FF USV Jena verpflichtet Tiffany Cameron

Von am 9. Juni 2017 – 9.16 Uhr 3 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FF USV Jena hat zur kommenden Saison 2017/18 Stürmerin Tiffany Cameron von Absteiger Borussia Mönchengladbach verpflichtet.

Jena-Trainerin Katja Greulich freut sich: „Ich bin sehr froh unseren ersten Neuzugang bald begrüßen zu dürfen. Tiffany ist eine Spielerin, die unseren sportlichen Weg positiv beeinflussen wird.“

Anzeige

Erfahrung im Abstiegskampf

Die Stürmerin bringt nicht nur reichlich internationale Erfahrung mit ins Jenaer Paradies, sondern auch das Wissen aus dem schwierigen Abstiegskampf in Deutschlands höchster Frauenfußball-Liga: Im Trikot der TSG 1899 Hoffenheim lief Cameron in der Rückrunde 2013/14 auf; vergangene Saison spielte sie für den Auf- und Wiederabsteiger Borussia Mönchengladbach (insgesamt bislang 31 Pflichtspieleinsätze in Liga und DFB-Pokal, drei Treffer).

Tiffany Cameron wechselt von Mönchengladbach nach Jena

Tiffany Cameron wechselt von Mönchengladbach nach Jena © Marion Kehren / girlsplay.de

Wichtiger Teil der Mannschaft werden

Cameron freut sich auf die neue Herausforderung: „Ich möchte mich sehr schnell in Jena einleben. Das ist eine wichtige Grundlage, um erfolgreich Fußball spielen zu können. Ich freue mich schon sehr auf die Trainerin, das Team und die Stadt. Mein Ziel ist es natürlich so viel wie möglich zu spielen, mich weiterzuentwickeln und ein wichtiger Teil der Mannschaft zu werden.“

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • Digger Dunn sagt:

    Nun, ob Cameron eine etwas effektivere Offensivkraft als Amber Hearn ist, bleibt abzuwarten. Als nominelle Sturmspitze hat sich ja Amber Hearn mit ihren mickrigen 3 Treffern nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Nur Lucie Vonkova hat als Sturmspitze ihr Soll gebracht und mit ihren Treffern den USV-Mädels den Klassenerhalt gesichert.

    (2) 6 Gesamt – 4 hoch – 2 runter
  • bale sagt:

    wo hat Tiffany vorher gespielt und viel glück,ja amber muss mal wieder tore schiessen.

    (0) 2 Gesamt – 1 hoch – 1 runter
  • Pauline Leon sagt:

    tiffany hat, sofern ich das beurteilen darf, gegeben was zu geben war. aber mit der ultradefensiven grundeinstellung der gladbacher trainer war sie oft alleine mit dem ball richtung tor. technisch und spielerisch immer bei den besten, läuferisch hat sie manch devensivspielerin älter aussehen lassen. meiner meinung nach wurde sie zum ende der saison stärker. ich denke, eine verstärkung für jena.

    (6) 6 Gesamt – 6 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen