Vorschau auf den 4. Spieltag

2

Am 4. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga will Turbine Potsdam Tabellenführer VfL Wolfsburg ein Bein stellen. Der FC Bayern steht nach der Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen beim SC Sand bereits unter Zugzwang.

Spielszene VfL Wolfsburg gegen Turbine Potsdam
Kann Turbine Potsdam den VfL Wolfsburg zu Fall bringen? © imago/Hübner

Turbine Potsdam – VfL Wolfsburg (Samstag, 21. September, 13 Uhr)

Das Topspiel der Runde steigt am Samstagmittag (13 Uhr, RBB24.de und Magenta Sport live) zwischen Turbine Potsdam und dem VfL Wolfsburg. In der Vergangenheit taten sich die Wolfsburgerinnen im Karl-Liebknecht-Stadion oft schwer, doch die Elf von Trainer Stephan Lerch ist klarer Favorit.

Mehr Infos auf der Match-Seite Potsdam – Wolfsburg lesen

SC Sand – FC Bayern München (Sonntag, 22. September, 14 Uhr)

Der FC Bayern München steht am Sonntag bei SC Sand bereits unter Zugwang, nachdem das Team von Trainer Jens Scheuer zuletzt eine überraschende 1:2-Heimniederlage gegen Bayer 04 Leverkusen kassiert. In der vergangenen Saison gab es zwischen beiden Teams zwei Mal ein 1:1-Remis.

Mehr Infos auf der Match-Seite Sand gegen München lesen

FF USV Jena – 1. FC Köln (Sonntag, 22. September, 14 Uhr)

Im Duell der beiden Aufsteiger FF USV Jena gegen 1. FC Köln will der Gastgeber im vierten Anlauf die ersten Punkte einfahren. Gute Ansätze waren in den vergangenen Partien zu sehen, doch auch der 1. FC Köln präsentierte sich zuletzt in guter Verfassung.

Mehr Infos auf der Match-Seite Jena gegen Köln lesen

Bayer 04 Leverkusen – 1. FFC Frankfurt (Sonntag, 22. September, 14 Uhr)

Mit zwei Siegen aus den ersten drei Spielen ist Bayer 04 Leverkusen bisher das Überraschungsteam der noch jungen Saison. Zuletzt feierte die Elf von Trainer Achim Feifel einen 2:1-Sieg bei Bayern München. Doch gegen den 1. FFC Frankfurt gewann das Team in einem Pflichtspiel noch nie.

Mehr Infos auf der Match-Seite Leverkusen gegen Frankfurt lesen

MSV Duisburg – SC Freiburg (Sonntag, 22. September, 14 Uhr)

Der MSV Duisburg kassierte zuletzt eine späte 1:2-Niederlage im Revierderby gegen die SGS Essen, der SC Freiburg spielte remis gegen den SC Sand. Beide Teams hoffen auf den ersten Saisonsieg.

Mehr Infos auf der Match-Seite Duisburg gegen Freiburg lesen

TSG 1899 Hoffenheim – SGS Essen 7:0 (4:0)

Bereits am Freitagabend gewann die TSG 1899 Hoffenheim mit 7:0 (4:0) gegen die SGS Essen und erstürmte damit zumindest für eine Nacht die Tabellenspitze.

Mehr Infos auf der Match-Seite Hoffenheim – Essen lesen

Letzte Aktualisierung am 5.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
2 Kommentatoren
Ritchiebalea Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
balea
balea

Hoffenheim schiesst Essen mit 7:0 ab? Wow. Dann wird es für Potsdam morgen natürlich wirklich schwer Tabellenführer zu werden…