp in Gefahr geriet. Leider wurde Irini durch einige blöde Verletzungen zurückgeworfen.

sisyphos
sisyphos

@ Jarmusch: auch Tabby Kemme fand sich zuletzt in den Aufstellungen der U-Natio in der Abwehr. Was da letztlich Ausschlag gebend ist, weiß wohl nur Maren Meinert selbst. Wenn ihr der Erfolg Recht gibt – ok. Und @ Rockpommel: Richtig, Turid spielte unter Thomas in der Spitze. Und das zu Recht. Mehr sage ich dazu nicht. Was du im Zusammenhang Petzel/Mester sagst, klingt wie ein vor Jahren hochgepuschtes: ‚Möller oder Häßler‘ im Männerfußball. Das Resultat ist bekannt. was spricht dagegen, beide zu nominieren? Ich habe beide in dieser Saison mehrfach gesehen – gut, die Lynn spielt noch 2. Liga –… Weiterlesen »

Ulf
Ulf

Frau Meinert sagt zu den Beiträgen: „alea iacta est“ und Shakespeare fügt hinzu „much ado about nothing“

Jarmusch
Jarmusch

@rockpommel Sorry, Du wirfst mir vor ‚die meisten meiner Beschreibungen der Spielpositionen seien entweder veraltet oder falsch‘ und kommst dann mit Ionnidous linker Verteidigerposition aus der B-Jugend oder des Sommercups. DAS ist Schnee von gestern! Und das der Stammplatz von Popp in Gefahr geraten sei entbehrt doch jeder Seriosität. In der Vorbereitung probiert man halt das eine oder andere aus. So kann ich dich gar nicht ernst nehmen. Und noch was: Du schreibst ‚Aber dann andere Spielerinnen “schlecht” zu schreiben finde ich halt auch falsch!‘ Ich habe niemanden schlechtgeschrieben, sondern lediglich aufgezeigt, dass andere Spielerinnen eher eine Nominierung verdient gehabt… Weiterlesen »

rockpommel
rockpommel

Mit deinem letzten Beitrag disqualifizierst Du dich eigentlich selbst! Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!! „Ioannidou hat nunmal NACH der B-Jugend hauptsächlich in der Kette gespielt.“ Ursprünglich habe ich hier nur zum Thema „Nichtnominierung Mester“ und Deinen Vergleichen Stellung genommen! Zu deinem „Nebenkriegsschauplatz Störzel“ kann ich mich nicht äußern, da ich sie nur zweimal in dieser Saison gegen den FCR gesehen habe! Da hat sie solide gespielt, ohne jedoch besonders aufzufallen. Wir sind uns aber sicher einig, dass eine Ioannidou auf der linken Aussenbahn auch keine Konkurrenz für Mester wäre, oder? Dann bist Du mir noch die Beschreibung der… Weiterlesen »

Jarmusch
Jarmusch

@rockpommel
Wenn Du von meinem ‚Nebenkriegsschauplatz Störzel‘ sprichst, müsste ich von deinem ‚Nebenkriegsschauplatz Petzelberger‘ sprechen.
Aber genau das werde ich nicht mehr machen.

Von meiner Seite ist alles gesagt!