Turbine Potsdam verpflichtet Sarah Zadrazil

Von am 14. Mai 2016 – 9.46 Uhr 10 Kommentare

Der  1. FFC Turbine Potsdam hat nach Anna Gasper einen zweiten Neuzugang für die Saison 2016/17 in der Frauenfußball Bundesliga vermeldet. Die österreichische Nationalspielerin Sarah Zadrazil wird künftig das Mittelfeld der Turbinen verstärken.

Die 23-jährige Zadrazil unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2018. „Ich freue mich riesig, zukünftig für so einen tollen Verein spielen zu dürfen. Turbine Potsdam ist ein Traditionsverein und es ist für mich eine Ehre, dass sie Interesse an mir haben“, so Zadrazil.

Anzeige

Leistungsträgerin im College-Team

Zadrazil war zuletzt an der East Tennessee State University in den USA unter Vertrag und war in der dortigen Frauenfußballmannschaft eine absolute Leistungsträgerin. Zwei Mal wurde sie zur Spielerin des Jahres gewählt, vier mal gehörte sie dem All-Star-Team der Liga an. Zuletzt hatte sie ein Probetraining bei NWSL-Team Portland Thorns absolviert, das allerdings zu keiner Verpflichtung führte.

Sarah Zadrazil mit dem Trikot von Turbine Potsdam

Sarah Zadrazil verstärkt zukünftig das Mittelfeld von Turbine Potsdam © Turbine Potsdam

Herausforderung Frauenfußball Bundesliga

Die deutsche Frauenfußball Bundesliga ist der Mittelfeldspielerin nicht unbekannt: „Viele meiner Mitspielerinnen in der Nationalmannschaft spielen bei deutschen Clubs und einige Spiele habe ich mir auch im Internet angeguckt. Es wird jedoch ein neuer Spielstil und damit eine Herausforderung für mich werden“, so Zadrazil, die sich im zentralen Mittelfeld am wohlsten fühlt.

Feste Größe in der Nationalelf

In der laufenden EM-Qualifikation, in der die Österreicherinnen in der Gruppe 8 vor Norwegen den 1. Platz belegen, kam Zadrazil in bisher allen fünf Spielen über die komplette Spielzeit zum Einsatz, schoss dabei ein Tor und bereitete ein weiteres vor. 2009 hatte sie für den USK Hof ihr Debüt in der österreichischen Frauenfußball Bundesliga gegeben. Seit März 2012 studierte sie in den USA Sportwissenschaften.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

10 Kommentare »

  • Eric sagt:

    Sarah Zadrazil verstärkt Turbine
    Frauen-Bundesliga: Österreichische Nationalspielerin freut sich auf die neue Herausforderung in Potsdam.

    https://brandenburg.sportbuzzer.de/frauen-1-bundesliga/artikel/sarah-zadrazil-verstaerkt-turbine/40204/539

    (8) 10 Gesamt – 9 hoch – 1 runter
  • FFFan sagt:

    @ Eric:
    „Österreichische Nationalspielerin freut sich auf die neue Herausforderung in Potsdam.“

    …und die Bundesliga darf sich auf eine tolle Spielerin freuen! Auch wenn die NWSL-Clubs kein großes Interesse an der mehrfach ausgezeichneten College-Spielerin zeigten – für Turbine dürfte S.Zadrazil eine große Verstärkung sein. Kenner des österreichischen FF sehen in der 23-jährigen Mittelfeldspielerin mit Spielmacherqualitäten gar eine „potenzielle Weltklassespielerin“!

    (4) 12 Gesamt – 8 hoch – 4 runter
  • Ralligen sagt:

    Daten über Sarah Zadrazil :
    https://www.salzburg.com/wiki/index.php/Sarah_Zadrazil

    Eine sehr gute Leaderin wie ihre letzten zwei Spiele im ÖFB Team zeigten.
    War die einzige Spiielerin in der Startaufstellung wo (nicht) in einem deutschen Verein spielte.
    Wichtiger Termin 2.06.16 Quali-Spiel
    Norwegen-Österreich 18.00 Uhr ORF Sport+

    (2) 4 Gesamt – 3 hoch – 1 runter
  • tpfn sagt:

    Sarah Zadrazil scheint wirklich ne tolle Verstärkung für TP zu sein, kann ähnlich wie Simic Traumpässe in die Schnittstellen spielen scheint aber körperlich deutlich robuster (USA-Schule halt). Momentan bin ich schwer begeistert! Gemeinsam mit Lia ein Traummittelfeld, wenn es so angedacht sein sollte.

    (5) 7 Gesamt – 6 hoch – 1 runter
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ich finde ihre Vita, die auf sportbuzzer etwas detaillierter ausfällt, sehr ansprechend, um nicht zu sagen, Interesse an mehr erweckend!
    Nach der Phase, wo schweizer N11-Spielerinnen in die BL wechselten, scheint mittlerweile auch der Zufluss aus Austria unaufhaltsam, was bisher auch für Belebung (SC Sand) sorgte.
    Das andere FF-Nationen gegenüber D aufholen, hat auch damit zu tun, dass sie in einer der stärksten Ligen der Welt sich das Potenzial für mehr holen.
    Bin gespannt, sie das 1. Mal live spielen zu sehen, wenn es gegen männliche Teams in der nächsten Saisonvorbereitung geht.
    Ich wünsche dem nächsten Alpenmädel nach Lia Wälti, dass sie bei den Turbinen ein wichtiges Element mit einer ansprechende Leistung auf einer impulsgebenden Position in einem hoffentlich wieder aufstrebenden Team wird! Hoffentlich bleibt sie verletzungsverschont und damit gesund!

    (9) 15 Gesamt – 12 hoch – 3 runter
  • Ralligen sagt:

    Sarah Zadrazil Tor gegen Kasachstan:
    https://twitter.com/WSUasa/status/717754235677458433

    (3) 3 Gesamt – 3 hoch – 0 runter
  • jochen-or sagt:

    Recht interessante Spielerin!

    https://www.youtube.com/watch?v=At51g3i0oVU

    Aber abwarten!
    Immerhin kann man jetzt hoffen, dass sie sich nicht wegen einer nicht zeitgemäßen Behandlung bei TP unwohl fühlt.
    Durchsetzen muss sie sich selbst.

    (5) 13 Gesamt – 9 hoch – 4 runter
  • Detlef sagt:

    Eine wirklich sehr interessante Spielerin!!!
    Mit ihren vielen Assists scheint sie auch sehr mannschaftsdienlich zu agieren!!!
    Ihre Lieblingsposition ist das zentrale MF!!!
    Hoppla, ist das etwa ein Wink mit dem berühmten Zaunpfahl in Richtung PATTI und KK??? 😉
    Körperliche Robustheit scheint sie auch zu haben, sonst kann man sich im Ammiland auch nicht durchsetzen!!!
    Da bin ich mal sehr gespannt, auf unsere erste Österreicherin im TURBINE-Trikot!!! 🙂

    (3) 15 Gesamt – 9 hoch – 6 runter
  • speedy75 sagt:

    Interessanter Neuzugang bei den Turbinen da dürfen wir jetzt alle gespannt sein.

    (4) 6 Gesamt – 5 hoch – 1 runter
  • waiiy sagt:

    Wenn man nur die Verlängerungen und die Verpflichtungen für die neue Saison ansieht, ist Potsdam derzeit im deutschen FF wieder mal die interessanteste Adresse. Dazu kommt die Spannung, wie sich die Verschiebung der Verantwortlichkeiten im Trainerteam und im Verein auswirken. Dadurch weckt der Verein Interesse für die neue Saison, obwohl die alte noch nicht einmal vorbei ist.

    Ich hoffe, dass die Presseredaktion jetzt auch mehr Gas gibt und vielleicht auch bei der Homepage nachsteuert, wo der letzte Launch eher ein Schuss in den Ofen war.

    (10) 16 Gesamt – 13 hoch – 3 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 3 1. FFC Frankfurt 0 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 4 1. FC Köln 0 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand 15.12.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayern München 15.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg Bayer Leverkusen 15.12.19 14.00 Uhr FF USV Jena Turbine Potsdam 15.12.19 14.00 Uhr 1. FC Köln TSG Hoffenheim 15.02.20 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FFC Frankfurt 16.02.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Bayern München 16.02.20 14.00 Uhr SC Sand SC Freiburg 16.02.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FC Köln 16.02.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SGS Essen 16.02.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg 23.02.20 14.00 Uhr SC Freiburg MSV Duisburg 23.02.20 14.00 Uhr 1. FC Köln FF USV Jena 23.02.20 14.00 Uhr Bayern München SC Sand 23.02.20 14.00 Uhr SGS Essen TSG Hoffenheim 23.02.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayer Leverkusen 23.02.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Turbine Potsdam 01.03.20 14.00 Uhr FF USV Jena VfL Wolfsburg 01.03.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayern München 01.03.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SGS Essen 01.03.20 14.00 Uhr SC Sand Bayer Leverkusen 01.03.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Freiburg 01.03.20 14.00 Uhr 1. FC Köln 1. FFC Frankfurt 29.03.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen MSV Duisburg 29.03.20 14.00 Uhr Bayern München TSG Hoffenheim 29.03.20 14.00 Uhr SGS Essen FF USV Jena 29.03.20 14.00 Uhr SC Freiburg Turbine Potsdam 29.03.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Sand 29.03.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FC Köln 05.04.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayer Leverkusen 05.04.20 14.00 Uhr FF USV Jena SC Freiburg 05.04.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Sand 05.04.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayern München 05.04.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt 05.04.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SGS Essen 26.04.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Turbine Potsdam 26.04.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt MSV Duisburg 26.04.20 14.00 Uhr Bayern München FF USV Jena 26.04.20 14.00 Uhr SC Sand TSG Hoffenheim 26.04.20 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FC Köln 26.04.20 14.00 Uhr SGS Essen VfL Wolfsburg 03.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SC Freiburg 03.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayern München 03.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim MSV Duisburg 03.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena Bayer Leverkusen 03.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Sand 03.05.20 14.00 Uhr SGS Essen 1. FFC Frankfurt 10.05.20 14.00 Uhr Bayern München VfL Wolfsburg 10.05.20 14.00 Uhr SC Freiburg SGS Essen 10.05.20 14.00 Uhr SC Sand FF USV Jena 10.05.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Turbine Potsdam 10.05.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FC Köln 10.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FFC Frankfurt 17.05.20 14.00 Uhr SGS Essen Bayern München 17.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Sand 17.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam TSG Hoffenheim 17.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen 17.05.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Freiburg 17.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena MSV Duisburg