SC Freiburg holt Lena Nuding

Von am 2. April 2018 – 12.57 Uhr 9 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg hat zur kommenden Saison Torhüterin Lena Nuding vom MSV Duisburg verpflichtet. Dagegen wird Mária Korenčiová den Verein verlassen.

Torhüterin Lena Nuding in Aktion für den MSV Duisburg

Torhüterin Lena Nuding wechselt vom MSV Duisburg zum SC Freiburg © imago / foto2press

Die 25-jährige Nuding absolvierte für den MSV Duisburg und den 1. FC Köln insgesamt 104 Pflichtspiele in der Frauenfußball-Bundesliga, der 2. Bundesliga und im DFB-Pokal. In der aktuellen Saison stand Nuding in 13 Spielen für den MSV im Tor.

Anzeige

Auf hohem Niveau weiterentwickeln

Nuding erklärt: „Ich möchte mich auf einem hohen Niveau weiterentwickeln, verletzungsfrei bleiben und meinen Teil zur Leistung der Mannschaft beitragen. Zudem bin ich durch den Wechsel nach Freiburg wieder näher bei meiner Familie.“

„Gut ausgebildete Torhüterin“

Freiburgs Trainer Jens Scheuer meint: „Mit Lena Nuding bekommen wir eine sehr gut ausgebildete Torhüterin, die uns verstärken wird. Sie hat uns nicht zuletzt mit ihrer Leistung bei unserer Niederlage in Duisburg überzeugt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihr.“

Korenčiová will Stammtorhüterin werden

Neben Laura Benkarth wird auch Torhüterin Mária Korenčiová den Verein auf eigenen Wunsch verlassen. „Majka möchte bei einem anderen Verein die Chance nutzen, Stammtorhüterin zu werden. Wir akzeptieren das und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute“, erklärt Scheuer.

Jetzt lesen
SC Freiburg verlängert mit Lisa Karl

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

9 Kommentare »

  • enthusio sagt:

    In Duisburg wäre Nuding in der kommenden Saison wohl wieder die Nr. 2 hinter Meike Kämper gewesen, in Freiburg hat sie aber mit Merle Frohms ebenfalls eine starke Konkurrentin.

    (5)
  • SCF Klausi sagt:

    Das Maijka Korenciova den SC Freiburg verlässt kommt nicht überraschend.Als Nationaltorhüterin sollte sie in einem Team spielen wo sie auch Stammtorhüterin ist,das war in Freiburg hinter Benkarth nicht der Fall.

    Die Verpflichtung von Nuding wirft nun aber bei mir doch die ein und andere Frage auf.

    Wer wird nun die Nr1 im Freiburger Tor.Frohms wird man wohl kaum als Nr2 nach Freiburg gelotst haben,dann hätte sie in Wolfsburg bleiben können.Oder lässt es Scheuer auf einen Konkurrenzkampf ankommen,Anspruch auf die Nr1 hätte auch Nuding.Rotieren wird er auf dieser wichtigen Position wohl nicht.

    Warum baut man hinter Frohms nicht Raphaela Borggräfe als zukünftige Nr1 auf,sozusagen als Nachfolgerin und Identifikationsfigur wie es Laura Benkarth ist/war ?

    Die bereits feststehenden Abgänge hat man ausser den jetzt von Maijka noch nicht offiziel verkündet,dafür aber ein paar Vertragsverlängerungen und Zugänge öffentlich gemacht.Das Ganze wohl unter dem Motto gib dem Affen Zucker bevor man die Peitsche auspackt.Es scheint sich jedenfalls einiges hinter den Kulissen der SC Frauen zu bewegen.

    Wie auch immer,ich heisse Lena Nuding in Freiburg herzlich willkommen und wünsche Maijka Korenciova viel Glück und Erfolg auf ihren weiteren Wegen.

    (13)
  • Markus Juchem sagt:

    @SCF Klausi: Auf der Website des VfL Wolfsburg hieß es zuletzt:

    „Merle Frohms hat am letzten Wochenende beim Spiel mit der zweiten Mannschaft wieder etwas an ihrem operierten Knie gespürt, da ist also zunächst etwas Vorsicht geboten.“

    https://www.vfl-wolfsburg.de/de/info/aktuelles/detailseite/artikel/kleinigkeiten-koennen-entscheiden-49439.html

    Womöglich ist die Verpflichtung von Lena Nuding auch eine „Vorsichtsmaßnahme“.

    (8)
  • Fan2 sagt:

    Ein Wechsel, der durchaus Sinn macht. Auf der Torwartposition ist man damit gut aufgestellt.
    Frohms, sofern sie gesund ist, wird sicher Nr. 1 sein, denn sie ist jünger als Nuding und hat sicher noch mehr Entwicklungspotential und die besseren Anlagen.
    Nuding ist aber eine gute Nr. 2, das hat sie diese Saison in Duisburg noch einmal unter Beweis gestellt. Dass Duisburg so weit unten drin steht, liegt sicher nicht an ihr. Sie ist erfahren, schon etwas älter und eine zuverlässige, aber nicht überragende Torhüterin.

    Borggräfe kann man parallel immer noch aufbauen. Eine Option nur mit Frohms und Borggräfe scheint mir doch etwas dünn. Noch sehe ich Borggräfe in der Tat als Nr. 3, wird aber durchaus in 1-2 Jahren die Nr. 2 oder gar Nr. 1 einnehmen.

    (-1)
  • LKLK sagt:

    Mir kommt Lena Nuding hier deutlich zu schlecht weg. Aufgrund ihrer überragenden (im wahrsten Sinne des Wortes) Statur klärt sie viele Situationen souverän und unaufgeregt während die gleiche Aktion bei anderen Torfrauen spektakulär aussieht (wenn sie überhaupt an den Ball heran kommt). Bei hohen Bällen (und dadurch fallen im FF extrem viele Tore), gibt es in Deutschland kaum eine bessere Torfrau. Und auch sonst ist Nuding besser als die meisten anderen Torhüterinnen. Ich würde erst mal abwarten wer letztendlich im Freiburger Tor steht.

    (11)
  • GG sagt:

    @Markus Juchem
    Der Hinweis ist völlig richtig, allerdings war Merle am gestrigen Tag wieder als Ersatz-Torfrau mit in Potsdam.

    Jedenfalls verspricht diese Verpflichtung (von L. Nuding) einen sehr interessanten Konkurrenzkampf bei den Breisgauerinnen.

    (2)
  • enthusio sagt:

    @LKLK:
    „Bei hohen Bällen … gibt es in Deutschland kaum eine bessere Torfrau.“

    Ich habe am Sonntag in Duisburg zufällig in der Nähe einiger Duisburger Vorstandsmitglieder und Sponsoren gesessen und bekam daher zwangsläufig einige ihrer Äußerungen mit. Das Torwartspiel von Lena Nuding in den vergangenen Spielen gerade bei hohen Bällen wurden von ihnen sehr kritisch bewertet, auch wenn die Herren dann am Ende des Spiels mit Nudings Leistung gegen Frankfurt zufrieden zu sein schienen.

    (3)
  • FFFan sagt:

    @ Klausi:
    „Warum baut man hinter Frohms nicht Raphaela Borggräfe als zukünftige Nr1 auf,sozusagen als Nachfolgerin und Identifikationsfigur wie es Laura Benkarth ist/war?

    Anscheinend will man sich absichern für den Fall eines längeren Ausfalls der Nr.1. Dann wäre R.Borggräfe als erste/einzige Ersatztorhüterin tatsächlich ein wenig riskant. Ich sehe es übrigens noch nicht als sicher an, dass M.Frohms (selbst wenn sie fit ist) die klare Nr.1 wird. L.Nuding ist auch eine starke Torfrau, hat mehr Bundesligaerfahrung als Frohms und auch sie ist eine ehemalige Juniorennationalspielerin (das haben viele wohl schon vergessen)! Und ein bisschen rotiert werden kann im Tor vielleicht auch: wer weiß – vielleicht ist der SC Freiburg nächste Saison ja in mehr als zwei Wettbewerben vertreten…! 😉

    (5)
  • FFFan sagt:

    Nachtrag: gut für Freiburg, dass man L.Nuding noch den Bayern ‚weggeschnappt‘ hat! Die müssen sich wegen des langfristigen Ausfalls von L.Benkarth nun erneut auf die Suche nach einer weiteren (Ersatz-)Torhüterin machen. Mal sehen, ob sie sich in Sand (C.Schlüter), in Hoffenheim (F.Abt) oder wahrscheinlich doch eher in Jena (E.McLeod) bedienen werden?!

    (2)

Kommentar schreiben