U20-WM: DFB-Frauen vorzeitig im Viertelfinale

Von am 9. August 2018 – 19.55 Uhr 41 Kommentare

Die deutsche U20-Frauenfußball-Nationalelf hat auch ihr zweites Spiel bei der U20-WM in Frankreich gewonnen und vorzeitig das Viertelfinale erreicht.

Das Logo des DFB

Das Logo des DFB ©️ DFB

Anzeige

In Saint-Malo kam die Auswahl von DFB-Trainerin Maren Meinert nach dem Auftakterfolg gegen Nigeria zu einem 2:0 (2:0) gegen China. Durch den 1:0-Sieg Nigerias gegen Haiti im zweiten Spiel der Gruppe ist den DFB-Frauen die Teilnahme am Viertelfinale sicher.

Tore von Gwinn und Freigang

Giulia Gwinn mit einem schönen Schuss (31.) und Laura Freigang per Kopf (40.) erzielten die Treffer für die DFB-Frauen, die am Montag in ihrem letzten Gruppenspiel (16.30 Uhr, Eurosport 2 live) auf Haiti treffen werden.

Fischer hält DFB-Elf auf Kurs

Bis zur Führung bot die DFB-Elf eine mäßige Leistung und fand nur selten zu einem geordneten Spielaufbau. Erst mit der Führung im Rücken wurde das deutsche Spiel flüssiger. Nach der Pause verhinderte DFB-Torhüterin Vanessa Fischer mit einer Parade einen möglichen Anschlusstreffer der Chinesinnen durch Qiwen Xie (57.).

Schlagwörter:

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

41 Kommentare »

Kommentar schreiben