1. FC Köln verpflichtet erfahrenes Bundesliga-Quartett

Von am 28. Juni 2017 – 10.27 Uhr 18 Kommentare

Vier auf einen Streich: Der 1. FC Köln, Aufsteiger in die Frauenfußball-Bundesliga, hat gleich vier namhafte Bundesligaspielerinnen verpflichtet.

Vom 1. FFC Frankfurt kommen Torhüterin Anne-Kathrine Kremer und Abwehrspielerin Peggy Nietgen, vom FF USV Jena kommen Mittelfeldspielerin Julia Arnold und Stürmerin Amber Hearn.

Anzeige
Logo des 1. FC Köln

Logo des 1. FC Köln © 1. FC Köln

Spannende Herausforderung

Nietgen erklärt: „Ich freue mich auf die spannende Herausforderung, mit der jungen Mannschaft des 1. FC Köln in der 1. Bundesliga zu bestehen und hoffe mit meiner Erfahrung zu einer erfolgreichen Saison beitragen zu können.“

Start in die Vorbereitung am 24. Juli

In den kommenden Wochen sind laut Website des 1. FC Köln weitere Neuverpflichtungen geplant. Der Aufsteiger wird am 24. Juli in die Vorbereitung auf die neue Saison starten.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

18 Kommentare »

  • never-rest sagt:

    Aufgestiegen, um zu bleiben! Der 1 FC Köln scheint es diensmal ernst zu meinen. Könnte klappen, wenn es gelingt, aus dem Aufstiegskader und den neu hinzu kommenden „Altstars“ ein echtes Team zu formen.

    (9) 13 Gesamt – 11 hoch – 2 runter
  • Fußball, F1 sagt:

    Da bin ich mal gespannt, was dabei rauskommt.

    (5) 9 Gesamt – 7 hoch – 2 runter
  • FFFan sagt:

    Isabella Möller vielleicht noch eine Option?

    (0) 12 Gesamt – 6 hoch – 6 runter
  • CK7 sagt:

    Kurz gelacht, FFFan 😀 😀 😀

    (-5) 11 Gesamt – 3 hoch – 8 runter
  • FFFan sagt:

    Kann ja sein CK7 😂

    (0) 6 Gesamt – 3 hoch – 3 runter
  • CK7 sagt:

    ganz ehrlich, für Fräulein Möller war die U17 Bundesliga zu schwer… VIel zu schwer…

    (-6) 12 Gesamt – 3 hoch – 9 runter
  • adipreissler sagt:

    @CK7
    Hat dir Isabella Möller mal ein Date verweigert?

    (3) 15 Gesamt – 9 hoch – 6 runter
  • FFFan sagt:

    Ich denke, dass Isabella Möller ihre Bundesliga Tauglichkeit zeigen kann… vielleicht bei einem Verein mit nicht so viel Stars wie in Frankfurt.

    (1) 5 Gesamt – 3 hoch – 2 runter
  • JK sagt:

    Ich vermute, dass Sylvia Arnold noch dazu kommen könnte……..?!

    (0) 8 Gesamt – 4 hoch – 4 runter
  • Herr Schulze sagt:

    Peggy Nietgen ist ein dickes Plus. Glückwunsch Kölle.

    (2) 2 Gesamt – 2 hoch – 0 runter
  • holly sagt:

    @FFFan, welche Stars versperren ihr den am Main den Weg? Im Sturm ist da nur Mandy gesetzt. Alle anderen Offsivspielerinnen konnten nicht überzeugen in der abgelaufenen Saison.

    (0) 4 Gesamt – 2 hoch – 2 runter
  • FFFan sagt:

    @holly trotzdem waren immer nur die größeren Namen gesetzt wie z.B. Groenen, Schmidt, crnogorcevic…

    (2) 2 Gesamt – 2 hoch – 0 runter
  • holly sagt:

    @FFFan, ja sicher. aber manchmal liegt es eben auch am Trainer das bestimmte Spielerinnen eben keine einsatzzeit kriegen. das muss nicht unbedingt heissen das man schlecht ist.

    (1) 5 Gesamt – 3 hoch – 2 runter
  • Detlef sagt:

    @FFFan,
    holly hat insofern recht, als das die Durchschlagskraft der Frankfurter Offensive sehr mager war!!!
    Außer Mandy Islacker war da nicht viel!!!
    Und die „jungen Wilden“ die Matt Ross sonst gebracht hat, konnten auch keine Torgefahr generieren!!!
    So wäre für ISABELLA MÜLLER eigentlich die Möglichkeit da gewesen, ihr großes Talent zu zeigen!!!

    Die Aussage von CK7 war natürlich Unsinn!!!
    Wäre es so gewesen, wäre sie in Potsdam niemals ins Perspektivteam und später sogar in den Kader der Ersten gekommen!!!
    Mich verwundert auch, daß ISABELLA sich in Frankfurt nicht durchsetzen konnte, denn Matt Ross hatte ja nicht wirklich viele Alternativen, vor allem weil Islacker ja oft verletzt war!!!

    (1) 11 Gesamt – 6 hoch – 5 runter
  • FFFan sagt:

    @holly, ich sagte auch nicht, dass sie schlecht ist 🙂 ich bin auch ein Fan von ihr, ich wollte nur sagen, dass sie in einer Mannschaft mit nicht so vielen erfahrenen Spielerinnen besser aufgehoben ist. Aber wer weiß, bis jetzt ist die Zukunft ja offen. Vielleicht hört sie auch ganz auf, was echt schade wäre.

    (4) 4 Gesamt – 4 hoch – 0 runter
  • Detlef sagt:

    Oha sehe gerade, daß mein Korrekturprogramm aus MÖLLER, MÜLLER gemacht hat! 🙁

    (0) 4 Gesamt – 2 hoch – 2 runter
  • FFFan sagt:

    @detlef, alles gut, Dinge passieren 🙂

    (2) 2 Gesamt – 2 hoch – 0 runter
  • bale sagt:

    liebe fans kann mir jemand sagen,wo ich die Frauen EM im tv sehen kann?unsere Mädels zdf,ard nehme ich an.kann ich auf einem holländischen Sender live streams sehen.bin über jeden tip dankbar.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen