Spitzentrio marschiert weiter, Klatsche für Potsdam

47

Zum Abschluss der Hinrunde in der Frauenfußball-Bundesliga kamen die Top 3 der Liga am 11. Spieltag zu Erfolgen. Dabei präsentierte sich der VfL Wolfsburg in Torlaune. Die TSG 1899 Hoffenheim machte mit Turbine Potsdam kurzen Prozess.

Jubel bei Hoffenheim, Katerstimmung bei Turbine Potsdam © imago/Foto2press

Bereits am Freitagabend kam der VfL Wolfsburg vor 458 Zuschauern im Ulrich-Haberland-Stadion zu einem 7:0 (4:0)-Auswärtssieg bei Bayer 04 Leverkusen.

Wolfsburg im Torrausch
Ewa Pajor (11.), Pernille Harder (15.) und Noelle Maritz (18.) sorgten schnell für klare Verhältnisse, noch vor der Pause gelang Harder ein weiterer Treffer (36.). Auch anfangs der zweiten Halbzeit war die Dänin wieder zur Stelle (52.), den Kantersieg komplettierten die Treffer von Fridolina Rolfö (53.) und Zsanett Jakabfi (89.). Lena Uebach sah bei den Gastgeberinnen in der 72. Minute die Gelb-Rote Karte.

Drei Tore von Billa, zwei von Hartig
Am Sonntagnachmittag feierte die TSG 1899 Hoffenheim einen 5:1 (2:1)-Sieg gegen Turbine Potsdam. Die Gäste gingen vor 450 Zuschauern im Dietmar-Hopp-Stadion durch Lara Prasnikar zwar in Führung (12.), doch Nicole Billa gelang umgehend der Ausgleich (32.). Die Österreicherin traf dann zwei weitere Male ins Schwarze (32., 59.), ein Doppelschlag von Isabella Hartig (72., 76.) schraubte das Ergebnis in die Höhe.

Beerensteyn trifft doppelt bei Bayern-Sieg
Der FC Bayern München tat sich gegen die SGS Essen eine Halbzeit lang schwer, doch dank einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei stand am Ende ein verdienter 2:0 (0:0)-Erfolg. Zur Matchwinnerin avancierte vor 523 Zuschauern am FC Bayern Campus Lineth Beerensteyn, die beide Treffer erzielte (54., 61.).

Freiburg verspielt Zwei-Tore-Führung
Ein munteres Spiel sahen die 322 Zuschauer im Mösle-Stadion beim 3:3 (1:1) zwischen dem SC Freiburg und dem 1. FFC Frankfurt. Laura Feiersinger sorgte per Elfmeter für die Gästeführung (6.), Klara Bühl glich für die Freiburgerinnen aus (30.). Nach den Treffern von Meret Wittje (57.) und erneut Bühl (62.) sah es nach einem Sieg für die Elf aus dem Breisgau aus, doch Laura Freigang (69.) und erneut Feiersinger (89.) sorgten noch für den Ausgleich.

Erfolg für Sand, Jena punktet in Duisburg
Der SC Sand kam gegen den 1. FC Köln zu einem 2:1 (1:0)-Heimsieg. Michaela Brandenburg sorgte kurz vor der Pause vor 264 Zuschauern im Orsay-Stadion für die Führung der Gastgeberinnen (41.), Ricarda Schaber erhöhte anfangs der zweiten Halbzeit (48.). Rachel Rinast erzielte den Kölner Ehrentreffer (71.). Bereits am Samstag trennten sich der MSV Duisburg und der FF USV Jena im Kellerduell vor 350 Zuschauern im PCC-Stadion von Homberg 0:0. Dabei blieben die Gäste erstmals in der Saison ohne Gegentreffer und holten ihren zweiten Punkt.

Letzte Aktualisierung am 5.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

47
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
9 Kommentar-Themen
38 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
21 Kommentatoren
SCF KlausiDetlefRalligenDussel DuckRitchie Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Witzfigur
Witzfigur

Etwas was ich bisher noch nie gemacht habe, aber die Zahl der Daumen-runter, läßt mich so reagieren, denn ich zitiere mich mal selbst:“ In Sinsheim wird wieder Realität Einzug halten und sich erneut Ernüchterung breitmachen, da der Gegner einer mit gehörigem Angstpotenzial ist und zuletzt die Turbinen en gros keinen Blumentopf gewinnen ließ.“
Und jetzt laßt es erneut Daumen-runter regnen… 😀 😀 😀

GG13
GG13

Von mir, heute Diverses aus der (Hinserien-) Statistikabteilung: a) Der Spitzenreiter mit identischer Bilanz zur Vor-Saison: #31 Punkte, +46 im Torverhältnis. Allein, die Torausbeute mit +1 Treffer, dagegen aber eben auch +1 Gegentreffer. Ebenfalls identisch: Mit #15 Treffern führt eine Wölfin die Torschützenliste an – Pernille Harder (im Vorjahr: Ewa Pajor). b) Das Meisterschaftsrennen ist enger geworden: Die TSG mit lediglich #3 Punkten und #17 Toren im Rückstand; im Vorjahr waren die zweitplatzierten Bayern bereits #5 Punkte und #21 Tore im Hintertreffen. Überhaupt Hoffenheim: +9 Punkte und +16 Tore im Vergleich zur Vor-Saison … Respekt !! c) Die Münchnerinnen …… Weiterlesen »

Pauline Leon
Pauline Leon

Die Not-Elf von Bayer 04 reduziert sich immer weiter, jetzt auch noch Lena Uebach… Wenn sie nicht geflogen wäre, hätte wohl Frederike Kempe ihren ersten Einsatz nach Verletzungspause erhalten. So aber nicht. Die Winterpause muß her!!! Das Spiel in Duisburg zeigte sich in der ersten Halbzeit noch als Spiel Not gegen Elend, in der zweiten Halbzeit wurden die Jenaerinnen immer mutiger und hätten einen Sieg vollauf verdient gehabt. Vanessa Fudalla zeigte wieder Spielfreude und der Rest aus Thüringen war auch nicht so ganz unmotiviert. Die Duisburgerinnen wurden immer unsicherer und zeigten (wie auch Jena) eklatante Schwächen. Auffällig, das die „Oldie“… Weiterlesen »

vikkybummsy
vikkybummsy

Wenn ich mir das Foto oben zum Spieltag so ansehe…Sarah Zadrazil will nur noch weg (war mein erster Gedanke)

Pauline Leon
Pauline Leon

Hoffenheim:
Pauli Krumbiegel stand gestern nach Verletzungspause wieder auf dem Platz, für Hoffenheim 2, und hat mal gleich zwei Tore gegen Potsdam 2 gemacht (und das Spiel entschieden, sofern ich ihre Spielkünste einschätzen kann)

Wenn ich schon bei Liga zwei bin:
Sarah Abu Sabbah scheint auch endlich mal Fahrt aufzunehmen. 3 Tore in den letzten drei Spielen. Es freut mich für sie, die in Leverkusen keine Chance bekam.

3.: Zuschauer scheint es in der zweiten Liga bald keine mehr zu geben. Die Zahlen (laut dfb) sind sehr traurig.

jochen-or
jochen-or

Katastrophale Zuschauerzahlen!

Wo soll das in Deutschland beim Frauenfußball enden, wenn da kein Aufschwung kommt.
Wo ist die helfende Hand des DFB und auch des öffentlichrechtlichen Fernsehens?

enthusio
enthusio

Sehr ärgerlich, dass die SGS Essen sich für ihre gute Leistung der 1. Halbzeit bei den Bayern nicht belohnt hat. Wann hat es das schon mal gegeben, dass Bayern in einer Halbzeit nur eine einzige (harmlose) Torchance zustande gebracht hat ? Umgekehrt hat Essen seine guten Torchancen nicht genutzt und somit mitansehen müssen, wie nach der Halbzeitpause Beerensteyn auf der anderen Seite ein Musterbeispiel an Effektivität abgeliefert hat, wobei mir ihr Flachschuss zum 1:0 nicht unhaltbar zu sein schien und beim Eckball vor dem 2:0 sich eine Essener Verteidigerin unerklärlicherweise wegduckte. Essen hat sich zwar balltechnisch gut entwickelt, tritt aber… Weiterlesen »

SCF Klausi

Was ist nur mit den Freiburger Mädels los? Die Mannschaft ist völlig verunsichert und man bettelt selbst bei Führung um Gegentore um sich somit selbst um den verdienten Lohn eines Sieges zu bringen. Defensive findet gar nicht statt,im MF herrscht ein heilloses durcheinander und die Offensive trifft die Bude nicht. Es gibt keine Spielerin die mal die Ärmel hochkrempelt,in die Hände spuckt und das Kommando übernimmt. Man verlässt sich zu sehr auf Bühl die damit leicht überfordert zu sein scheint. Neben Lena Lotzen,die bis zu ihrer Auswechslung zumindest versucht hat etwas Struktur ins Freiburger Mittelfeld zu bringen fiel mir noch… Weiterlesen »

Dussel Duck
Dussel Duck

Schön, dass Hoffenheim diese Saison so gut mithält. International wären sie derzeit wohl gut genug, um in der CL das Viertelfinale zu erreichen. Was aber in zwei Jahren in Sinsheim laufen wird, steht für mich als Außenstehendem noch völlig in den Sternen. Wenn das Geld winkt, könnte das Team schnell auseinanderbrechen.
Ich hoffe auf jeden Fall, dass irgendein Verein bald genug Geld in den Frauenfussball investiert, dass wir ab der Saison 21/22 auch einen dritten konkurrenzfähigen Vertreter in Europa stellen können.