Frauen-EM: Deutschland verpasst EM-Halbfinale

125

Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf hat durch eine überraschende Niederlage gegen Dänemark das Halbfinale der UEFA Women´s EURO verpasst.

Trotz einer schnellen 1:0-Führung durch Isabel Kerschowski (2.) verlor die DFB-Elf nach Kopfballtreffern von Nadia Nadim (49.) und Therese Nielsen (83.) mit 1:2. Somit verpasste Deutschland nach langer Zeit erstmals wieder ein EM-Halbfinale nach zuvor neun Halbfinalteilnahmen in Serie.

Traumstart der DFB-Elf

Dabei erwischte die DFB-Elf einen Blitzstart, als Kerschowski mit einem Schuss von der Strafraumgrenze mit gütiger Mithilfe von Dänemarks Torhüterin Stina Lykke Pedersen die Führung erzielt. Doch Ruhe brachte die schnelle Führung nicht ins deutsche Spiel. Zwar hatte die DFB zunächst noch die besseren Chancen, doch es deutete sich schon in der ersten Halbzeit an, dass Dänemark bei seinen schnellen Vorstößen die deutsche Abwehr in Verlegenheit bringen konnte.

Logo der Frauenfußball EM 2017
Logo der Frauenfußball EM 2017 © UEFA

Tiefschlaf leitet Wende ein

In der zweiten Halbzeit wurde Deutschland immer schwächer und Dänemark immer besser, das sollte Folgen haben. Nach einem Foul von Marozsán an Stine Larsen ließ Schiedsrichterin Katalin Kulcsár den Vorteil laufen. Dzsenifer Marozsán und Kerschowski waren im Tiefschlaf, ließen Larsen ungehindert in den Strafraum eindringen und flanken, Nadia Nadim stieg höher als Anna Blässe und köpfte zum Ausgleich ein (48.).

Nielsen köpft Dänemark zum Sieg

Dänemark gewann nun Übergewicht und hatte immer wieder viel zu viel Platz bei seinen Kontern. Einen dieser Konter nutzte Dänemark zum Siegtreffer, als Frederikke Thøgersen genauso unbedrängt flanken, wie Theresa Nielsen, die später zur Spielerin des Spiels gekürt wurde, einköpfen konnte (83.).

Letzte Aktualisierung am 6.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

125
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
124 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
64 Kommentatoren
sangokakuKarlDetlefFanenthusio Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Waldi77
Waldi77

Das war’s dann wohl… die Krönung eines verkorksten Turniers. Ich hör‘ schon die Messer wetzen: Die Kritik wird sich auf den Trainer-Neuling einschießen. Zurecht? Hm, in erster Linie haben sich das die Mädels auf dem Platz selbst „erarbeitet“… Dass die von der Presse schon vorab zur Spielerin des Turniers gekürte Maroszan (insbesondere beim Abschluss von Offensivaktionen) irgendwie total von der Rolle schien, erinnerte mich fatal an den Hype um Bajramaj bei der Heim-WM. Waren’s die Nerven, der Druck, immer gewinnen zu müssen? Mit Ruhm bekleckert hat sich aus dieser Mannschaft kaum jemand. Dass die Mädels Fußball spielen können, haben sie… Weiterlesen »

Doc
Doc

Ganz ehrlich, ich bin ein wenig erleichtert ob dieses Spielausgangs! Das Schlimmste, das der Frauenschaft ihre zukünftige Entwicklung betreffend hätte passieren können, war ein Sieg. Jetzt ist ein „Weiter so“ kaum möglich. Obwohl: Beim dfb ist man in Sachen kognitiver Verzerrung vor nichts sicher. Diese Frauenschaft hat 10 Min. nach Anpfiff sichtbar die „Hosen voll“! Wie schafft man es, den FF-Riesen „Deutsche Nationalmannschaft“ in diese gehemmte und verunsicherte Truppe zu verwandeln? Liebe Miss Jones, bitte erkennen Sie Ihre grundsätzlichen Fehlannahmen und ändern ab. 1) Mit der propagierten Losung der geschwellten Brust in Form einer „positiven Arroganz“ binden Sie deutsch sozialisierte… Weiterlesen »

DragonBall Super
DragonBall Super

Vielleicht hört der DFB irgendwann mal damit auf verdienten Spielerinnen Jobs zu vermitteln und setzt auf Qualität im Trainerbereich. Bei jedem Spiel andere Mannschaftsaustellung, keinerlei Konzept, keine Taktik, einfach nichts. Steffi Jones sollte gleich wieder zurücktreten.

Detlef
Detlef

Aus, Aus, Deutschland ist raus!!! 🙁 Und das absolut verdient!!! Ohne Mithilfe des Gegners kann Deutschland keine eigenen Tore erzielen!!! Die Chancen standen gut, denn allein Dallmann hatte zwei große Möglichkeiten!!! Islacker und MITTAG treffen aus kurzer Distanz ihre Kopfbälle nicht richtig, und auch die Schüsse aufs Tor waren wieder zu ungenau!!! Däbritz war erneut nur ein Schatten ihrer besseren Tage!!! Marozsan sollte ja eigentlich zur Spielerin der EM werden, so die vollmundigen Vorschusslorbeeren der Medien!!! Goelings Patzer hätten einer JOSI HENNING alle Ehre gemacht!!! Blässe und KERSCHOWSKI waren heute beide nicht würdig, den Adler auf der Brust zu tragen!!!… Weiterlesen »

Digger Dunn
Digger Dunn

Gratulation an Troelsgaard, Harder und Co. zum Erreichen des Halbfinales. Die Däninnen waren nicht viel besser, aber einfach nicht in der Lage sich dem Unterseeniveau der DFB-Mädels anzupassen und noch schlechter zu spielen. Das war ein Grottenkick wie aus dem Bilderbuch. Rück -u. Querpässe zu Hauf, keine Spielideen, einfach blutleer. Und Frau Jones hat ihren Teil an der Seitenlinie mit falscher Taktik und verkehrten Auswechslungen dazu beigetragen. Mit so einer Leistung hast du nichts bei einer EM zu suchen.

Aber zum Glück kann man ja noch der rot-weiß-roten Bundesligavertretung die Daumen drücken. 🙂

Ruhrschnellweg
Ruhrschnellweg

Also, es ist nicht wirklich schlimm (ausser für die unmittelbar Beteiligten) mal nicht Europameisterin geworden zu sein; im Gegenteil: es hätte längst passieren sollen und manche Leistung in der Vergangenheit hätte auch keinen Titel verdient gehabt. Nun forderte Unerfahrenheit auf der Bank und z.T. auf dem Platz (wenn ich z.B. an die Essenerinnen und einige Freiburgerinnen denke)ihren Tribut und der Titel wird mal nicht nach Deutschland gehen. Allerdings fällt eine gelassene Beurteilung angesichts der heutigen Darbietung recht schwer. Da passte eigentlich nichts! Die Spielerinnen wirkten nicht auf dem Platz, das nutzte auch das 1:0 nichts, da müssen sich Team neben… Weiterlesen »

Uncle Jack
Uncle Jack

Eine etwas ausführlichere Analyse des Spiels bei spielverlagerung.de (https://spielverlagerung.de/2017/07/30/keine-struktur-kein-titel/).

Ich lese in den Kommentaren hier immer wieder Anspielungen auf neue Motivationsstrategien und sog. teambildenden Maßnahmen von Frau Jones. Kann da jemand mal etwas genaueres dazu sagen oder auf diesbzgl. Berichte verweisen? Danke im Voraus.

sangokaku
sangokaku

Steffi Jones und Markus Högner scheinen es verstanden zu haben ihre eigene Unsicherheit 1 zu 1 auf das ‚Team‘, bzw auf das vorhandene Spielermaterial übertragen zu haben.
Die unsäglichen Auswechslungen sprechen eine klare Sprache.
Die zum Teil unverständlichen Einsatzgarantien konnten diese Unsicherheiten auch nicht kaschieren – noch konnten es diese seltsamen ‚Kosenamen‘.
Naja, zumindest bleibt uns der „Europameister im Auswechseln“ 😉 .

Schenschschtina Futbolista
Schenschschtina Futbolista

Die Farce mit den Namen von Comicfiguren endete in einem Comic, allerdings einem tragischen!
Dort, wo ausschliesslich der Wurm drin ist, kann eben beim besten Willen, bloss der fehlte ja auch gänzlich, unterm Strich nicht mehr rumkommen.
Da ich nun nicht mehr zweigeteilt Daumen drücken muss, habe ich 100% Daumen frei für meine Austria, der anderen Hälfte meines Herzens!

Der Zuschauer
Der Zuschauer

Hallo Ja schade,aber ich habe geglaubt,dass die Mädels es bis zum Finale schaffen. Hallo Waldi 77, auch ich habe zwei Karten fürs Enspiel. Zum Glück brauchte ich sie nicht bezahlen,habe sie zum Abschied aus meinem Berufsleben von der Lufthansa geschenkt bekommen. Vielleicht fahre ich doch nach Twente und schaue mir Holland gegen die Ösis an ( die B-Mannschaft Deuschlands lol ). Aber ganz ehrlich,so wie unsere Mannschaft heute gespielt hat, hat sie ein Weiterkommen wirklich nicht verdient.Das ganze Basic des Fußballs wurde nur schwach umgesetzt. Für diesen Misserfolg mache ich aber nicht nur das Trainergespann verantwortlich, sondern auch die Vereinspolitik… Weiterlesen »

wisser
wisser

typisch dfb. man muß silv heute noch ein denkmal setzen. was hat man denn von frau jones erwartet.wo soll sie denn gelernt haben eine mannschaft zu führen und ein turnier erfolgreich zu gestalten.mit positiven sprüchen allein gehts nicht. aber beim dfb bekommt fast jeder seinen rentnerplatz.

Pauline Leon
Pauline Leon

so leid es mir für manch spielerin tut, zum glück reichen 3 elfmetertore und 2 torfraufehler NICHT zum halbfinale. die besseren sollen gewinnen, haben sie auch gemacht. jetzt können wir uns mit allen anderen freuen, die noch im turnier sind. die haben jetzt ihre große chance europameisterinnen zu werden, zum ersten mal… viel erfolg!! …und schön für viv, der knoten ist jetzt vielleicht geplatzt…

Jan
Jan

Danke, Dänemark, dass wir dt. FF-Fans uns das Elend nicht weiter ansehen müssen!

never-rest
never-rest

Das Grauen hat ein Ende. Nach dem was ich heute gesehen habe, ist das auch besser so. Nicht dass unsere N11nach langer Zeit mal wieder bei einer EM vorzeitig ausgeschieden ist, kommt überraschend, aber die Art und Weise gibt dann doch zu denken. eine völlig derrangierte Mannschaft, bei der so gut wie gar nichts zusemmen passte. Leider hat sich das ja in den Gruppenspeilen schon angedeutet. Obgleich ich nach dem letzten Spiel gegen Russland dachte, es wird langsam besser. Bei aller Kritk an den Spielerinnen, die fast alle schlechter als in ihren Vereinen gespielt haben und – ich kann es… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Erst einmal Glückwunsch nach Dänemark! Der Sieg war verdient auf Grund der besseren Spielanlage, des größeren Engagements und der zwar wenigeren aber dafür qualitativ besseren Chancen. Draufhauen auf das deutsche Team lohnt bringt nichts. Man muss jetzt anfangen, die Fehler abzustellen und Verbesserungen zu erzielen. Ich denke, dass Jones nach diesem Turnier nun eine endgültige Bestandsaufnahmen machen konnte und traue ihr auch zu, die richtigen Schlüsse bezüglich eigener Fehler und auch einiger Spielerinnen zu ziehen. Ich denke, sie lag da in der Einschätzung einiger Spielerinnnen grundsätzlich falsch: 1. Maroszan kann eine Mannschaft nicht führen, kein Spiel bestimmen. Sie verliert durch… Weiterlesen »

Fuxi
Fuxi

Ich will die Personalie Jones nicht mal am Viertelfinalaus selbst festmachen. Man kann bei einem großen Turnier auch mal in der Runde der letzten acht rausfliegen. Es kommt nur auf das Wie an. Und genau das ist das Problem. In keinem der vier Spiele war die deutsche Mannschaft wirklich gut. Die beste Turnierleistung gab es meiner Meinung nach noch gegen den unbequemsten Gegner, Schweden. Die Mannschaft steigerte sich nicht, sie wurde von Spiel zu Spiel schwächer, mit dem Höhepunkt heute. Es war kein Pech, dass sie rausgeflogen sind, es war hochverdient. Natürlich hat das eine Menge mit der Trainerin zu… Weiterlesen »

Karl
Karl

Meine Beobachtungen zum Spiel:
Die deutschen Spielerinnen wirkten heute alle als haetten sie die Nacht durchgemacht.
Wenn man schon einen nicht funktionierenden Sturm hat wird es kritisch wenn die Abwehr auch noch versagt.
Fuer ein Tiki-Taka Offensivcattenaccio sind die verfuegbaren Spielerinnen ungeeignet.
Durch die wenigen Vorbereitungsspiele und die staendigen Wechsel,auch schon in der Vorbereitung, wirkte die Mannschaft auch uneingespielter als andere Teams.
Kleiner Trost: Auch in 40 Jahren wird Deutschland immer noch Rekordeuropameister sein!

vikkybummsy
vikkybummsy

Da sah irgendwie aus als das die Aufstellten spielen mussten, aber gar nicht wollten. So ein unwürdiges rumgstampfe auf dem Spielfeld hab ich noch nie gesehen. Heute saßen die Gewinner des deutschen Teams auf der Bank und durften zum Glück nicht spielen. Diese Art Fußball zu spielen hätte die Vorrunde schon gar nicht überleben dürfen, doch zum Glück ist Fußball gerecht und winkt so ein Gebolze nicht ins Halbfinale durch. Die NM1 kann froh sein das es nicht zum Duell mit NM2 (Austria) kommen kann. Nicht auszudenken wenn es da zu Ende gegangen wäre, obwohl…das hätte dann einiges beschleunigt was… Weiterlesen »

hopkins
hopkins

Tja was soll man sagen. Dieses Spiel…..Für einige Spüielerinnen ist die Nationalmannschaft eine Nummer zu groß. Druck, Einstellung, Können!! Die größte Entäuschung ist für mich Maroszan. Sie hat rießiges Potential. Von ihr muss mehr kommen. S.Jones hat bei diesem Turnier „Lehrgeld“ bezahlt. Sie muss sich auch hinterfragen, was alles falsch gelaufen ist und ob dieser Weg der richtige ist.

vikkybummsy
vikkybummsy

Eine Gewinnerin des deutschen Debakels dürfte Bibiana Steinhaus sein. Die Chance, das Endspiel zu leiten steht gut