Duisburg erzürnt über TeBe-Klatsche – Saarbrücken gerettet

30

Der 21. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga hatte es in sich. Der 1. FFC Turbine Potsdam holte sich zum zweiten Mal in Folge den Meistertitel, der 1. FC Saarbrücken sicherte sich mit einem Auswärtssieg in Essen den Klassenerhalt und der 1. FFC Frankfurt hat sich mit einem zweistelligen Sieg gegen Tennis Borussia Berlin eine Minimalchance auf das internationale Geschäft gewahrt. Sehr zum Unmut von Duisburgs Trainerin Martina Voss-Tecklenburg.

Die wollte sich nicht lange mit dem eigenen 5:0 (3:0)-Sieg gegen den SC Freiburg aufhalten, nachdem sie vom 13:0 (8:0)-Erfolg des 1. FFC Frankfurt gegen Tennis Borussia Berlin gehört hatte. „Wenn sich eine Mannschaft in den letzten Spielen so hängen lässt, ist das absolut schade und ich muss schon sagen, so hat sie auch irgendwo nichts in der 1.Liga zu suchen“, polterte Voss-Tecklenburg in Richtung TeBe.

Frankfurt wahrt Minimalchance
Denn vor dem letzten Spieltag hat Duisburg zwar nun als Tabellenzweiter weiterhin drei Punkte Vorsprung auf Frankfurt und es in der eigenen Hand sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren, doch in punkto Torverhältnis (+56 Duisburg, +51 Frankfurt) sind die Hessinnen nun unerwartet wieder in Reichweite. Sollten die Duisburgerinnen ihr abschließendes Bundesligaspiel beim FC Bayern München verlieren und Frankfurt gewänne mit vier Toren Unterschied beim SC 07 Bad Neuenahr (was im DFB-Pokal in dieser Saison bereits gelang), hätte Frankfurt am Ende den zweiten Platz den Duisburgerinnen noch weggeschnappt, der in der kommenden Saison zur Teilnahme an der Champions League berechtigt. Doch auf Rechenspiele will sich Voss-Tecklenburg nicht einlassen. „München war auch im Vorjahr ein gutes Pflaster für uns, deshalb fahren wir guten Mutes am nächsten Wochenende dahin und wollen Sonntag dort auch gewinnen.“

Uwak rettet SaarbrückenAbstiegsendspiel Freiburg gegen Essen
Überraschend hat sich der 1. FC Saarbrücken mit einem 1:0 (1:0)-Auswärtssieg bei der SG Essen-Schönebeck vorzeitig den Klassenerhalt gesichert. Cynthia Uwak erzielte bereits in der 8. Minute den viel umjubelten Siegtreffer, der nun die Essenerinnen in ein Abstiegsendspiel beim SC Freiburg am kommenden Wochenende zwingt. Doch die Freiburgerinnen haben sich das Leben durch die hohe Niederlage in Duisburg selbst schwer gemacht. Denn gegen Essen muss aufgrund des schlechteren Torverhältnisses ein Sieg mit vier Toren Unterschied her, will man den Abstieg noch verhindern und stattdessen den Gegner in die Zweite Liga schicken. „Duisburg war der erwartet überlegene Gegner, ein, zwei Tore weniger wären aber auch noch okay gewesen. Jetzt müssen wir eben 4:0 gegen Essen gewinnen“, so Freiburgs Trainer Edgar Beck.

Klare Auswärtssiege für Bayern und Wolfsburg
In den weiteren Spielen des Tages kamen der FC Bayern München und der VfL Wolfsburg zu klaren Auswärtssiegen. Die Münchnerinnen gewannen beim Hamburger SV mit 4:1 (2:0). Julia Simic sorgte mit zwei Treffer bereits vor der Pause für eine sichere Führung (17. und 45.), Vanessa Bürki erhöhte per Elfmeter (59.), ehe Stefanie Mirlach den vierten Treffer erzielte (83.). Imke Wübbenhorst konnte nur noch Ergebniskosmetik betreiben (85.). Die Niedersachsen gewannen beim FF USV Jena gar mit 6:1 (4:0). Melissa Wiik war mit vier Treffern (24., 33., 54, 79.) die Spielerin des Tages, Martina Müller (19.) und Selina Wagner erzielten die weiteren Wolfsburger Treffer, Genoveva Anonma gelang für die Gastgeberinnen der Ehrentreffer (47.).

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

30
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
30 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
21 Kommentatoren
Gustav GansDetlefeisbärsisyphosRalf Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
eisbär
eisbär

Nochmals Gratulation an Potsdam. Und Gratulation an Saarbrücken zum Klassenerhalt, trotz der zahlreichen Abgänge!
Jetzt hoffe ich noch, dass Essen nächste Woche den Klassenerhalt schafft, auch wenn es schade für den SCF wäre, aber einer muss halt noch runter.
Zu TeBe, da sehe ich es ähnlich wie MVT, wenn man sich so abschlachten lässt, dann hat man in der BL nichts zu suchen, denn solche Ergebnisse schaden dem Niveau des Frauenfussballs.

uwe
uwe

Ich hatte es schon befürchtet. Als dan auch noch der Halbzeitstand durchgegeben wurde (8:0) hat man nur noch Kopfschütteln übrig gehabt.

laasee
laasee

Berlin concede 13?????????????

fisch
fisch

Aus rein sportlicher Sicht kann es in der CL neben Turbine nur noch eine Mannschaft geben: FCR Duisburg. Der FFC Ffm hat in der CL
mit diesem Leistungsniveau, auch oder gerade mit dem wettbewerbsverzerrenden 13:0, aus deutscher Sicht (noch) nichts zu suchen. Da müssen erst mal etliche Defizite aufgearbeitet und seitens der sportlichen Leitung Realitätssinn entwickelt werden. Außerdem hoffe ich, dass es SD nicht wieder gelingt, als Erfolgsmittel bei der direkten sportlichen Konkurrenz räubern zu gehen.

Julius
Julius

@fisch
Wie kommst Du zu der Erkenntnis, dass der FFC Frankfurt in der
CL nichts zu suchen hat, nachdem diese in den letzten Wochen
gegen Duisburg und gegen Potsdam gewonnen haben und gegen
den Absteiger TeBe einen hochverdienten 13:0-Sieg errungen haben (TeBe war übrigens mit 13 Gegentoren noch sehr gut bedient)?

Falls der FFC doch noch den 2. Platz erreichen sollte (was ich persönlich nicht glaube), dann wird der FFC Deutschland in der CL (genauso wie Duisburg und Potsdam) würdig vertreten.

Du solltet Deine bestehenden Vorurteile gegen das FFC-Management nicht 1:1 auf die Beurteilung der Leistungsfähigkeit
der Mannschaft übertragen.

Ein wenig Differenzierung wäre schon angebracht!

Marcel
Marcel

Gratulation an die Mädels vom FCS !

Sogar ich muss zugeben das ich keinen Pfifferling darauf gegeben hätte das die Klasse gehalten wird.Um so schöner das man eines besseren belehrt wird 🙂
Nicht nur was den Klassenerhalt angeht auch das man doch wesentlich besser mithalten konnte als erwartet für einen Aufsteiger der fast sein ganzes Stammpersonal ersetzen musste.
Deshalb noch einmal Hut ab dafür.

Lucy
Lucy

Frankfurt hat nix verzerrt !! Sie haben lediglich die Tore geschossen, die man sie hat schiessen lassen (hätten sogar noch mehr werden können). Das hätte jede andere Mannschaft auch so gemacht !!

Lee geht wieder heim (kulturelle und sprachliche Probleme), Leni sucht sich auch einen neuen Verein (konnte sich auf ihren favorisierten Positionen nicht durchsetzen) – vielleicht WOB ?!? 😉

Karo und Anna hören leider aus gesundheitlichen Gründen auf 🙁

Jarmusch
Jarmusch

Gut, dass TeBe direkt wieder abgestiegen ist!

Den mit Abstand schlechtesten Zuschauerschnitt der Liga und nun greift man mit desolater Vorstellung auch noch in wichtige Entscheidungen (CL-Quali) der Liga ein.
Tschüß TeBe, Euch weint wohl kaum einer ‘ne Träne nach.

Jarmusch
Jarmusch

Lucy schrieb: ‚Karo und Anna hören leider aus gesundheitlichen Gründen auf‘

@Lucy
Wer ist Anna?

@all
Hört doch verdammt nochmal mit diesen Namenskürzeln oder der Beschränkung auf Vor-, Ruf- oder Spitznamen auf. Dann haben auch alle was davon.

labrys
labrys

Jarmusch, wieviele Annas gibt den bei Frankfurt -.-

Leni bei WOB? glaub ich eher weniger….

Ralf
Ralf

Wenn man sich mal die Diskussionen über die TeBe-Frauen so um die Jahreswende ins Gedächtnis zurückruft; was da so im und um den Verein los gewesen ist/sein muss, wundert einen am Ende der Saison das sportliche Resultat eigentlich irgendwie nicht! Das Ergebnis von heute ist sozusagen nur das i-Tüpfelchen …. Ich freu‘ mich erstmal über den Sieg des FCR; jetzt machen die LÖWINNEN die CL-Teilnahme dann halt am nächsten WE in München endgültig ‚wasserdicht‘ 🙂 ! Debatten über ‚wettbewerbsverzerrte‘ Meisterschaften, Tabellenstände und Qualifikationen zu internationalen Wettbewerben gehen am Ende der Saison 2009/2010 ja auf das Konto des „jetzt nicht mehr… Weiterlesen »

laasee
laasee

@Ralf

This morning FCR had +13 goal better than Frankfurt………if it had been +15 would Berlin have lost 15-0?

Understand?

Ralf
Ralf

@laasee

Yes, I understand!
But please, no conspiracy theories now!

The problems of TeBe (or Hertha in men’s football) are deeper!
For example, there are to many VIP’s …!

But, this is not my – our – problem – as FCR-Fan’s! 🙂

laasee
laasee

You are probably right about the conspiracy theories…………..hmmm……….in Bayern will Inka get a red card within the first 10 minutes? and FCB get 4 elfmeters?

Strange things can happen in football.

Jarmusch
Jarmusch

labrys schrieb: ‚Jarmusch, wieviele Annas gibt den bei Frankfurt‘

@labrys
Es gibt eine Anna Marciak bei Frankfurt. Die ist allerdings nicht so wahnsinnig bekannt und hat in dieser Saison meines Wissens keine Minute gespielt.
Also, um bei Anna gleich auf Marciak zu kommen braucht’s schon fast Insiderwissen oder man ist Frankfurt-Fan.

Soll Lucy einfach den vollen Namen hinschreiben und gut ist. Diese Empfehlung geht hiermit auch an einige andere Blogger.

Danke!

Pizza24
Pizza24

Das Ergebnis von Frankfurt sorgte bei mir auch für negative Gedanken…hätte nicht gedacht, dass ich solche mal beim FF haben würde, aber das kam mir schon sehr spanisch vor. Wie kann man sich so abschlachten lassen? Die letzten Partien vernünftig über die Bühne zu bringen ist ja wohl das Mindeste, was man von einem Bundesligisten erwarten kann. Respekt vor Hertha BSC – können sich die TEBE Frauen ne Scheibe von abschneiden. Keinen Funken Ehre im Leib. Traurig.

Lucifer
Lucifer

FFC hat verdient gewonnen und was TEBE gezeigt hat, war wirklich nicht 1.Bundesliga tauglich.

Die Entscheidung über 2. Platz wird am Sonntag fallen auch wenn jeder zugeben sollte, daß FCR bessere Karten hat.

Winter
Winter

Tebe muss man schon fast Wettbewerbsverzerrung vorwerfen. Als TP-Fan wünsche ich mir wirklich einen guten Ausgang für den FCR Duisburg, da diese es aufgrund ihrer kompletten Leistung in der Saison verdient haben. ….und sie haben nicht eine so große Klappe wie Frankfurt und üben sich nicht so in Selbstdarstellung sondern eher in einer fairen Bescheidenheit (siehe Analyse nach CL-Halbfinalrückspiel gegen Potsdam). Frankfurt dagegen ist der Meinung, dass sie den besten Fussball in der ganzen Saison gespielt haben, welche Schizo…. Also, viel Glück FCR aus Potsdam!!!

Berlin
Berlin

TeBe ist eine Schande…..

als Berliner Fan muß man sich für einen so peinlichen Verein wie TeBe bei allen anderen Vereinen entschuldigen. Wenigstens hat man jatzt in ganz FF Deutschland gesehen was das für ein verein ist und es bleibt zu hoffen, das sich keine Spielerin je mehr auf dieses Dummgequatsche einläßt und für diesen Verein spielen will.
Bis auf die wenigen anständigen und ehrlichen TeBe fans, wünscht sich wohl ganz Berlin, das dieses Desaster am Besten ganz verschwindet.

Zuschauer
Zuschauer

Am 17.4.2006 schickte der FFC Frankfurt den FSV Frankfurt mit 17:0 nach Hause. Am Ende der Saison stieg FSV Frankfurt ab, der Frauenfußball beim FSV wurde abgemeldet.