Deutschland zieht ins Halbfinale ein

Von am 15. August 2008 – 15.13 Uhr 76 Kommentare

Mit einem 2:0-Sieg nach Verlängerung gegen Schweden ist die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft in Shenyang ins Halbfinale des olympischen Fußballturniers eingezogen. Kerstin Garefrekes und Simone Laudehr erzielten die Treffer beim verdienten Erfolg. Im Halbfinale wartet nun erneut Brasilien, das sich gegen Norwegen mit 2:1 durchsetzte. Im Kommentarteil könnt Ihr noch einmal nachverfolgen, wie es zum 2:0-Sieg der Deutschen kam.

Schlagwörter:

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

76 Kommentare »

  • Conny68 sagt:

    @Ruhrschnell
    da gebe ich dir schon recht…4 = ausreichend = weil Sieg. Aber ich bleibe bei meiner Note – meiner Meinung ist es mangehaft, wenn ich als Trainerin so wenig Möglichkeiten sehe, mit personellen Wechseln das Spiel meiner Mannschaft positiver zu gestalten.
    Im übrigen frage ich mich dabei, warum Frau Neid überhaupt einen größeren Kader für Olympia gefordert hat. Ihr würden doch 14 Spielerinnen langen – dann müßte sie sich auch über Auswechslungen keine Gedanken machen… 😉

    (0)
  • Manne sagt:

    Neben einem Herzlichen Glückwunsch an die deutsche Mannschaft auch noch mein Kommentar:

    Weiterhin (unverständlich) schlechtes Spiel – keine Paßsicherheit, Nervosität, schlechtes Umschalten von Abwehr/Mittelfeld in Angriff, aber bei solch katastrophalen Abspielfehlern kein Wunder. Dafür aber guter Einsatz, sichere (mehr oder weniger) Abwehr.

    Noten will ich keine grossen vergeben, aber vor allem an Silvia Neid (5): da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Aber der Erfolg gibt ihr ja Recht …. Wie kann man nur eine Conny, die eine klasse Saison gespielt hat, auf der Bank lassen???? Auch Celia und Lira sind auf der Bank zu schade …

    KG ist leider wie schon das ganze Jahr weit weit weg von ihrer einstigen Klasse, zur Zeit keine Leistungsträgerin – sie sollte lieber auf die Bank und Birgit spielt schlecht, ist aber unverzichtbar.

    Die durchweg positiven Noten für Renate Lingor kann ich nicht ganz nachvollziehen, auch sie ist kaum besser als für eine 3.

    Ansonsten ….. 🙂

    (0)
  • thoddey sagt:

    Eine Note haben wir noch vergessen zu geben.

    Schiedsrichterin: 5

    (0)
  • Steffen sagt:

    Linda Bresonik muss 2 – 3 Wochen pausieren und spielt damit leider nicht im Halbfinale gegen die Brasilianerinnen. Alles Gute, Babett! Und lass dich nicht von der schlitzohrigen Cristiane austricksen!

    (0)
  • thoddey sagt:

    Ich war im Übrigen froh darüber, dass die ARD das Spiel komplett gezeigt hat. Mich hat es nämlich sehr geärgert, dass die anderen beiden Spiele später angefangen haben, bzw. wegen Siegerehrungen unterbrochen wurden. Selbst bei deutscher Medaille einen laufenden Wettkampf zu unterbrechen fand ich sehr schade, zumal man Siegerehrungen auch als Aufzeichnungen zeigen kann. Bei Live Spielen geht das ganze Flair dadurch verloren.

    (0)
  • helena sagt:

    @thoddey: So sehr ich Dir da als Fußballfan zustimmen muß, so entschieden muß man eben dann doch sehen, dass Fußball bei den Olympischen Spielen eben nur eine von sehr vielen Sportartn ist, und wer Fan einer Person ist und dessen Sieg verfolgt hat, will berechtigterweise auch die Siegerehrung sehen, denn dies ist der emotionale Höhepunkt eines Wettkampfes. In Aufzeichnung ist eine Sigerehrung dann auch nur noch halb so schön und wir wollen doch die Goldmedaille „unserer“ Mädels auch live sehen:-). Bei den letzten olympischen Spielen hat man die Übertragung des FF-Spiels unterbrochen, um einen BERICHT über Franzisak von Almsick zu bringen: so etwas wäre dann wiederum mehr als unverständlich…

    Mein Lieblingsspruch des Kommentators, welcher das gesamte Dilemma der deutschen Mannschaft aufzeigt (bezüglich eines Fehlpasses von Melanie Behringer):
    „Von fünf freistehenden Roten nimmt sie die gelbe…“

    (0)
  • Ruhrschnellweg sagt:

    Ja, das passte der Spruch…

    irritierend für mich hingegen die doch sehr wohl wollende Bewertung von Frau B.-Trainerin – kann nur hofffen, dass sie an anderer Stelle deutlicher wird!

    (0)
  • Anni sagt:

    Meine Bewertung:
    ***************
    Natze 2: (sie ist mit Abstand die Beste im dt. Team)
    Stege 3: (ungewohnt unsicher)
    Ari 3: (ungewohnt unsicher)
    Annike 4-5: (schlechter geht es bald nicht mehr)
    Linda 2: (gute Besserung, die Verletzung ist die größte Schwächung)
    KG 5-6: (lediglich das Tor war genial)
    Simon 4: (kommt einfach nicht in Tritt)
    Idgie 2-3: (sehr bemüht, was für das Offensivspiel zu tun – gute Pässe, geniale Eckball auf KG, Defensivverhalten muss verbessert werden – aber eine Mbabi wäre da keine Alternative!! Hat mir bisher auch nicht gefallen)
    MelB 4: gute Szene (Lattenschuss am Ende), aber ansonsten gut angefangen, schlecht aufgehört
    Anja 2: sehr bemüht!!! Aber da ginge auch noch mehr.
    Birgit 4: sorry, aber was ist nur mit ihr los? Sie bleibt oft stehen, geht den Bällen nicht mehr hinterher!! Vermisse teilweise ihren Kampfgeist, für den sie bekannt ist….
    Silvia Neid 4-5: Der Erfolg gibt ihr Recht!!! Aber warum wechselt sie die Schwachstellen nicht aus? Warum bringt sie keinen frischen Schwung rein? Bin gespannt auf das Halbfinale. Es muss einiges passieren, sonst könnte es so richtig peinlich werden!!!!

    Ich würde gerne eine Conny Pohlers sehen!!!! Die Außenseiten hätte ich ebenfalls ausgetauscht….Lira und Conny hätten diese Positionen einnehmen können. Noch immer schade ist es, dass MM nicht dabei ist. Sie hätte in den letzten 20min nochmal frischen Schwung rein gebracht. Genau so ein Spielertyp fehlt nun.

    (0)
  • Stonie sagt:

    @Anni
    Du hast die Bewertung von Babs vergessen!! Sie hat in meinen Augen ein ganz ordentliches Spiel gemacht!!
    Was Lira betrifft, sie hat sich bei ihrem letzten Einsatz aus dem Team rausgespielt.
    Und Conny? Das versteht nur Frau Neid!!!

    (0)
  • Jochen sagt:

    Also auch ich verstehe die guten Bewertungen für Idgie nicht. Denn das ist eines der Hauptprobleme, weil sie sich in der eigenen Hälfte mit Konditionsproblemen herumdrückt, können Simon und KG das bei diesen Temperaturen auch nicht auffangen!
    Zur Bundestrainerin – mittlerweile ist die gute Arbeit von Tina Theune-Meyer aufgebraucht und sie kann keine neue Kreativität für die Mannschaft einbringen! Ausserdem muss sie sich endlich von den
    alten Seilschaften lossagen.

    (0)
  • SCW sagt:

    @ Jochen: ? Was oder wen meinst du mit alten Seilschaften???

    (0)
  • Brandy74 sagt:

    @Jochen. ich muß dir absolut recht geben.Die Spielkultur der deutschen Mannschaft ist seit Neid rapide gesunken und wenn sie bis zur WM weitermacht,was ja leider zu befürchten ist,müssen wir froh sein,die Vorrunde zu überstehen. In den Vereinen zeigen die Spielerinnen ja deutlich bessere Leistungen.
    Und über die Tatsache,dass manche Nominierungen vollkommen daneben sind, aus welchen Gründen (persönlichen) auch immer, kann man auch nur resigniert mit dem Kopf schütteln,solange der nette Theo nicht aufwacht.Vielleicht trauen sich ja auch mal einige der Benachteiligten oder der Trainer den Mund aufzumachen,um eine diskussion anzuregen,sonst sehe ich schwarz.

    (0)
  • Anni sagt:

    Stimmt, die Bewertung für Babett hab ich vergessen. Da gebe ich dir Recht, Stonie. Die Leistung war ordentlich. Hoffe, sie kann im Halbfinale noch mehr zeigen!!! Es ist schon traurig, dass Linda nimmer dabei sein kann. Neben Natze war sie für mich mit Abstand die Beste auf dem Feld!!!
    Ich finde, KG und Simon müssen erst mal zu ihrer gewohnten Leistung zurück finden, dass kann man ganz sicher nicht auf Idgie schieben!!! Es ist durchweg nicht in Ordnung, was die dt. Mannschaft abliefert!!! Aber auch die größten Kritiker müssen anerkennen, dass Idgie gg. alle Erwartungen gut ins Turnier gefunden hat und offensiv sehr bemüht ist und so manches Mal für anschauliche Spielmomente sorgt….über ihre Standards brauchen wir nicht zu diskutieren. Ohne die würde manchmal ja wirklich gar nix gehen!!!

    (0)
  • Conny68 sagt:

    @Jochen @Brandy74
    Gebe Euch bezüglich der Bundestrainerin absolut recht. Unter Tina Theune-Meier spielten unsere Mädels meistens kreativ und mitreißend – unter Neid wirken sie so, als steckten sie in einem taktischen Korsett – frei nach Huub Stevens – die Null muss zunächst stehen. Man vermißt einfach Spielwitz, Spielfreude und Spielkultur.
    Kopf und Beine werden schwer, wenn die Leichtigkeit beim Fußballspielen fehlt – Kampf und taktische Disziplin sind wichtig, aber genauso wichtig sind auch Kreativität, Spaß und auch mal etwas Risiko…

    Vielleicht ist es wirklich so, dass die Goldmedaille das non plus ultra für alle Spielerinnen ist und für diesen Erfolg nimmt man auch diese schon seit längeren gezeigte Spielphilosophie in Kauf.

    Sollte dieser Fußball aber Frau Neids Philosophie für die Zukunft sein, dann erwarte ich auch, dass der nette Theo der toughen Silvia mal die Meinung sagt – denn mit dieser Art von Fußballspielen werden wir keine Fans für den Frauenfußball gewinnen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Ich kann ja leider nur die Verlängerung bewerten, da aus irgendeinem für mich nicht nachvollziehbarem Grund, ich kein Bild hatte bei meiner Aufzeichnung!!!
    Also die Abwehr ist für mich alles andere als SICHER!!! NATZE ist absolut in Bestform, sollte sich aber gegen die Brasilianerinnen lieber keinen Klops genehmigen!!! Stegemann schien mir etwas verbessert zu sein!!! Auch ARI halfen wohl ihre „Schweden-Kenntnisse“, um ihre Leistung etwas zu verbessern!!! Das große (nicht nur körperlich) SORGENKIND, ist und bleibt Annike Krahn!!! Hier fehlt das persönliche Gespräch der Bundestrainerin, die zu ihr sagen sollte; „Mädchen, dass reicht im Moment nicht aus!!!“ Positiv hat mich dagegen BABETT überrascht, die, anders als zuletzt bei TURBINE, ihre Souveränität wiedergefunden hat!!! Ganz dickes Lob!!! Damit ist mir auch gegen Brasilien nicht bange!!! Das Mittelfeld zeigte die gewohnt schwache Leistung!!! Auch ich fand, dass außer Renate Lingor, alle Spielerinnen zu stagnieren scheinen!!! Lingor konnte ihre ansprechende Leistung vom Nigeria-Spiel bestätigen, muss aber weiter an sich arbeiten!!!
    So sehr ich mich für KG und Simone Laudehr freue, und hoffe, dass ihnen die Treffer weiter Auftrieb geben werden, um so unglaublicher finde ich die IGNORANZ von Frau Bundestrainerin!!!
    Da steht es nach 90 min noch 0:0, weil meine Stürmerinnen nicht ins Tor treffen!!! Und sie läßt die TORFABRIK der Bundesliga und des UEFA-Pokals auf der Bank schmoren?????????????????
    Diese „TAKTIK“, geht sicher in die Geschichte ein!!!

    (0)
  • Jochen sagt:

    @SCW
    Die von mir angemerkten Seilschaften betreffen S. Neid, Smi,
    Idgie und mit Abstrichen Arie. In welcher Hinsicht soll sich jeder
    hier im Forum selbst fragen bzw. beantworten. Das Sandra Smisek
    gegen Anja Mittag ausgewechselt wurde, könnte auch eine Konzess-
    ionsentscheidung an Dr. Zwanziger sein, der ja bekanntlich ein ab-
    soluter Mittag-Fan ist! Vielleicht ist deshalb ja schon Martina Müller
    auf der Strecke geblieben.

    (0)