DFB-Elf gewinnt Olympia-Generalprobe zweistellig

5

Die deutsche Frauenfußball Nationalelf hat ihr letztes Testspiel vor dem Olympischen Frauenfußball Turnier in Rio de Janeiro gegen Ghana zweistellig gewonnen.

In der Benteler-Arena von Paderborn kam die Auswahl von Bundestrainerin Silvia Neid Ghana vor 6 243 Zuschauern zu einem 11:0 (9:0)-Erfolg.

Mittag erzielt vier Tore

Anja Mittag war mit vier Treffern (1., 31., 39., 42.) beste Torschützin, die weiteren Tore erzielten Dzsenifer Marozsán (6., 90.+1), Alex Popp (13.), Saskia Bartusiak (29.), Sara Däbritz (30.), Mandy Islacker (66.) sowie die Ghanaerin Cynthia Abobea mit einem Eigentor (27.).

Mit gutem Gefühl nach Brasilien

Für Bundestrainerin Neid war es das letzte Heimspiel auf der Trainerbank, vor der Partie wurde Nadine Keßler offiziell verabschiedet. „In der erste Hälfte waren wir sehr konzentriert und haben uns viele Chancen erarbeitet. Nach der Pause war ein bisschen die Luft raus. Wir sind guter Dinge und können mit einem guten Gefühl nach Brasilien fliegen“, so Popp.

Zur Statistik

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
5 Kommentatoren
KöniginbaleAltwolfFFFanF.B. Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
F.B.
F.B.

Man kann jetzt natürlich nicht die kompletten 90 Minuten beurteilen, aber die erste Halbzeit hat wohl doch genug Erkenntnisse hergegeben. Zunächst natürlich die veränderte taktische Ausrichtung. Dass Sylvia Neid vor ihrem letzten Turnier noch mal die Formation ändert, hätte wohl kaum jemand gedacht. In meinen Augen wurde es auch höchste Zeit von der Doppel-Sechs wegzugehen. Überraschend sicher auch der „Tausch“ der beiden Außenverteidigerinnen: Leonie Meier auf links und Isabel Kerschowski rechts. Man merkte beiden jedoch an, dass sie ein wenig mit ihrer Rolle fremdelten, vor allem Leonie Meier war wesentlich weniger auffällig, als sie es sonst war. Zu Annike Krahn… Weiterlesen »

FFFan
FFFan
Altwolf
Altwolf

Auch wenn sich Ghana mehr als Partner eines „Trainingsspieles“ entpuppte, so konnte man doch einige Erkenntnisse aus dem Spiel ziehen. Zunächst scheinen, mal von L.Gößlings muskulären Problemen abgesehen, im Vergleich zur WM, alle fit zu sein. Die offensive Ausrichtung mit A.Mittag, A.Popp, S.Däbritz und den Aussen I.Kerschowski u.S.Laudehr zeigte sich mit großem läuferischen Einsatz, dadurch auch mehr spielerischem Verständnis, recht harmonisch. Da auch ein gutes, schnelles und rel. sicheres Paßspiel mit konzentriertem Abschluß stattfand, ist der Erfolg in d. 1.HZ auch nachvollziehbar. Duch die schnelle Passfolge, meist mit nur 1-nem Kontakt, hatten die Ghanaerinnen auch keine Möglichkeit in die Zweikämpfe… Weiterlesen »

bale
bale

ja es war ein Trainingsspiel gut zum üben,aber die starken Nationen warten bei olympia bin gespannt.

Königin
Königin

Sorry – aber ich war im Stadion und ich fand dieses Spiel extrem langweilig – der Gegner war hoffnungslos überfordert – also für Olympia irgendwelche Schlüsse ziehen = das macht aus meiner Sicht gar keinen Sinn… Der einzige Lichtblick waren die wirklich tollen Fans von Ghana … 🙂 Ich wünsche Silvia Neid u. dem Team alles Gute für Brasilien …