VfL Wolfsburg verpflichtet Felicitas Rauch

Von am 2. April 2019 – 16.29 Uhr 44 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat zur neuen Saison Nationalspielerin Felicitas Rauch vom 1. FFC Turbine Potsdam verpflichtet.

Felicitas Rauch verwandelt einen Foulelfmeter

Felicitas Rauch (li.) wechselt von Potsdam nach Wolfsburg © imago / foto2press

Die 22-Jährige unterschrieb hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

Anzeige

Zeit für den nächsten Schritt

„Ich blicke auf erfolgreiche Jahre in Potsdam zurück, aber nun ist es an der Zeit, den nächsten Schritt zu gehen“, so Rauch. „Der VfL Wolfsburg zählt im Frauenfußball zu den besten Adressen überhaupt und ich bin stolz darauf, demnächst Teil dieser Mannschaft sein zu dürfen. Schon jetzt freue ich mich auf die sportliche Herausforderung, ebenso wie auf die Rückkehr in meine niedersächsische Heimat!“

Entwicklung noch nicht abgeschlossen

Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen, meint: „Felicitas verfügt für ihr Alter bereits über eine große Erfahrung, da sie in Potsdam schon sehr früh regelmäßig Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln konnte. Nicht zufällig zählt sie bereits seit einigen Jahren zum Kader der Nationalmannschaft und ich bin mir sicher, dass ihre Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist. Wir freuen uns daher auf eine erfolgshungrige Spielerin, die unser Team mit ihren Qualitäten auf und neben dem Platz bereichern wird!“

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

44 Kommentare »

  • Pauline sagt:

    Rudi hoffe Du konntes es heute sehen,
    bis auf einen Pass in 45 Minuten war da nix.
    Das schafft jede andere Spielerin die nicht nominiert wird.
    Bei einer Trainerin bekam Rauch die Chanse weil die Nnummer 2 verletzt war.
    Ich bin nicht überzeugt von Rauch .

    (-2) 12 Gesamt – 5 hoch – 7 runter
  • Altwolf sagt:

    „Emotionen“ ?
    Doch eher theatralisches Gehabe und auch mit viel „Heuchelei“ dabei.

    Nach den „Aufregungen“ um den Wechsel von S.Huth zu WOB, war zu dem Zeitpunkt ja auch schon bekannt, daß F.Rauch ihren Vertrag nicht mehr bei Turbine verlängert hatte und man wußte nur nicht wohin sie denn wechseln würde.

    Keine Rede von „schwacher“ oder nur „durchschnittlicher“ Spielerin, eher wurde bedauert, daß sie nach so vielen Jahren Potsdam verlassen würde.

    Auch mit einem Wechsel ins Ausland hatte man sich aus Potsdamer Fan-Sicht, ähnlich wie bei T.Kemme oder L.Wält, schon arrangiert.

    Nun aber ausgerechnet WOB und schon gibt es „spontane“ kaum kontrollierbare „Emotionen“ der entsprechenden Turbine-Fans, die die Verpflichtung teils allein in der „Schwächung“ des Mitkonkurenten sehen, aber andererseits jetzt in der „Nachbetrachtung“ eine Spielerin verlieren, der sie jetzt plötzlich ihre Leistungen auf dem Platz eigentlich absprechen, ja sogar ihre N-11-Berufungen für ungerechtfertigt halten.

    Wenn sie denn eine so schwache Spielerin ist, dann kann doch Turbine nur froh sein, daß sie Potsdam verläßt und Platz für neue „bessere“ Talente frei macht.

    Und wenn sich WOBs Verantwortliche diese Spielerin holen um sie auf der „Bank“ sitzen zu haben, dann ist das doch einzig und allein das Problem des VFL und sollte doch Turbine nicht mehr kümmern.

    Diese Art sich bei Wechsel von Spielerinnen in so einer Form zu „empören“ ist jedenfalls „einzigartig“ und da darf man den Fans vom SC Freiburg mal ein Kompliment machen, wie auch denen von der SGS Essen, die auch bei aller Enttäuschung, bisher nie in so einer Form über ihre abgewanderten Spielerinnen „hergefallen“ sind.

    (6) 20 Gesamt – 13 hoch – 7 runter
  • Witzfigur sagt:

    @Pauline
    Deiner Überzeugung bedarf es auch nicht!
    Es reicht, wenn in dem Fall die Vfl-Verantwortlichen zu einer Übereinstimmung mit dem Ziel der Rauch-Verpflichtung gekommen sind.
    Und Du kannst mir glauben, da ist mehr geballte Kompetenz da, als Du jemals wirst bieten können.
    Sorry, aber Du stellst die gen. Verantwortlichen in die Ecke fehlenden FF-Sachverstandes und willst selbst damit glänzen?
    Lasse es einfach!

    (4) 16 Gesamt – 10 hoch – 6 runter
  • enthusio sagt:

    @ Fan2:

    Bei Essen laufen nach der kommenden Saison sogar 14 Verträge aus, Du hast bei Deiner Aufzählung Danica Wu sowie alle drei Torhüterinnen (Johannes, Klostermann, Sindermann) vergessen.
    Allerdings bringt es jetzt nichts, über einen möglichen zukünftigen Ausverkauf bei Essen zu spekulieren.

    Lass die aktuelle Saison doch erst mal beendet sein !
    Warte dann mal ab, wer Dallmann und Freutel ersetzen wird !
    Gib Markus Högner schließlich Zeit, vernünftig zu arbeiten !
    In einem Jahr sprechen wir uns dann wieder.

    (1) 3 Gesamt – 2 hoch – 1 runter

Kommentar schreiben

Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 3 1. FFC Frankfurt 0 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg