SC Freiburg verpflichtet Meret Wittje

11

Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg hat zur kommenden Saison die deutsche U19-Nationalspielerin Meret Wittje vom VfL Wolfsburg verpflichtet.

SC Freiburgs Managerin Birgit Bauer mit Neuverpflichtung Meret Wittje
Birgit Bauer (re.) freut sich über die Verpflichtung von Meret Wittje © SCF

Für den VfL Wolfsburg kam Wittje seit 2016 in 60 Pflichtspielen in der 2. Bundesliga und im DFB-Pokal zum Einsatz. Zudem bestritt die 19-Jährige bisher 23 Einsätze für die U16-, U17- und U19-Juniorinnen des DFB.

Den nächsten Schritt gehen

Meret Wittje erklärt: „Ich freue mich sehr, dass ich die Möglichkeit bekomme, beim SC Freiburg den nächsten Schritt in meiner Karriere gehen zu können. Von Anfang an habe ich den Verein als sehr herzlich kennengelernt und in der Vergangenheit sehen können, dass sich dort viele junge Talente enorm weiterentwickelt haben. Der Sport-Club ist in meinen Augen ein Verein, der viel erreichen kann und eine sehr hohe Qualität aufweist.“

Talent bereits nachgewiesen

SC-Managerin Birgit Bauer meint: „Meret Wittje hat ihr großes Talent bereits in zahlreichen Länderspielen für die Juniorinnenteams des DFB und auch in ihren Einsätzen für den VfL Wolfsburg nachgewiesen. Gemeinsam wollen wir ihre nächsten Entwicklungsschritte gehen und sie immer weiter an die Bundesliga-Anforderungen heranführen. […] Wir sind uns sicher, dass wir mit Meret in den nächsten Jahren viel Freude haben werden.“

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 19.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

11 KOMMENTARE

  1. Ein herzliches willkommen in Freiburg Meret Wittje.In der IV dürften wir nun für die kommende Saison gut aufgestellt sein.

  2. Für Meret Wittje eine Chance auf Bundesligaeinsätze. In Wolfsburgs erster Mannschaft wäre das nicht ganz unmöglich, aber ziemlich schwer geworden.

    Ein anderer spektakulärer Wechsel betrifft die Bayern, denn Sara Däbritz geht zur Pariser Sportgemeinschaft (PSG).
    Quelle: fupa.net

  3. @ SCF Klausi
    Das ist tatsächlich richtig schade, dass Paige Satchell nicht zum SC wechselt. Da hat Sascha Glass beim Testspiel des SC Freiburg in Unzhurst vor der vergangenen Saison gut hingeschaut. Hat sich sein Besuch dort schon gelohnt. Es gab bisher keine Spielerin welche mich mit so einem mutigen und engagierten Auftritt in nur einer Halbzeit überzeugen konnte. Sie wäre gerne nach Freiburg gekommen.
    Habe Sie am Freiburger Bahnhof getroffen, als sie letzten Sommer zur U-20 WM nach Frankreich abreiste. Gleichzeitig fuhr ich nach Biel (CH) zum U19-EM Halbfinale von D gegen NOR mit Marie Müller, Verena Wieder und dem kommenden SC-Neuzugang Meret Wittje.
    Auch von mir ein herzliches Willkommen! Ehemalige Wolfsburgerinnen haben sich in unserer schönen Stadt und der Umgebung stets wohlgefühlt und toll entwickelt. Das wünsche ich Meret Wittje natürlich auch!
    Good luck for Paige Satchell in Sand and a good time on the opposite side of the earth. Nice to see you in german Bundesliga. Great success in your first AFBL-season, beside the games against SC Freiburg.

  4. Hatte ich fast schon geahnt. Entweder Freiburg oder Potsdam. Wittje ist clever und wartet nicht vergeblich auf die Chance, beim VfL zum Zug zu kommen, sondern zieht rechtzeitig die Reißleine. Das wird auch die Bundestrainerin nicht übersehen.

  5. Auch die SGS soll Interesse bekundet haben…wäre dann nach Sjoeke Nüsken bereits der zweite Korb für die Essenerinnen.

  6. Leider keine zu 100% fundierten, @enthusio…Aber: Nüsken würde zumindest im Winter bei der SGS im Probetraining gesichtet, jetzt soll sie im DFBnet als Vertragsspielerin FFC stehen. Hab da nur leider keinen Zugriff drauf… Jemand von Euch? Und bei einem Spiel der SGS U20 gegen den VfL U20 hat sich Phillipp Symanczik lange mit Wittjes Vater unterhalten, das kann ich versichern

  7. @In Sider: Wenn er sich mit Symanczik unterhalten hat, dann könnte genau das der Grund sein, wieso sie nicht nach Essen geht, wenn man daran denkt, dass Symanczik raus ist bei Essen.

    Frankfurt hat damit den Transfer des Jahres getätigt. Das größte Talent nach Oberdorf geht an den Main. Freut mich sehr, denn in Frankfurt wird sie sofort Stammspielerin werden und kann sich gleich für die N11 empfehlen!

Comments are closed.