Wolfsburg macht Champions-League-Teilnahme perfekt

49

Der VfL Wolfsburg hat sich am 22. und letzten Spieltag der Frauen-Bundesliga durch einen Sieg gegen den 1. FC Köln einen Startplatz für die Champions-League-Saison 2016/17 gesichert. Dabei mussten die „Wölfinnen“ in der zweiten Halbzeit kurz zittern. Meister FC Bayern München verhinderte mit Mühe eine Niederlage gegen die TSG 1899 Hoffenheim.

Die Wolfsburgerinnen gewann im heimischen AOK-Stadion mit 5:2 (3:1) gegen den 1. FC Köln und sicherten sich damit den zweiten Platz in der Liga. Wolfsburg-Trainer Ralf Kellermann erklärte: „Wir sind froh, dass wir es heute geschafft haben, das haben wir uns hart erarbeitet. Köln hat sich teuer verkauft, in der zweiten Halbzeit haben wir es unnötig noch einmal spannend gemacht.“

Doppeschlag durch Bernauer

Vanessa Bernauer brachte Wolfsburg früh auf die Siegerstraße (9., 12.), ehe Virginia Kirchberger verkürzte (33.). Alex Popp stellte den Zwei-Tore-Abstand wieder her (42.), doch die Domstädterinnen kamen durch Lise Munk noch einmal heran (77.). Einen weiteren Gegentreffer hätte sich Wolfsburg nun nicht mehr leisten dürfen, doch Kapitänin Nilla Fischer (80.) und die eingewechselte Ewa Pajor (82.) zerstreuten die letzten Zweifel.

Frankfurt siegt bei Garefrekes-Abschied

Der 1. FFC Frankfurt hatte trotz eines 4:0 (2:0)-Siegs gegen Bayer 04 Leverkusen als Tabellendritter am Ende das Nachsehen. Im letzten Spiel von Kerstin Garefrekes trafen Yuki Ogimi (28.) und Jackie Groenen (45.) vor der Pause, in der zweiten Halbzeit gelang Mandy Islacker ein Doppelpack (77., 79.). Die FFC-Stürmerin krönte sich somit mit 17 Treffern zur Torschützenkönigin.

Vanessa Bernauer jubelt
Vanessa Bernauer (li.) jubelt über einen ihrer beiden Treffer © foto2press / Michael Täger

Bayern nur remis zum Abschluss

Meister FC Bayern München kam zum Saisonabschluss im heimischen Grünwalder Stadion nicht über ein 1:1 (0:0) gegen die TSG 1899 Hoffenheim hinaus. Die von den Bayern an Hoffenheim ausgeliehene Isabella Hartig erzielte die Gästeführung (55.), die Ex-Hoffenheimerin Mana Iwabuchi sorgte fünf Minuten später für den Ausgleich (60.).

Turbine Potsdam trotz Sieg nur Siebter

Der 1. FFC Turbine Potsdam gewann beim SV Werder Bremen mit 4:1 (4:0). Bereits in der ersten Halbzeit entschieden die Gäste die Partie durch Treffer von Tabea Kemme (6., 35.), Laura Lindner (33.) und Lia Wälti (43.) für sich. In der Schlussminute gelang den Gastgeberinnen durch Reena Wichmann der Ehrentreffer (90.). Turbine beendete die Saison somit als Tabellensiebter.

Siege für Jena und Essen

Der FF USV Jena bezwang DFB-Pokalfinalist SC Sand durch einen verwandelten Handelfmeter von Iva Landeka (43.) mit 1:0 (1:0). Die Gäste, vor wenigen Wochen noch Tabellenvierter, beschließen die Saison somit nur als Tabellenneunter. Die SGS Essen kam beim SC Frieburg zu einem 2:1 (1:0)-Auswärtssieg. Zwar gingen die Freiburgerinnen durch Anja Maike Hegenauer in Führung (17.), doch in der zweiten Halbzeit drehten die Gäste die Partie durch zwei Tore von Charline Hartmann (60., 73.).

Zwischenstand im Bundesliga-Tippspiel anschauen

[jsoncontentimporter url=“http://tab.fuzball.de/json/“]

{subloop:ranking:-1}

{/subloop:ranking}
[/jsoncontentimporter]

Tabelle Frauen-Bundesliga

PlatzTeamSpieleSUNToreTordifferenzPunkte
{tab.rank}{tab.team.name}{tab.team.nomatches}{tab.team.wins}{tab.team.ties}{tab.team.loss}{tab.team.goalsfor}:{tab.team.goalsagainst}{tab.team.tordelata}{tab.team.pkt}
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

49
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
49 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
16 Kommentatoren
shanehollyF.B.Detlefenthusio Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Quinn
Quinn

Schön zu sehen das auch die Frauen der TSG nach Spielende ihren Spaß hatten, solche schönen Szenen sieht man doch immer gerne 🙂

Detlef
Detlef

Ein versöhnlicher Abschluß einer durch und durch desaströsen Saison!!! Dabei konnten wir in Halbzeit Eins noch gut an die Leistung gegen Wob anknüpfen!!! Einige sehr gute Kombinationen, mit viel Druck vorgetragen, und auch der Abschluß stimme diesmal!!! Vier Tore in 45 min, daß gelang nur sehr selten in dieser Spielzeit!!! Die zweite Hälfte war dann wieder komplett für die Mülltonne!!! 🙁 Alle Fehler der Saison wurden nochmal zum Besten gegeben!!! 🙁 Schröder sagte dann auch nach dem Spiel zu uns Fans, „da hättet Ihr auch in der Halbzeit nach Hause fahren können“!!! Das Trainerteam, aber auch die Mannschaft waren also… Weiterlesen »

Goal
Goal

Ab Position 4 bis 9 sind alle Teams gleich stark gewesen in dieser Saison.
Aus meiner Sicht ist Essen das Team was den besten Eindruck hinterlassen hat,
viel stärker als Freiburg, wo einige Spielerinnen (auch der Trainer) zu hoch bewertet werden. Ein wenig mehr Selbstkritik kann der junge Trainer schon hier und da an den Tag legen. Die Ergebnisse des SC waren nicht immer dem Können des Trainers oder der Mannschaft zu verdanken sondern dem Glück.
Schade ist es das Sand ein wenig die Luft ausgegangen ist, was aber an Hand der Spielweise als völlig normal einzustufen ist.

F.B.
F.B.

Auch für uns freilich ein versöhnlicher Abschluss der Liga-Saison. Das Ergebnis geht in der Höhe in Ordnung, dem 1.FC Köln muss man zu einem couragierten Auftritt gratulieren. Da sind einige Spielerinnen dabei, auf deren Entwicklung man in den nächsten Jahren gespannt sein darf. Schade ist natürlich, dass die Mannschaft in der nächsten Saison so nicht mehr zusammenspielen wird. Was den VfL betrifft, war der große Trumpf heute die offensive Durchschlagskraft. Nach der desaströsen Chancenverwertung gegen Potsdam ging man sehr schnell mit 2:0 in Führung. Schön, dass Vanessa Bernauer mit zwei Toren aufgetrumpft ist und auch sonst eine recht souveräne Vorstellung… Weiterlesen »

Mexchen
Mexchen

Jenny Gaugigl wechselt von Bayern zu Sand: https://twitter.com/Sky_PatrickR/status/732256419085422593

Sarah Romert hat ein Jahr bei Bayern verlängert: https://twitter.com/Sky_PatrickR/status/732256977921933313

Ricarda Walkling wechselt ans US-College North Carolina State, Raffaella Manieri zieht es wohl zurück nach Italien und für Laura Feiersinger geht es anscheinend zum SC Freiburg.

OrbisJack
OrbisJack

Illaria Mauro hat Potsdam verlassen. Laut Wälti wird mehr verabschiedung geben.

Alise
Alise

Eine Verteidigerin und eine Stürmerin möchte man beim FC Bayern noch verpflichten. Bei den Stürmerinnen geistern die Namen Anja Mittag und Lotta Schelin durch den Raum. Auch Pernille Harder soll eine Option sein.

Detlef
Detlef

@Orbis-Jack,
Quelle???

tut nix
tut nix

@goal:
Sehe ich genauso. Sein „derzeit stärksts Team“ ist nicht in der Lage gewesen, Essen zu Hause zu besiegen.
Mal sehen ob der junge Trainer in der kommenden Saison aus seinen verlorenen Spielen gelernt hat. Mal sehen was noch alles an Talenten beim SC entdeckt wird. Mal sehen ob der Neuzugang Simon ein guter Ersatz für die erfahrene Lahr ist. Mal sehen wer noch alles für die Abgänge gescoutet wurde.
Den 4.Platz hat die stabilere Abwehr erkämpft. Der Angriff hat, trotz Hochkaräter, sich nicht verbessern können.

OrbisJack
OrbisJack

@detlef

Mehrere, twitter, facebook seite, instagram.

Detlef
Detlef

@Orbis-Jack,
Das habe ich alles nicht!!!
Kannst Du mal was verlinken???
Lesen geht ja wohl trotzdem!!!

Detlef
Detlef

Die Vertragsauflösung von ILA steht nun auch offiziell auf der TURBINE-Seite!!!

Alles Gute für die Zukunft!!!

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Die mehrfach gesuchte Quelle zu weiteren Verabschiedungen => https://brandenburg.sportbuzzer.de/frauen-1-bundesliga/artikel/ende/40423/539
3. Absatz, wo Lia Wälti wie folgt zitiert wird

Allerdings finde ich Tabea Kemmes Aussage im darauffolgenden Absatz für bedeutsamer:
„Doch nun freue ich mich auf das, was kommt. Auf die Veränderung, die die
Mannschaft braucht und die dem Team gut tun wird.“
Ist das ein verbales Nachtreten gegen den Ex-Trainer?

Emma
Emma

@ Detlef
Ich denke Orbis-Jack meint wohl den Bericht bei SportBuzzer https://brandenburg.sportbuzzer.de/frauen-1-bundesliga/artikel/ende/40423/539

Zitat Wälti: „In dieser Woche werden wir auch Spielerinnen verabschieden.“ Ob sie damit meint, dass noch weitere Spielerinnen verabschiedet werden oder so im Allgmemeinen die, welche man schon weiss, kann man meiner Meinung nach hier nicht genau rauslesen.

OrbisJack
OrbisJack

@detlef

Sorry, bin oft nur mit phone/tablet hier, also verlinken ist schwer. Hast du aber gefunden.

@emma

Ich gehe davon aus dass weitere Abgänge sind. Frage ist nur wer und wieviel?

Detlef
Detlef

Laut Gerüchteküche wird es nicht bei den beiden Neuzugängen bleiben, die bisher verkündet wurden!!!
Somit wird ILARIA sicher nicht die Letzte sein, die gehen muß/ will!!!

Ich finde es schade, daß man dies nicht schon zum letzten Heimspiel bekannt gegeben hat!!!
So hätte man sich anständig verabschieden können!!!

Emma
Emma

Nicht weiter überraschen würde mich auch eine Vertragsauflösung von Elise Kellond-Knight. Auch sie konnte sich bisher noch nicht so wirklich mit dem deutschen Fussball anfreunden und blieb sicherlich unter ihren und auch unter den Erwartung des Vereins zurück.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Kein Problem hätte ich damit, wenn Hanebeck und Waldus den Verein verlassen.
Spekulieren, das KayKay eventuell die Segel streicht, tue ich bereits geraume Zeit. Fände es aber dennoch schade, weil sie ihr Potenzial nie gezeigt hat, obgleich es dafür Gelegenheiten gegeben hatte.

tpfn
tpfn

Elise Kellond-Knight, Waldus und Bianca Schmidt wären mMn weitere Kandidaten. Mauro stand ursprünglich auch auf meinem Zettel. Schrödis Aussagen „Ich kenne bei mir einige Spielerinnen, mit denen würde ich kein Jahr mehr zusammenarbeiten, obwohl die in der Öffentlichkeit hervorragend dargestellt sind. Ich habe die durchschaut.“ und insbesondere im Fall Bianca Schmidt „Aber ich bin ehrlich, ich hätte mit ihr nicht weiter gemacht. Es ist eigentlich bitter, wie man sich dort verhält.“ haben meinen Verdacht auf KK und Schmidt gelenkt.

https://www.welt.de/sport/fussball/article155284247/Abrechnung-mit-den-Kakerlaken-im-Frauenfussball.html

https://www.otz.de/web/zgt/sport/detail/-/specific/Bernd-Schroeder-Mahner-und-Galionsfigur-des-Frauenfussballs-aus-Silbitz-nimmt-A-1950768028

Eric
Eric

Elise Kellond-Knight hat von der Systemumstellung in den letzten beiden Spielen deutlich profitiert und zentral hinten den Spitzen die richtige Position gefunden… ich hoffe das sie Turbine erhalten bleibt.
Für Patti Hanebeck würde es in der nächsten Saison schwer werden einen Stammplatz zu ergattern, so dass ich da eher an einen Abschied glaube.