U19-EM: Neue Spielorte und Anstoßzeiten

Von am 21. Juli 2009 – 8.05 Uhr 58 Kommentare

Der europäische Fußballverband (UEFA) hat die Austragungsorte der beiden Halbfinalspiele der U19-Europameisterschaft getauscht und auch die Anstoßzeiten neu festgesetzt.

So finden am morgigen Mittwoch, 22. Juli, beide Halbfinalspiele parallel um 16.00 Uhr MEZ statt. Ursprünglich hätte eines der beiden Halbfinalspiele bereits um 13.00 Uhr angepfiffen werden sollen.

Das erste Halbfinale bestreiten England und die Schweiz, die ihre Partie in Molodechno austragen werden. Das zweite Halbfinale zwischen Frankreich und Schweden findet hingegen im Darida-Stadion von Minsk statt und wird auf Eurosport 2 live übertragen.

Da die deutsche Mannschaft den Einzug ins Halbfinale verpasst ist auch kein Play-off-Spiel nötig, um den letzten Teilnehmer für die U20-Weltmeisterschaft in Deutschland zu ermitteln. Qualifiziert haben sich somit die Schweiz, England, Frankreich und Schweden.

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

58 Kommentare »

  • Jarmusch sagt:

    Verlängerung!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Rainer sagt:

    Schlusspfiff 2-2. Verlängerung und das obwohl Frankreich klar dominiert hat.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Rainer sagt:

    3.2 für Schweden Heber von Sofia Jakobsson nach nur einer Minute der Verlängerung

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jarmusch sagt:

    3:2 für Schweden durch Jakobsson nach wenigen Sekunden der Verlängerung. Das hat sie wirklich gut gemacht.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jarmusch sagt:

    Das war schon ihr viertes Turniertor. Damit zieht sie mit der führenden Barbance gleich.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jarmusch sagt:

    Jetzt wird das Spiel auf einmal richtig lebendig. Auch die Zuschauer hört man jetzt deutlich.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Rainer sagt:

    Schweden hatte bisher nur drei Schüsse aufs gegnerische Tor – alle drin.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jarmusch sagt:

    Die Schwedinnen wirken physisch stärker.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jarmusch sagt:

    Kommt es zum Finale Schweden-England, können die Tre Kronors Revanche für die klare 0:3-Niederlage aus der Gruppenphase nehmen.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jarmusch sagt:

    4:2 für Schweden!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jarmusch sagt:

    Schöner Kopfball aus größerer Distanz durch die eingewechselte Egelryd.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Rainer sagt:

    4-2 Schweden nach Ecke, Kopfball von Jennifer Egelryd vom Tabellenführer der zweiten Liga, Tyresö FF.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Rainer sagt:

    5-2 Schweden. Sofia Jakobsson

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jarmusch sagt:

    5:2 für Schweden durch den dritten Treffer von Jakobsson.
    Mit ihrem 5. Turniertor gewinnt sie wohl auch den Goldenen Schuh.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jarmusch sagt:

    Für meinen Geschmack hat der französische Coach nicht unerheblichen Anteil an der Niederlage seiner Mannschaft.
    Indem er seine bisherigen Turniertorschützinnen zunächst draußen ließ, hat er sie augenscheinlich ihres Selbstvertrauens beraubt. Zumindest wirken Barbence und Crammer nach ihren Einwechslungen vollkommen mutlos.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Rainer sagt:

    90 Minuten dominierte Frankreich, mit dem schnellen Tor von Jakobsson in der Verlängerung ging völlig die Luft raus, Schweden jetzt absolut ungefährdet

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Rainer sagt:

    Finale: England – Schweden

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jarmusch sagt:

    Endstand: 5:2 n.V. für Schweden

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter