Susann Utes beendet Karriere

Von am 25. Juni 2019 – 15.41 Uhr 2 Kommentare

Nach elf Jahren beim FF USV Jena ist Schluss: Kapitätin Susann Utes beendet nach zehn Jahren Bundesliga und einem Jahr zweite Liga ihre aktive Laufbahn.

Jenas Kapitäin Susann Utes (re.) hört nach elf Jahren auf © Hannes Seifert / FF USV Jena

Anzeige

Zehn Jahre Bundesliga, ein Jahr zweite Liga, DFB-Pokalfinale 2010, Mannschaftskapitänin, Abstieg 2018, Aufstieg 2019 – 194 Ligaspiele (21 Tore) und 18 DFB-Pokalspiele (1 Tor) für den FF USV – eine Größe des Jenaer Frauenfußballs verlässt die Bühne: nach elf Jahren im Verein beendet Susann Utes in diesem Sommer ihre aktive Laufbahn.

„Mannschaft wird Lücke schließen“

Die 28-Jährige erklärt: „Ich bin mir sicher, die Mannschaft wird meine Lücke in der Bundesliga kompensieren können.“ Ob sie sich bald nach Fußball sehnt? „Natürlich habe ich jetzt mehr Freizeit, doch im Hintergrund bin ich immer noch nah dran an der Mannschaft.“

Emotionale Zeit

Als sie im Jahr 2008 mit 17 Jahren von der Ostsee an die Saale wechselte, das Jenaer Sportgymnasium besuchte und zu den jüngsten Akteurinnen im Team von Trainerin Heidi Vater gehörte, konnte sie selbst noch nicht ahnen, welche lange und emotionale Zeit im Verein vor ihr liegen würde. „Ich war das erste Mal weit weg von zuhause und musste mich einige Zeit eingewöhnen. Doch die Mannschaft hat mich super aufgenommen und mich dabei unterstützt“, erinnert sie sich zurück.

Prägende Bundesligaspielerin

Der FF USV Jena bedankte sich bei Susann Utes für elf Jahre unermüdlichen Einsatz auf und neben dem Feld in einer Presseerklärung: „Mit ihr verlässt eine der bedeutendsten Spielerinnen der Vereinsgeschichte die Fußballbühne, die nicht nur Jena, sondern die Bundesliga geprägt hat. Wir wünschen Susann Utes für die Zukunft alles Gute!“

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • WAC sagt:

    Das ist ein großer Verlust für den USV. Utes war immer DER Anker in Jenas Defensive und der Motor für den Spielaufbau aus der Abwehr heraus. Und zusätzlich die Motivatorin für das ganze Team. Ich hoffe nur, dass sie im Umfeld weiterhin tätig bleibt, sie kann weiterhin helfen.

    (15) 15 Gesamt – 15 hoch – 0 runter
  • bale. sagt:

    Viel glück auf deinen weiteren Lebensweg

    (5) 5 Gesamt – 5 hoch – 0 runter

Kommentar schreiben