U19-EM: DFB-Elf unter Zugzwang

Von am 22. Juli 2016 – 11.14 Uhr 6 Kommentare

Bei der U19-Europameisterschaft in der Slowakei stehen die DFB-Frauen nach der Auftaktniederlage gegen Spanien heute gegen die Schweiz unter Druck.

Denn nach der 0:1-Niederlage gegen die Spanierinnen zum Auftakt der Gruppe B am vergangenen Dienstag darf sich die Auswahl von Trainerin Maren Meinert heute ab 18 Uhr in Seneca gegen die Schweiz keine weitere Niederlage erlauben. Denn sollte Spanien im Parallelspiel gegen Österreich punkten, wäre dann das vorzeitige Turnier-Aus besiegelt.

Anzeige

Meinert optimistisch

Die Schweiz hat durch den 4:0-Sieg gegen Österreich Selbstvertrauen getankt und dürfte keine leicht zu knackende Nuss sein. „Die Schweiz ist ein Gegner, mit dem wir uns gut messen und dem wir Paroli bieten können“, gibt sich Meinert vor dem Duell optimistisch.

Maren Meinert

Maren Meinert will mit ihrer Team der Schweiz Paroli bieten © Nora Kruse, ff-archiv.de

DFB-Elf will eigene Fähigkeiten ausspielen

Auch DFB-Kapitänin Michaela Specht ist weiter guter Dinge. „Die Schweiz ist ein Gegner, mit dem wir uns gut messen und dem wir Paroli bieten können.“ Wir werden alles daran setzen, das Spiel zu gewinnen und unsere Fähigkeiten voll ausspielen. Wir haben gute Spielerinnen in der Offensive und können defensiv sehr kompakt stehen.“

Schweiz will mit Pressing zum Erfolg kommen

Die Schweizer Trainer Nora Häuptle meint: „Wir müssen vor allem beim Pressing noch ein, zwei kleine Dinge korrigieren und dann wollen wir unbedingt gegen Deutschland punkten!“

Schlagwörter:

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • Ralligen sagt:

    TV-Tipp:
    Freitag 22 juillet 2016:
    Slovaquie – France
    Euro U19
    19h00 – L’Equipe 21

    (1) 1 Gesamt – 1 hoch – 0 runter
  • Ralligen sagt:

    Schon die mediale TV-Begleitung der U19-Europameisterschaft in der Slowakei hätte schlechter kaum sein können. Keine TV-Übertragung im „Frauenfussballand Nr.1“ Deutschland. Lediglich ein Live-Ticker.
    Da es sich ja nur um eine Frauen U-19 EM handelt,da wird im gleichen Altersbereich bei den Jungs jedes Spiel mit zig-maligen Wiederholungen gebracht sogar ein Spiel um die goldene Ananas.
    Mich kotzt diese Ungerechtigkeit mal wieder richtig an und der Hals wird immer dicker.

    (5) 11 Gesamt – 8 hoch – 3 runter
  • holly sagt:

    @ Rallingen, es wird doch das HF und Finale gezeigt. Das Finale wird auch noch mehrmals wiederholt.
    Das andere ist halt MF damit müssen wir leider leben 🙁

    (0) 2 Gesamt – 1 hoch – 1 runter
  • OrbisJack sagt:

    @Rallingen

    Welche ungerechtigkeit? Was glaubst du was Eurosport ist?

    Da kann man Froh sein das diese Sender überhaupt was von FF zeigt, ganz zu schweigen eine U19 Europameisterschaft.

    Das die Männer so viel ‚coverage‘ kriegt kommt daher dass das richtig gute Quoten bringen (und daher die Werbung in die Pausen echt lukrativer werden).

    Es geht um das Geschäft. Wäre solche FF spiele Quoten in der hoheren sechs bis unterem sieben stellige Bereich…dann würdest du sehr viel kehr davon sehen.

    (0) 2 Gesamt – 1 hoch – 1 runter
  • holly sagt:

    auch wenn die deutsche Mannschaft nach Aussage von Maren Meinert im ersten Spiel, konditionelle Probleme hatte, verstehe ich nicht das man dann fast das gesamte Team austauscht.
    Das zeugt nicht gerade von einem wirklichen Plan des Trainerteams

    (6) 6 Gesamt – 6 hoch – 0 runter
  • holly sagt:

    also ich versteh Maren Meinert kein bisschen mehr. Es mag ja noch angehen das man nach dem ersten Spiel das verloren wird. Was neues zu probieren. Aber das man die mit denen was neues probieren will dann zur HZ wieder rausnimmt erschliesst sich mir garnicht. So verunsichert man nur die Mannschaft, bzw die Spielerinnen.
    Einen wirklichen Plan kann ich bisher nicht erkennen.

    (6) 8 Gesamt – 7 hoch – 1 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen