SC Freiburg verpflichtet weitere US-Spielerin

1

Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg hat eine weitere Amerikanerin verpflichtet. Michelle Lynn Wenino, zuletzt in Diensten von WPS-Team Chicago Red Stars,  nahm bereits erstmals am Mannschaftstraining teil.

Wenino meinte nach ihrer Ankunft am vergangenen Dienstag: „Ich bin nach Freiburg gekommen, um Erfahrungen zu sammeln, mit dem Land, der Kultur und natürlich dem Fußball. Das Hauptziel mit dem SC ist ganz klar: alles dafür zu tun, den Abstieg zu verhindern“, so die 22-jährige Verteidigerin.

Michelle Wenino
Verstärkung für die Abwehr des SC Freiburg: Michelle Wenino (Foto: Achim Keller)

Schnell und zweikampfstark
„Michelle ist eine schnelle, zweikampf- und kopfballstarke Abwehrspielerin, ich hoffe, dass sie genau so einschlägt, wie die anderen beiden Neuen“, schilderte Trainer Edgar Beck die ersten Eindrücke und lobte ihren Ehrgeiz: „Sie ist heute Morgen angekommen, hat sich ein paar Stunden hingelegt, um die Zeitverschiebung etwas zu kompensieren und war heute Abend dann gleich im Training.“ 

Ein WPS-Einsatz
In der WPS kam Wenino allerdings nur einmal zum Einsatz, am 23. Mai bei der 0:2-Niederlage gegen St. Louis Athletica, als bei den Red Stars Spielerinnen wie Lindsay Tarpley, Megan Rapinoe, Carli Lloyd und Marian Dalmy fehlten und dann auch noch kurzfristig Heather Garriock passen musste.
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
0 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
0 Kommentatoren
Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei