Frauen-Bundesliga: Vorschau 12. Spieltag

1

Der 12. Spieltag der Frauenfußball Bundesliga wird am Sonntag mit vier weiteren Spielen fortgesetzt, darunter die Neuauflage des Vorjahres-Pokalfinales und ein Abstiegsgipfel.

Der VfL Wolfsburg hofft im Heimspiel gegen den SC Sand auf ein Comeback von Caroline Hansen. Die Norwegerin konnte in dieser Woche mit der Mannschaft trainieren und könnte eine Option für den Kader sein.

Fehlen werden hingegen Lena Goeßling (Knochenödem), Zsanett Jakabfi (Kniegelenksverletzung), Jana Burmeister (Sehnenverletzung im Oberschenkel), Merle Frohms (trainiert nach Knie-OP teils noch individuell), Julia Simic und Joelle Wedemeyer (Adduktorenprobleme).

Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann meint: „Wir haben durch den Sieg in Jena Selbstvertrauen getankt und wollen an diese gute Leistung anknüpfen. Wir müssen am Sonntag direkt nachlegen, gegen einen unbequemen Gegner.“

Sand erstmals ohne Bell

Im Spiel eins nach dem Abgang von Trainer Colin Bell wird Interimstrainerin Claudia von Lanken gemeinsam mit Simon Panter die Mannschaft in Wolfsburg betreuen. Personell fehlen der Elf aus Sand Fehlen werden die Verletzten Jana Vojtekova, Laura Vetterlein und Laura Feiersinger. Gerne erinnert sich die Elf aus der Ortenau an die Vorsaison – damals gab es einen 1:0-Erfolg.

Tipps im Bundesliga-Tippspiel abgeben

Frankfurt heiß auf die Rückrunde

Der 1. FFC Frankfurt reist als Favorit zu Aufsteiger Borussia Mönchengladbach, der alle elf Spiele der Hinrunde verlor. „Wir reisen mit großem Optimismus und Enthusiasmus zu diesem Auswärtsspiel, schließlich haben wir uns für die verbleibenden Saison-Ligaspiele einiges vorgenommen“, so Frankfurts Trainer Matt Ross.

Er muss allerdings in Peggy Nietgen und Marith Prießen verletzungsbedingt gleich auf zwei Stützen in der Abwehr verzichten. Dagegen dürfte Lisa Munk nach überstandener Fußprellung wieder zur Verfügung stehen.

Spielszene Leverkusen gegen Jena
Jenas Susann Utes im Duell mit der Leverkusen-Defensive um Rebecca Knaak © Benedikt Bernshausen / FF USV Jena

„Sechs-Punkte-Spiel“ in Jena

Der Tabellenzehnte FF USV Jena empfängt den Tabellenelften Bayer 04 Leverkusen – die Brisanz der Partie ergibt sich allein aus der Tabellensituation. Mit einem Sieg könnten sich beide Teams ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen.

„Uns allen ist bewusst, dass dieses Spiel ein richtungsweisendes wird“, erklärt Jenas Trainerin Katja Greulich. „Leverkusen hat denselben Druck wie wir.“ Zweimal trafen die beiden Teams in dieser Saison bereits in Leverkusen aufeinander. In der Frauenfußball Bundesliga gewann Jena mit 2:0, im DFB-Pokal-Achtelfinale setzte es hingegen eine 0:5-Klatsche.

Spielabsage in Potsdam

In einem weiteren Spiel kommt es zum Revierduell zwischen der SGS Essen und dem MSV Duisburg. Die Partie zwischen dem 1. FFC Turbine Potsdam und der TSG 1899 Hoffenheim wurde abgesagt. Bereits am Samstag gewann der FC Bayern München mit 3:2 (1:1) beim SC Freiburg.

[jsoncontentimporter url=“http://tab.fuzball.de/json/?season=27″]

{subloop:ranking:-1}

{/subloop:ranking}
[/jsoncontentimporter]

Tabelle Frauen-Bundesliga

PlatzTeamSpieleSUNToreTordifferenzPunkte
{tab.rank}{tab.team.name}{tab.team.nomatches}{tab.team.wins}{tab.team.ties}{tab.team.loss}{tab.team.goalsfor}:{tab.team.goalsagainst}{tab.team.tordelata}{tab.team.pkt}

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
1 Kommentatoren
adipreissler Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
adipreissler
adipreissler

Mal wieder ein Rücktritt vom Rücktritt: Patricia Hanebeck spielt jetzt in der 2. Liga Süd für Crailsheim. Gemeinsam mit einigen ebenfalls reaktierten Altstars fuhr sie die nächste Niederlage für den sieglosen Tabellenletzten ein (allerdings bei Aufstiegsfavorit Sindelfingen).