VfL Wolfsburg verpflichtet Felicitas Rauch

45

Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat zur neuen Saison Nationalspielerin Felicitas Rauch vom 1. FFC Turbine Potsdam verpflichtet.

Felicitas Rauch verwandelt einen Foulelfmeter
Felicitas Rauch (li.) wechselt von Potsdam nach Wolfsburg © imago / foto2press

Die 22-Jährige unterschrieb hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

Zeit für den nächsten Schritt

„Ich blicke auf erfolgreiche Jahre in Potsdam zurück, aber nun ist es an der Zeit, den nächsten Schritt zu gehen“, so Rauch. „Der VfL Wolfsburg zählt im Frauenfußball zu den besten Adressen überhaupt und ich bin stolz darauf, demnächst Teil dieser Mannschaft sein zu dürfen. Schon jetzt freue ich mich auf die sportliche Herausforderung, ebenso wie auf die Rückkehr in meine niedersächsische Heimat!“

Entwicklung noch nicht abgeschlossen

Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen, meint: „Felicitas verfügt für ihr Alter bereits über eine große Erfahrung, da sie in Potsdam schon sehr früh regelmäßig Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln konnte. Nicht zufällig zählt sie bereits seit einigen Jahren zum Kader der Nationalmannschaft und ich bin mir sicher, dass ihre Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist. Wir freuen uns daher auf eine erfolgshungrige Spielerin, die unser Team mit ihren Qualitäten auf und neben dem Platz bereichern wird!“

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 26.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

45 KOMMENTARE

  1. Fragwürdige Kommentare von TP Bekennern/innen an Nicht-TP Spielerinnen kennen wir alle fortwährend und zuhauf, aber eine eigene Spielerin mit „widerlich“ abzukanzeln ist inakzeptabel. DAS gehört sich im Frauenfußball wirklich nich.
    So etwas wie euch braucht der deutsche Frauenfußball absolut nicht!
    Und wie bekannt bin ich keine glühende VfL, FCB, SCF, etc. Supporterin, sondern als ehemalige und altgewordene Regionaligaspielerin mit kaputten Knochen, eine Unterstützerin des deutschen Frauenfußballs im allgemeinen.
    Schleicht euch!

  2. Felicitas ist eine eher schwache Spielerin und sie wird Wolfsburg leider nicht weiter bringen. Der sportliche Leiter von Wolfsburg hat so wie so keine Ahnung von Frauenfussball, und er hat es wieder bewiesen. Ihr Abgang wird Potsdam nicht schwaechen.

  3. viel erfolg, felicitas rauch!

    damit haben sich eigentlich fast alle weltmeisterinnen des jahres 2014 (eines der besten nationalteams, die ich (= meine persönliche meinung) je gesehen habe) in spitzenteams und die nationalelf gespielt.
    super und wohlverdient.

  4. @balea
    Das, was du hier Woche für Woche absonderst, ist einfach nur widerlich. Aber sei gewiss, der gemeine TP-Fan weiß, wo du herkommst. Decken sich doch Deine hier abgegebenen Kommentare seltsamerweise fast wortwörtlich mit denen, die der Lebensgefährte von Frau Cramer bei/nach jedem Spiel im Stadion von sich gibt. So ein Zufall aber auch!

  5. @Fan2
    Könntest Dir u.U. und ganz ausnahmsweise mal vorstellen, das ich genau dies zum Ausdruck bringen wollte, und ich auch eigentlich unmissverständlich so schrieb!
    Bao-eh, manche Leute habe echte Lese- und Rechtschreibschwächen und das stetig zunehmend!

    Ich glaube, dass sie den Weg von Arsenalspielerinnen Kemme und Wälti geht und kaum Einsatzzeiten bekommt und somit deren Rolle in den N11-Team deutlich geschwächt wird.
    Auch wenn die Bremer-Nominierung anderes suggeriert, aber Bremer spielt doch bei Man City auch (noch) keine wirkliche Rolle.

  6. In einem Forum, das sich mit Frauenfußball beschäftigt, und wo Fans des FF ihre Meinung äußern, sollte, so meine ich, ein Grundsatz herrschen: Fairness. Fairness gegenüber allen Frauen, die Fußball spielen und Fairness untereinander.
    Ja, ich bin bekennender Turbinefan und ja, mir tut der Weggang von Svenja Huth und Feli Rauch weh. Ja, mich stört das Wildern der Wolfsburger und Bayern bei den Vereinen, die verantwortungsbewußt ausbilden, sehr. Ich glaube, dass beispielsweise in Freiburg, Essen oder Potsdam viel für die Entwicklung des Frauenfußballs getan wird. Wenn dann diesen und anderen Vereinen die gut ausgebildeten Spielerinnen weggenommen werden, ärgert mich das sehr. Und wenn ich dann sehen muß, dass einige dieser tollen Spielerinnen auf der Bank versauern (Hauptsache, man hat sie erstmal eingesackt), macht mich das traurig. Gegen andere Menschen, die mit diesem Sport zu zun haben, werde ich deshalb aber nicht pöbeln.
    Als Fan geht es mir um die Balance zwischen Liebe zum Verein und Interesse an der Entwicklung dieses Frauensports insgesamt. Dumpfer Frust oder sogar Hass bringen uns alle nicht weiter. Den Aktiven aber, die Woche für Woche für uns auf den Plätzen die Knochen hinhalten, müssen wir mit Achtung und Respekt begegnen.
    Als ich vor vielen Jahren zum FF kam, freute ich mich darüber, dass es im Stadion keinen Rassismus, Sexismus, keine Gewalt und keine Pyros gab. Die gute Atmosphäre und die Sympathie für die Spielerinnen liessen mich zum FF-Fan werden. Das soll so bleiben!
    Und, übrigens, jetzt wo der Grindel weg ist, hoffe ich mal wieder ein wenig auf einen DFB-Chef (warum nicht Chefin?), der/die tatsächlich etwas für den Frauenfußball tut. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt…
    Also, lasst uns fair miteinander und mit den Spielerinnen umgehen, das ist unsere Verantwortung!

  7. Die Enttäuschung auf TP-Seite ist – ganz augenscheinlich – maßlos.
    Insbesondere die nunmehr abwertenden Kommentare zu ihrer Leistung(sfähigkeit).
    Sei´s drum – ich halte „Feli“ für eine hochveranlagte Spielerin, die sich im Wölfinnen-Rudel weiterentwickeln und und sich zu etablieren in der Lage sein wird. Obgleich die Außenverteiderpositionen nicht in erster Linie maßgebend für das abermalige Scheitern im Vergleich mit OL waren, so bin ich doch überzeugt, dass sie das Niveau auf der linken Seite weiter anheben wird. Und zusammen mit der ehemaligen und auch weiterhin Mitspielerin „Svenni“ wird es OL nochmals schwerer haben, sich nochmals durchzusetzen.

  8. Felicitas Rauch spielt seit 2010 bei Turbine, Juniorinnen, 2. und 1. Mannschaft. Sie kehrt im Sommer in ihre geographische Heimat zurück, vor Turbine war sie beim VFB Peine, 50 km von Wolfsburg entfernt. Normal.
    @Balea Denken Sie mal gründlich über Ihren Kommentar nach!

  9. Marina Hegering kam wohl als Nachfolgerin von Nilla Fischer für Kellermann und Lerch nicht in Frage, sie hat bei Essen um ein Jahr verlängert.

    https://www.sgs-essen.de/aktuelles-rund-um-die-mannschaften/auch-marina-hegering-verlaengert-ihren-vertrag.html

    Wolfsburg wird nach dem Aderlass von sechs Spielerinnen (Fischer, Hansen, Earps, Masar, Baunach und Wittje) zur neuen Saison neben Engen, Huth und Rauch noch bis zu drei weitere Spielerinnen verpflichten.

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/frauenfussball-so-plant-der-vfl-wolfsburg-die-neue-saison/

  10. Witzfigur: „Ich glaube, dass sie den Weg von Arsenalspielerinnen Kemme und Wälti geht und kaum Einsatzzeiten bekommt…“

    Tabea Kemme hatte bis jetzt mit ihrer Reha nach der letztjährigen OP zu tun und äusserte sich noch kürzlich, dass sie daran arbeitet, endlich ohne Schmerzen einmal längs über den Platz laufen zu können. Sie kam vor einiger Zeit zu einem Kurzeinsatz und am vergangenen Wochenende spielte sie erstmals wieder.

    Lia Wälti spielte, hatte sich aber auch verletzt und wird in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen.

    Das sie nicht spielen hat nichts mit dem Wechsel zu tun, sondern mit Verletzungen.

    Tabea Kemme wird wohl aktuell überhaupt nicht an die Nationalmannschaft denken, sondern muss nach einem Jahr Verletzungspause überhaupt erst einmal wieder in Form kommen.

  11. @ollerRentner
    Bzgl. Kemme hast Du sicherlich recht, aber bei Wälti nicht!
    Wälti hat gegen ihre unmittelbaren MF-Konkurrentinnen van de Donk und Little enorme Probleme, sich durchzusetzen. Daher sind ihre Einsatzzeiten sehr überschaubar.
    Ich verstehe auch nicht, wieso Arsenal sich dieses Kompromisspaket Kemme/Wälti ohne Not angetan haben, denn bis heute ist da nur Geld ausgegeben worden…

  12. Verstehe gar nicht, was sich hier alle wegen dieses Wechsels so aufregen. Für mich ist dieser Wechsel nicht wirklich nachvollziehbar. In meinen Augen ist Rauch vollkommenem überbewertet. Und nicht nur in meinen Augen. Am Anfang mag sie eine vielversprechende junge Spielerin gewesen sein, später war sie aber mehr verletzt als dass sie gespielt hat und hatte eigentlich immer mit Fitnessrückständen zu tun. Außerdem waren ihre Leistungen doch sehr durchwachsen und schwankten gewaltig. Ich kann mich hier noch daran erinnern, dass selbst eingefleischte Turbine-Fans sie schaffe kritisierten und in Diskussionen um N11-Nominierungen von einer N11-Nominierung Rauchs aus Leistungsgründen abgeraten haben, etwas, was sonst bei Turbine-Eigengewächsen doch nur selten vorkommt.

    Ich kann hinter der aktuellen Einkaufspolitik von Wolfsburg nicht wirklich eine Strategie erkennen. Bisher hat man sich mit den Transfers nicht wirklich verbessert, sondern maximal den Gegner geschwächt. Bei solchen Transfers braucht Lyon keine Angst zu haben.

    Einmal mehr zeigt aber der Anfang von Wittje, dass Wolfsburg es einfach nicht schafft, den eigenen Nachwuchs zu halten oder bundesligatauglich auszubilden. Die ganze Nachwuchsarbeit ist letztlich nichts anderes als ne einzige Alibiveranstaltung.

  13. @Witzfigur
    Lia Wälti hat vom 19.08.2018 bis zum 13.01.2019 alle Arsenal-Spiele als Starterin bestritten und wurde lediglich 2 mal ausgewechselt. Sieht für mich nicht nach „überschaubaren Einsatzzeiten“ oder Fehlkauf aus.
    Seit Februar fällt sie mit einer Verletzung aus.
    Ausserdem haben in fast allen Spielen sowohl Wälti als auch van de Donk und Little gleichzeitig auf dem Platz gestanden. Es steht also anscheinend gar nicht zur Debatte, dass Wälti sich gegen die beiden von dir genannten durchsetzen muss, zumal van de Donk als offensive Aussenspielerin auf einer komplett anderen Position spielt als die 6er Wälti.

  14. @Sheldon/Fan2

    „Verstehe gar nicht…“
    „Ich kann hinter der aktuellen Einkaufspolitik von Wolfsburg nicht wirklich eine Strategie erkennen“

    Das überrascht hier wirklich niemanden.

  15. @fan2…du hast dich wohl in der Spielerin vertan!!! Um zu untermauern, wie falsch deine hier gemachten Aussagen sind, kann man sich die Spiel-bzw. Leistungshistorie z. B. bei soccerdonna anschauen!!! Du gehörst nicht zufällig auch zum ‚balea-Clan’…

  16. @Thomas
    O.k., o.k., ich gebe mich ja schon geschlagen! Meine Aussagen ziehe ich also zurück.
    Bloss, wo entnimmst Du Deine Statistiken? Will da mal auch Anderes nachlesen…

  17. „Jeder ist seines Glückes Schmied“
    alles gute und eine VERLETZUNGSFREIE Spielzeit.

    Wenn das so weitergeht mit den Abgängen, wäre von der Bedeutung her, auch ein anderes Sprichwort meiner Meinung angebracht: „… …… verlassen das sinkende Schiff.“

  18. @Heribert: Aus der Statistik kann man entnehmen, wie häufig sie gespielt hat, wie viele Tore und Vorlagen sie erzielt hat und wie viele Gelbe Karten sie bekommen hat. Sicher, sie ist Stammspielerin und ist dieses Jahr auch mal verletzungsfrei geblieben, doch sagt all das noch nichts oder nur wenig über ihren Wert als Spielerin aus.

    Ist sie Führungsspielerin oder Mitläuferin? Wie spielt sie, wenn es mal richtig schlecht läuft? Ist sie fehleranfällig? Wie sind Werte wir Geschwindigkeit, Zweikampfverhalten, Antizipation, Spielintelligenz etc. bei ihr ausgeprägt?

    All diese Dinge sind die entscheidenden. Und darüber sagt die Statistik nichts. Sicher, sie ist Stammspielerin bei Turbine Potsdam, aber dieses Turbine Potsdam ist eben nur noch ein Schatten seiner selbst. Rauch kann in keinster Weise an die Größten vergangener Jahre wie Peter, Schmidt, Mittag, Odebrecht, Zietz, auch Bremer anknüpfen. Grundsolide, mehr aber eben auch nicht.

  19. @fan2….man hat bei deinen Kommentaren einfach mal wieder das Gefühl, dass du fieses Forum hier brauchst, um dich wichtig zu machen. Wenn du so viel Ahnung vom FF hättest, wie du vorgibst, wüsstest du u. a. auch, dass Feli Rauch Vize-Kapitänin ist. Also ist sie bestimmt k e i n e Mitläuferin, denn als solche wird man auch bei Turbine n i c h t mit diesem wichtigen Amt betraut. Dafür muss man auch hier u. a. die erforderlichen Leistungen bringen. Also wieder mal alles nur heisse Luft bei dir!!!

  20. @Heribert: Auch hier: Wer soll es bitte schön auch sonst bei Turbine machen? Elsig, Huth, Rauch, das sind überhaupt noch die Spielerinnen, die bei Potsdam dafür in Frage kommen. Auf der Torhüter-Position gab es keine klare Nummer 1 in dieser Saison, Dieckmann, Gasper, Zadrazil, Cahynova – alle sind sie auch maximal nur Mittelklasse, wenn überhaupt. Man sollte sich von den Unentschieden gegen Wolfsburg und Bayern sowie der Platzierung nicht täuschen lassen: Das 5:0 bzw. das 4:0 im Pokal sprechen eine andere Sprache und zeigen, wie weit mittlerweile der Abstand zwischen Potsdam und Wolfsburg geworden ist. Ich jedenfalls sehe leistungstechnisch keine Perspektive für Rauch in Wolfsburg. Bzw. sehe ich sie vor allem nicht als Verstärkung.

  21. @fan2: Wenn du das mit deiner „überragenden Fachkenntnis“ so siehst, dann stimmt mich das in Bezug auf F. Rauch ausgesprochen positiv, denn deine Aussagen /Prognosen wurden schon oft genug Lügen gestraft.
    Warte es einfach ab. Ihre Entwicklung, und so sieht man es auch in Fachkreisen, ist noch lange nicht abgeschlossen.

  22. @Heribert
    Bevor Du anfängst im Karli -Stadion eine Person, die Du für den Lebensgefährten von Frau Cramer hälst, zu mobben oder stalken oder sonstwas, solltest Du mal aufmerksam meine sonstigen widerlichen Beiträge durchlesen und siehe da: Du würdest sehr kritische Anmerkungen zu Frau Cramer finden. Was nun? Tut mir leid, Dein Weltbild wieder mal zu erschüttern.

    Und offenkundig ist es vollkommen FFpoliticalnogo eine erste emotionale Reaktion auf eine subjektiv bedeutende Info wie den Transfer von Rauch zu WOB zu geben. Arbeiten wir also alle mit Demut an klinisch reinen Gefühlen und eifern einerseits enthusio an seinem vorauseilenden Projekt „SGS als Lieferant für WOB“ nach und begeistern uns dann an den klar und rational und immer immer immer neutral fairen Berichten von Altwolf. Nur so lässt sich FF wirklich und wahrhaftig angemessen geniessen.

    Und den Bayern darf man durchaus zurufen: Der Vertrag von Lisa Schmitz läuft im Sommer aus – holt euch noch die 3. Natio Torfrau! Hurra Hurra Hurra. Alle sind aus rein sportlichen Gründen so froh, bei euch trainieren zu dürfen.

  23. Herbert
    Du scheinst nicht viel Ahnung von Leistung zu haben
    Rauch ist planlos im Spiel rauf und runter gerannt.
    Das spielerisches Verständiss hat oft gefehlt.
    Ihre Position in der Dreierkette hat sie auch nicht verstanden.
    In der Rückwärtsbewegung zu langsam und am Ende hat es gebrannt.

  24. @balea:
    „… und eifern einerseits enthusio an seinem vorauseilenden Projekt „SGS als Lieferant für WOB“ nach …“

    Sind wir hier beim Kabarett ? 🙂
    Wen hat denn die SGS Essen an Wolfsburg verloren ?
    Mir fällt nur Sara Doorsoun ein.
    Lisa Weiß ging nach Lyon, Linda Dallmann wechselt nach München, Marina Hegering und Turid Knaak haben gerade bei Essen verlängert, Lea Schüller ist vertraglich noch bis 2020 gebunden, Lena Oberdorf sogar noch bis 2021. Auch sonst kenne ich keine Essener Spielerin, die aktuell oder in absehbarer Zeit nach Wolfsburg wechseln wird.

    Ich würde mir natürlich wünschen, dass trotz ihrer beschränkten finanziellen Mittel die SGS mit ihren talentierten Spielerinnen – wie damals Turbine – es auch mal in die WCL schaffen würde. Leider bin ich da für die Zukunft nicht sehr optimistisch.
    Aktuell spielen wir immerhin um den 3. Platz in der Liga.
    Vielleicht hatte ja Essens Manager Philipp Symanzik andere Visionen, wer weiß. Aber er geht ja bekanntlich am Saisonende.
    Und ich bin natürlich mit den Interna in Essen nicht vertraut.

    Im Gegensatz zu Dir, @balea, finde ich aber die Einkaufspolitik von Wolfsburg nicht verwerflich. Niemand zwingt eine Spielerin, nach Wolfsburg zu wechseln. Und wenn eine Sara Doorsoun sich freiwillig zu einem derartigen Wechsel entschließt, wird sie ihre Gründe haben.
    Warum sollte ich das verurteilen ?
    Im Übrigen, Essen kommt auch ohne Weiß, Doorsoun und die häufig verletzte Dallmann momentan bestens klar.
    Das Leben geht weiter …

  25. @Balea Solche erste emotionale (extreme) Reaktionen gehören eben nicht sofort rausgepustet. Frage von Respekt, nicht von FFpoliticalnogo.

  26. @Pauline
    da wundere ich mich doch sehr, dass diese von Dir so beschriebene Spielerin von vier Nationaltrainer/innen berufen wurde und wird.

  27. Da wunder ich mich auch.
    Denn da werden ihre Defizite noch deutlicher.
    Die Emfehlung kommt ja meist vom Trainer und der hat noch weniger Plan.

  28. Ich habe doch Zweifel, das gleich fünf Trainer/innen und die WOB-Veranwortlichen solch gravierende Defizite nicht erkennen sollen. Zumal ich mich nicht erinnere, dass die Kritiken nach den Länderspieleinsätzen besonders Negativ ausgefallen waren.

  29. @enthusio: Dir ist aber schon bewusst, dass Hegering und Knaak nur bis Ende nächster Saison verlängert haben?
    Kommende Saison laufen nicht weniger als 10 Verträge aus:
    Ioannidou, Brüggemann, Hegering, Breitenbach, Petzelberger, Lehmann, Nesse, Anyomi, Schüller, Knaak

    Davon sind 4 aktuelle Stammspielerinnen, mit Petzelberger, die jetzt zurück ist, sogar 5, und Ioannidou ist Kapitänin. Nesse und Anyomi sind erste Joker in der Offensive.

    Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Essen ein großer Ausverkauf stattfinden wird, und dass Wolfsburg natürlich hier und da zuschlagen wird, mindestens bei Schüller. Aber nicht nur Wolfsburg: Bayern, Freiburg, Hoffenheim, das europäische Ausland – alle reinen sich schon die Hände.

    Eins kann ich Essen aber garantieren: In der CL wird der Klub nie spielen, eher steigt ihr ab.

    @Beobachter: Der Fußball lebt von diesen Emotionen. Es ist Showbusiness. Und hier gilt auch: Wer zahlt, hat recht.

    @CarlyB: Ich muss Pauline recht geben. Ein Grund dürfte sein, dass die Bundestrainer manisch an der Viererkette festhalten und dafür eine LV brauchen. In Abwesenheit von Simon sind da in Deutschland die Möglichkeiten doch sehr beschränkt. Ich persönlich plädiere ja sowieso schon seit langem für ein 5-2-1-2 mit offensiven AVs, weil wir einfach generell viel zu wenig gute Außenspielerinnen haben, und auch generell in dem System die Raumaufteilung deutlich besser ist.

    Dann können Simon/Schweers sowie Maier/Bremer/Gwinn über außen Tempo machen, hinten hätte man immer noch genug Absicherung, und genug IVs hätten wir, im Zentrum gäbe es Marozsan, flankiert von zwei weiteren Kreativkräften und vorne hätte man mit zwei Stürmerinnen genug Offensivkraft.
    Aber über die N11 habe ich schon vor Jahren aufgehört, mich aufzuregen…

  30. @Pauline,
    bei deinem Post vom 05.04.2019 um 20:15 Uhr hab ich den Eindruck dass du zur Fraktion von @balea und @Fan2 gehörst. Anscheinend rennst du in diesem Forum „rauf und runter“ und hast dich dabei verlaufen. Ich weis jetzt nicht ob du Turbine-Fan bist,wenn ja kann ich deinen Frust betreff des Wechsels von F. Rauch zu WOB ja verstehen. Aber eine Spielerin nur aus diesem Grund hier schlecht zu reden das ist einfach ein mieser Stil von dir und einfach unfair. Dass du dann noch die Kompetenz von 4 Nationaltrainer und dem Vereinstrainer anzweifelst zeigt erstens deinen Frust und zweitens das du selber von Fußball wenig Ahnung hast.Im Übrigen stimme ich den Ausführungen von @Herbert zu.

  31. Rudi hoffe Du konntes es heute sehen,
    bis auf einen Pass in 45 Minuten war da nix.
    Das schafft jede andere Spielerin die nicht nominiert wird.
    Bei einer Trainerin bekam Rauch die Chanse weil die Nnummer 2 verletzt war.
    Ich bin nicht überzeugt von Rauch .

  32. „Emotionen“ ?
    Doch eher theatralisches Gehabe und auch mit viel „Heuchelei“ dabei.

    Nach den „Aufregungen“ um den Wechsel von S.Huth zu WOB, war zu dem Zeitpunkt ja auch schon bekannt, daß F.Rauch ihren Vertrag nicht mehr bei Turbine verlängert hatte und man wußte nur nicht wohin sie denn wechseln würde.

    Keine Rede von „schwacher“ oder nur „durchschnittlicher“ Spielerin, eher wurde bedauert, daß sie nach so vielen Jahren Potsdam verlassen würde.

    Auch mit einem Wechsel ins Ausland hatte man sich aus Potsdamer Fan-Sicht, ähnlich wie bei T.Kemme oder L.Wält, schon arrangiert.

    Nun aber ausgerechnet WOB und schon gibt es „spontane“ kaum kontrollierbare „Emotionen“ der entsprechenden Turbine-Fans, die die Verpflichtung teils allein in der „Schwächung“ des Mitkonkurenten sehen, aber andererseits jetzt in der „Nachbetrachtung“ eine Spielerin verlieren, der sie jetzt plötzlich ihre Leistungen auf dem Platz eigentlich absprechen, ja sogar ihre N-11-Berufungen für ungerechtfertigt halten.

    Wenn sie denn eine so schwache Spielerin ist, dann kann doch Turbine nur froh sein, daß sie Potsdam verläßt und Platz für neue „bessere“ Talente frei macht.

    Und wenn sich WOBs Verantwortliche diese Spielerin holen um sie auf der „Bank“ sitzen zu haben, dann ist das doch einzig und allein das Problem des VFL und sollte doch Turbine nicht mehr kümmern.

    Diese Art sich bei Wechsel von Spielerinnen in so einer Form zu „empören“ ist jedenfalls „einzigartig“ und da darf man den Fans vom SC Freiburg mal ein Kompliment machen, wie auch denen von der SGS Essen, die auch bei aller Enttäuschung, bisher nie in so einer Form über ihre abgewanderten Spielerinnen „hergefallen“ sind.

  33. @Pauline
    Deiner Überzeugung bedarf es auch nicht!
    Es reicht, wenn in dem Fall die Vfl-Verantwortlichen zu einer Übereinstimmung mit dem Ziel der Rauch-Verpflichtung gekommen sind.
    Und Du kannst mir glauben, da ist mehr geballte Kompetenz da, als Du jemals wirst bieten können.
    Sorry, aber Du stellst die gen. Verantwortlichen in die Ecke fehlenden FF-Sachverstandes und willst selbst damit glänzen?
    Lasse es einfach!

  34. @ Fan2:

    Bei Essen laufen nach der kommenden Saison sogar 14 Verträge aus, Du hast bei Deiner Aufzählung Danica Wu sowie alle drei Torhüterinnen (Johannes, Klostermann, Sindermann) vergessen.
    Allerdings bringt es jetzt nichts, über einen möglichen zukünftigen Ausverkauf bei Essen zu spekulieren.

    Lass die aktuelle Saison doch erst mal beendet sein !
    Warte dann mal ab, wer Dallmann und Freutel ersetzen wird !
    Gib Markus Högner schließlich Zeit, vernünftig zu arbeiten !
    In einem Jahr sprechen wir uns dann wieder.

Comments are closed.