Bayer Leverkusen holt Antonia Göransson und Nicole Banecki

7

Frauenfußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat kurz vor Schließung des Transferfensters die beiden Offensivspielerinnen Antonia Göransson und Nicole Banecki verpflichtet.

Logo von Bayer 04 Leverkusen © Bayer 04 Leverkusen
Logo von Bayer 04 Leverkusen © Bayer 04 Leverkusen

Die beiden Spielerinnen unterschrieben jeweils einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2021. Göransson kennt Leverkusens Trainer Achim Feifel noch aus seiner Zeit beim Hamburger SV, wo die Schwedin in der Saison 2010/11 und später dann auch bei Turbine Potsdam spielte. Ihr bisher letzte Verein war der AC Florenz, seit November war die 28-Jährige vertragslos.

Anzeige

Feifel: „Sehr ehrgeizige Spielerin“

„Ich bin sehr froh, künftig für Bayer 04 Leverkusen zu spielen. Ich habe lange und geduldig auf genau diese Chance gewartet“, so Göransson. „Jetzt ist es wichtig für mich, gut ins Team zu kommen und so viele Spielminuten wie möglich zu sammeln.“ Feifel meint über die dynamische Spielerin mit dem starken linken Fuß: „Ich kenne Antonia noch aus Hamburg – sie ist eine sehr ehrgeizige Spielerin.“

Knieverletzung auskuriert

Vom FC Basel kommt die technisch starke und erfahrene Nicole Banecki, die in der Vergangenheit Bundesligaerfahrung beim FCR 2001 Duisburg, FC Bayern München und SC Freiburg sammelte. Die 31-Jährige hatte zuletzt mit einer Knieverletzung zu kämpfen, die mittlerweile wieder völlig ausgeheilt ist.

Banecki zurück in der Bundesliga

„Nicole ist wieder voll belastbar. Ein paar Trainingseinheiten wird es aber sicher noch brauchen, bis sie wieder bei 100 Prozent und bereit für einen Einsatz ist“, so Feifel. Banecki erklärt: „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung bei Bayer 04. Zudem freue ich mich, zurück in Deutschland im Rheinland zu sein und wieder in der Bundesliga zu spielen. Ich bin gespannt auf das neue Kapitel mit einem tollen Team und einem tollen Verein im Rücken.“

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar-Themen
4 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
6 Kommentatoren
RW7FFFanbeNemesisPauline Leon Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
ruhri
ruhri

Freue mich sehr darauf, Antonia Goeransson – zu ihrer Hamburger Zeit eine meiner Lieblingsspielerinnen in der FF-Bundesliga – wiederzusehen. Da könnte ich doch glatt meine feste Absicht, nie wieder das Sportzentrum Kurtekotten zu betreten, nochmal überdenken.

Pauline Leon
Pauline Leon

wieso noch mehr offensive??
milena wirbelt ganz ordentlich. rudelic auch. zeller und csiszar werden sicher auch treffen. und auch die jugend (wimmer, uebach, rackow) rückt nach.

jetzt ist der kader wieder so groß, das es fast unübersichtlich wird.
versteh ich nicht…

FFFan
FFFan

Ich bin ehrlich gesagt skeptisch, ob diese ‚Last-Minute‘-Verpflichtungen die erhofften Verstärkungen sind. A.Göransson hat seit mehr als einem Jahr nicht mehr wettkampfmäßig Fußball gespielt. In der schwedischen Nationalmannschaft spielt sie schon lange keine Rolle mehr. Ob sie nochmal an ihre Leistungen aus Hamburger und Potsdamer Zeiten anknüpfen kann, ist fraglich. N.Banecki hat ihre beste Zeit wohl auch hinter sich. In den drei Jahren, die sie beim SC Freiburg unter Vertrag stand, hat die ehemalige Nationalspielerin kein einziges Pflichtspiel für die erste Mannschaft bestritten. Die letzten beiden Jahre verbrachte sie in der wenig ‚kompetitiven‘ Schweizer Liga, wobei sie zumindest 2018/19 nicht… Weiterlesen »