Olympia Frauenfußball: DFB-Frauen holen Goldmedaille

54

Die deutsche Frauenfußball Nationalelf hat sich durch einen Finalerfolg gegen Schweden zum ersten Mal olympisches Gold geholt und Bundestrainerin Silvia Neid einen perfekten Abschied bereitet.

Im Maracanã-Stadion von Rio De Janeiro gewann die DFB-Elf gegen die Schwedinnen mit 2:1 (0:0).

Dzsenifer Marozsán (48.) mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze und ein Eigentor von Linda Sembrant nach Freistoß von Marozsán an den Pfosten (62.) brachten die DFB-Frauen auf die Siegerstraße, der eingewechselten Stina Blackstenius gelang für die Skandinavierinnen nach Vorarbeit von Olivia Schough der Anschlusstreffer (67.).

Kanada holt Bronze

Im Spiel um Platz 3 setzte sich Kanada in Sao Paolo mit 2:1 (1:0) gegen Gastgeber Brasilien durch. Deanne Ross (25.) und Christine Sinclair (52.) trafen für Kanada, Beatriz gelang nur noch der Ehrentreffer (79.).

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 14.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

54
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
54 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
29 Kommentatoren
FFFanadipreisslerF.B.ZaunreiterFrankE Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Altwolf
Altwolf

Glückwunsch an die Goldmedaillengewinnerinnen.

Die gleichen Probleme wie schon hier mehrfach diskutiert, aber mit einer guten Team-Leistung.
Maro hatte sich offenbar diese Plattform aufgehoben um endlich mal eine Leistung in einem wichtigen Spiel zu zeigen die auch dem Team mal wirklich hilft.

Wie Recht doch Lotta Schelin hatte !!!

Karl
Karl

Freunde, Das muss ich jetzt einfach loswerden. Die N11 hat obwohl das Trainerteam, angefangen von der Nominierung der Spielerinnen ueber die taktische Aufstellung, die falsche Auswahl und den falschen Einsatz der Spielerinnen die dabei waren alles falsch gemacht hat was man falsch machen konnte die Olympische Goldmedaille gewonnen. Die haben das wohl vielleicht alles extra gemacht um eventuelle Gegner nicht zu blamieren. Wie ueberlegen waere wohl das Turnier mit der ersten Elf gelaufen 🙂 . Dann tun im Spiel in den Schlussminuten einige der Spielerinnen noch alles um in die Verlaengerung zu kommen doch die Schwedischen Wunderstuermerinnen koennen auch daraus… Weiterlesen »

BirgitsStiefsohn
BirgitsStiefsohn

Auch in diesem Spiel war ich überrascht über die vielen technischen und spielerischen Unzulänglichkeiten der deutschen Mannschaft. Ich konnte nicht sehr viele Spiele sehen, aber wenn Deutschland mit dieser Leistung Gold gewinnen kann, dann hat das Niveau im Frauenfußball wirklich erschreckend nachgelassen. Das kann doch nicht sein. Was war also los bei diesem Turnier?

FFFan
FFFan

Olympiasieger!!! 🙂

Jetzt müssen nur noch die Jungs heute ’nachziehen‘. Das Maracana ist ein guter Ort, um Geschichte zu schreiben!

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Behringer Torschützenkönigin – allein das spricht schon Bände und legt kein gutes Zeugnis ab für die Stürmerinnen der ganzen Welt! Vertändelt dann im Vorwärtsgang völlig ohne Not den Ball und serviert den Schwedinnen damit den Anschlußtreffer und diese riechen natürlich nochmal Lunte. Blackstenius im Sandwich zweier Verteidigerinnen kann dennoch einnetzen, welch Fauxpas! Kemme fing genauso schwach an wie sie die gesamte 1. HZ im HF gespielt hatte. Maro bis auf die 2 Aktionen, Tor und Freistoßlattentreffer, erneut weit unter der Erwartungshaltung (auch ihrer?)! Däbritz dieses Mal nicht so auffällig, dafür „Laufwunder“ Leupolz einen Tick besser als zuletzt. Popp hat auch… Weiterlesen »

vikkybummsy
vikkybummsy

Jetzt wird es Zeit das wir uns bei den Schwedinnen bedanken.
Erst räumen sie uns die Brocken aus dem Weg und dann erschiessen sie sich selbst noch..
Das Endspiel wurde nichtsdestotrotz verdient gewonnen. Glückwunsch…
Die besten Spielerinnen waren für mich Laura Ludwig und Kira Walkenhorst…ooops

Königin
Königin

Wir sind „Olympiasieger“ – wie geil ist das denn:) Glückwunsch an die Mädels u. das Trainerteam um Silvia Neid … Ihr gönne ich das wirklich sehr… Auch wenn die vielen Kritiker nie verstummen… Auch wenn die deutschen Ladies nicht immer überzeugten … Ich freue mich riesig – ein wenig tut es mir für Simone Laudehr leid – aber Anja Mittag hat mir ihrer tollen Geste gezeigt, dass Simone auch eine Gewinnerin ist…

Jochen-or
Jochen-or

Gratulation! Sicherlich besser als die Schwedinnen und daher ein verdienter Sieg! Aber was ist das für ein Fußball? Da ist man umso erwartungsfroher, wenn man heute die zusammengestoppelte Herrenjugend sehen kann, die sich in nur 2(!) Wochen gefunden hat und einen ansehnlichen Fußball spielt. Schwer für Jones, weil man vergessen wird, in welchem Stil und auf welchem Niveau Neid in den letzten Jahren erfolgreich war. Immerhin dürfte man in der U17 einige zukunftsträchtige Talente besitzen, so dass man in einigen Jahren sich nicht nur über Erfolge, sondern womöglich an spielerische Qualität erfreuen kann. Fürs internationale Image ist dieser Sieg alle… Weiterlesen »

F.B.
F.B.

Man hatte bei diesem Olympischen Turnier das Gefühl, es handelt sich um ein Hindernislauf, bei dem die in Führung liegenden Nationen in die Hürden laufen und der abgeschlagene Vierte humpelnd und mit einer schwachen Zeit gewinnt. Dem Großteil der Spielerinnen gönne ich den Titel, auch wenn die meisten davon ihre Leistung bei diesem Turnier nicht abrufen konnten. Das Trainerteam hat allerdings nicht den Abschied bekommen, den es sich verdient hat. Dass Melanie Behringer jetzt auch noch Torschützenkönigin geworden ist, sagt viel über das Turnier aus. Sie müsste aber eigentlich noch einen zweiten Titel bekommen, nämlich „Beste Vorbereiterin von Gegentoren“. Hier… Weiterlesen »

Tedesco68
Tedesco68

Wenn jetzt noch einige der hier häufig genannten Neid-Lieblinge den Satz „dass man aufhören soll,wenn es am schönsten ist“ befolgen, dann tröstet das über 2 Wochen Rumpelfussball und jahrelangem Stillstand hinweg und die Goldmedaille hätte noch einen positiven Effekt. In 3-4 Wochen sind wir schlauer….

gerd karl
gerd karl

Hahahahaha,da sind aber viele Hater des Deutschen Frauenfußballs sauer das Deutschland gewonnen hat.
Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa, Deutschland ist verdient Olympiasieger geworden.
Und jetzt können die Hater weiter schimpfen.

Volker
Volker

Hallo Königin: Es ist erfrischend Leuten zu begegnen die sich einfach nur freuen können und Spaß am Sport haben. Ich habe hier auch ein Feuerwerk von Kritiken gegen unsere Nato abgelassen. Aber gestern Abend habe ich doch wieder Stolz und Freude fühlen können.Ich hoffe das sich diese „Goldstimmung“ positiv auf die Bundesliga auswirkt. So wie der Hype von 2011 abgeklungen ist,so könnte dieses Gold wieder einen Aufschwung hervor bringen.

Altwolf
Altwolf

Mit dem Gewinn der Goldmedaille haben sich die beteiligten Spielerinnen und der Trainerstab etwas Unvergessliches geschaffen und damit ist die Ära Silvia Neid mit etwas Großem zu Ende gegangen. Deshalb „Deckel“ drauf und gespannt sollten wir erst einmal vorurteilsfrei abwarten, mit welchen Vorsellungen S. Jones u.M.Högner das Projekt „neue“ N-11 angehen werden. Mit welchem Spielsystem wird sie sich Erfolg erhoffen und mit welchen Spielerinnen glaubt sie diese Spielphilosophie dann umsetzen zu können. Ich glaube, das der FF vor einem weiteren Entwicklungsschritt steht, denn wie die jüngste Vergangenheit gezeigt hat, sind Physis u. Defensivverhalten bei vielen Teams deutlich besser geworden und… Weiterlesen »

Doris
Doris

Hallo Deutschland,

herzlichen Glückwunsch an unsere Mädel’s in Rio. Ein besonderer Glückwunsch für Silva Neid. Sie hat unglaubliches für den FF geleistet. All jene die nur herumnörgeln und Sportler kritisieren sollten erst mal vor ihrer eigenen Haustür kehren.
Es ist ohnehin schon sehr bedenklich das viele Medien nicht mehr Objektiv Bericht erstatten.
Ich wünsche allen einen respektvollen Umgang miteinander.

Volker
Volker

gerd karl: „Hater“ des Frauenfußball erkennt man daran das sie immer wieder Vergleiche zum Männerfußball anstreben. Um den Frauenfußball zu Disqualifizieren. Die Leistungen in diesem Turnier haben durchaus Stoff für Kritik und Sorge geliefert. Ich möchte in der Zukunft auch keinen „Rumpel Fußball“ sehen. Den das ist es was die „Hater“ wollen!

Volker
Volker

Sie standen Gestern vor 65tausend Zuschauern mir einer Goldmedaille um den Hals in der Öffentlichkeit, wurden mir Ehrungen und Glückwünschen überhäuft. In wenigen Wochen spielen Sie wieder vor 1000-1500 Zuschauern. Von den Medien relativ unbemerkt. Dieses Extrem zu verkraften und dabei zu bleiben ist eine große Leistung und verdient hohen Respekt vor diesen Frauen! Wir sehen nur den physischen Ablauf und beurteilen diesen. Das die psychische Belastung dabei eine Rolle spielt vergessen die meisten. Das sollte der ein oder andere Kritiker im Hinterkopf behalten.So und jetzt ein paar „Daumen hoch“ für Königin und Doris für die besten Kommentare!

Karl
Karl

Ich lese hier oft in den Kommentaren das Wort „Rumpelfussball“ . Kann mir mal jemand genau erklaeren was das ist ? Und vor allem waere ich gespannt auf die Erklaerung wie die Nationalmannschaft keinen solchen spielen sollte wenn es alle Vereinsmannschaften der Bundesliga , aus deren Spielerinnen sich die Nationalmannschaft zwangslaeufig groesstenteils rekrutiert auch tun ? Welche anderen Nationalmannschaften spielen keinen Rumpelfussball ? Frankreich ? Japan? oder ist der Powerrunpelfussball des US-Teams ok? Wie auch immer , ich oute mich jetzt als Fan des Rumpelfussballs wenn die Alternative so ein langweiliges Ballgeschiebe wie das japanische – oder das der spanischen… Weiterlesen »

FrankE
FrankE

Glüchwunsch an das deutsche Team!
Mein besondeter Dank gilt den Mathildas für einen geschenkten Punkt , für ein Gegentor im entscheidenden Moment.,

Der Meinung. von Frau Neumann, Deutschland. sei das stärkste Team in diesem Turniet gewesen kann ich mich nicht anschließen

Rainer
Rainer

Ich sehe in diesem Forum keine „Hater“. Es gibt oft scharfe Kritik, aber selbst die ist nur selten polemisch und was Grenzen überschreitet, wird eh von Markus entfernt bzw den Vorschriften des Forums nach geglättet. Auch die Kritik an Silvia Neid ist nicht übermäßig gewesen. Dass sie fußballerisch seit 2007 kaum etwas verändert hat, kann man wohl nicht bestreiten. Persönliche Angriffe habe ich hier nicht gesehen, deshalb kann ich weder den Einwurf von Gerd Karl noch den Freistoß von Doris so richtig nachvollziehen. Dass Frau Neid eine der absolut erfolgreichsten Personen innerhalb des Frauenfußballs weltweit ist, stellt doch ernsthaft niemand… Weiterlesen »

Rainer
Rainer

@Karl: Rumpelfußball ist für mich der planlose Fußball, der eigentlich nur auf Laufen und starke Physis basiert, und den die deutschen Männer in den 1980er Jahren gespielt haben, als wir in Endspiele kamen, uns aber nicht sonderlich beliebt gemacht haben in der Welt. Der Fußball, den die Japanerinnen zur Zeit nicht ganz so erfolgreich spielen, basiert auf einer ungeheuren Ballbeherrschung und Sicherheit. Das Tikki-Takki, das schnelle, präzise Kurzpassspiel, mit dem die Japanerinnen die Lücken finden wollen, ist sehr schön anzuschauen. Ähnlich schön spielen und „sterben“ leider immer wieder die Französinnen, denen es so geht wie den spanischen Männern, die viele… Weiterlesen »