Lena Lattwein wechselt zur TSG 1899 Hoffenheim

Von am 13. Juni 2017 – 11.37 Uhr 4 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim hat Lena Lattwein von zweitligist 1. FC Saarbrücken verpflichtet.

Die 17-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2019. Fünf Spielerinnen aus dem eigenen Zweitligateam werden den Bundesligakader der TSG in der kommenden Saison verstärken. Zur Spielzeit 2017/18 wechselt Lattwein als erster externer Neuzugang in den Kraichgau.

Überzeugendes Konzept

„Das Konzept mit der Förderung der sportlichen und beruflichen Karriere hat mich schnell überzeugt“, freut sich Lattwein, die in Mannheim ein Studium der Wirtschaftsmathematik beginnen wird, auf die neue Herausforderung. „Mir gefällt die familiäre Atmosphäre und das sympathische Umfeld bei der TSG.“

Logo der TSG 1899 Hoffenheim

Logo der TSG 1899 Hoffenheim © TSG 1899 Hoffenheim

Anzeige

Erfahrung in der 2. Liga

Lattwein spielte zuletzt für den 1. FC Saarbrücken in der 2. Bundesliga Süd. Dort sammelte sie ab der Winterpause erste Erfahrungen im Frauenfußball, zuvor spielte sie bei den Junioren-Mannschaften der JFG Untere III. In zehn Zweitliga-Partien erzielte die Mittelfeldspielerin sechs Tore.

Hoffnungsvolles Talent

„Lena spielte sich schon vor einiger Zeit in unser Blickfeld“, so Ralf Zwanziger, Leiter des Frauen- und Mädchenförderzentrums der TSG Hoffenheim. „Wir freuen uns sehr, dass sich eines der größten Talente des Jahrgangs 2000 nun für die TSG entschieden hat.“

Jetzt lesen
Freiburg sauer auf Wolfsburg: „Sportlich unfair“

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »