Wolfsburg gegen Twente, Bayern muss nach Kasachstan

2

Unterschiedlicher hätte die Auslosung zum Achtelfinale der UEFA Women´s Champions League nicht laufen können. Während Meister VfL Wolfsburg nur ein Kurztrip über die niederländische Grenze bevorsteht, muss Vizemeister FC Bayern München eine strapaziöse Reise auf sich nehmen.

Logo der UEFA Women´s Champions League
Logo der UEFA Women´s Champions League © UEFA

Der VfL Wolfsburg empfängt im Achtelfinale den FC Twente, der FC Bayern München bekommt es mit WFC BIIK Kazygurt aus Kasachstan zu tun.

„Das ist ein attraktives Los für uns“, so Wolfsburgs Trainer Stephan Lerch. „Natürlich kommt uns mit Blick auf andere mögliche Konstellationen eine Reise ins Nachbarland entgegen. Klar ist, dass wir als Favorit in die beiden Partien gehen. Twente ist eine junge Mannschaft, die ein klares Konzept verfolgt und gegen die es auch schwierig werden kann. Wir verfügen allerdings über die größere Erfahrung in diesem Wettbewerb und ich bin sehr optimistisch, dass wir uns durchsetzen werden!“

UEFA Women`s Champions League, Achtelfinale (16./17. und 30./31. Oktober 2019)

Glasgow City – Brondby IF
FC Barcelona – FC Minsk
WFC BIIK Kazygurt – FC Bayern München
Olympique Lyon – Fortuna Hjorring
Paris Saint-Germain – Breidablik
VfL Wolfsburg – FC Twente
Slavia Prag – Arsenal Women
Manchester City – Atlético Madrid

Weg nach Wien

Achtelfinale: 16./17. und 30./31. Oktober 2019
Auslosung Viertel- und Halbfinale: 8. November 2019, Nyon
Viertelfinale: 24./25. März und 1./2. April 2020
Halbfinale: 25./26. April und 2./3. Mai 2020
Endspiel (Viola Park, Wien): 24. Mai 2020

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 25.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2 KOMMENTARE

  1. Bis auf die Begegnung Glasgow City – Brondby IF dürften bei alle anderen Begegnungen ziemlich klar sein wer in das Viertelfinale kommt.

  2. Nun, ganz so eindeutig wie #Rudi sehe ich den Ausgang einiger Begegnungen nicht:
    Lyon, Barcelona und auch Wolfsburg dürften/sollten sich jeweils klar durchsetzen. Auch PSG ist auf dem Papier klarer Favorit, allerdings, Breidablik mit gleich #2 Siegen gegen den tschechischen Vize-Meister (!), und dazu zunächst auswärts. Gelingt im Hinspiel eine gute Ausgangslage … z.B. durch eine Mauer-Taktik … könnte eine Überraschung gelingen.
    Und auch die Bayern sind, in der momentanen Verfassung, anfällig. Im Kader des kasachischen Meisters sind #4 USA-, #2 Sambia- sowie jeweils #1 Kanada- Georgien-, Nigeria- und Serbien-Spielerin. Warten wir mal ab, wie auch hier das Hinspiel läuft. Und das die Bayerinnen im eigenen Stadion anfällig sind, ist durch die nunmehr schon #2 Saison-Niederlagen (Leverkusen, Göteborg) ausreichend belegt.
    Am ausgeglichendsten dürfte die Begegnung Glasgow vs. Kopenhagen sein – ich sehe Bröndby aufgrund ihrer größeren Erfahrung im Vorteil.
    Und dann sind da ja auch noch meine beiden „Spitzen“-Partien: Slavia Prag ist m.E. durchaus in der Lage Arsenal Paroli zu bieten. Erst recht, wenn dort Miedema nicht trifft ….
    Und ManCity ? Atletico Madrid hatte in den letzten beiden Spielzeiten das Los-Pech, stets auf die Wölfinnen zu treffen. Immerhin, in den #4 Spielen gab es in beiden Auftaktbegegnungen eine 1., torlose Halbzeit. Erst nachdem die Wölfinnen Zählbares erwirkt hatten, wurde es jeweils deutlich. Sollten die Spanierinnen in der Lage sein in Führung zu gehen …. sehe ich sie keineswegs chancenlos. Und dann wartet voraussichtlich erneut der VfL Wolfsburg – Gesetz der Serie !!

Comments are closed.