Olympia: DFB-Elf trifft auf Australien

Von am 8. April 2016 – 19.18 Uhr 11 Kommentare

Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf wird bei der Auslosung zum Olympischen Frauenfußball-Turnier am 14. April aus Topf 1 gezogen und den Kopf der Gruppe F oder G bilden. Ein Vorrundengegner der DFB-Frauen steht kurioserweise bereits vor der Auslosung fest.

Die Zusammensetzung der Töpfe ist wie folgt:

Anzeige

Topf 1: Brasilien, USA, Deutschland
Topf 2: Frankreich, Australien, Schweden
Topf 3: Kanada, China, Neuseeland
Topf 4: Kolumbien, Südafrika, Zimbabwe

Die zwölf Teams werden auf drei Gruppen (E bis G) mit jeweils vier Teams aufgeteilt. Brasilien als Gastgeber ist Kopf der Gruppe E.

Silvia Neid

Bundestrainerin Silvia Neid trifft bei ihrem Abschiedsturnier auf Australien © Nora Kruse / ff-archiv.de

DFB-Elf trifft auf Australien

Da ein Prinzip der Auslosung ist, dass keine Gruppe mehr als ein Team aus derselben Konföderation hat, steht bereits jetzt fest, dass es Deutschland aus Topf 2 mit Australien zu tun bekommen wird.

Mögliche Gruppengegner aus Topf 3 sind Kanada und Neuseeland sowie aus Topf 4 Kolumbien, Südafrika und Zimbabwe.

Die Auslosung wird am kommenden Donnerstag, 14. April, 15.30 Uhr MESZ, im Maracanã-Stadion von Rio de Janeiro durchgeführt.

Schlagwörter:

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

11 Kommentare »

  • spoonman sagt:

    Gruppe E: Brasilien, China, Schweden, Südafrika
    Gruppe F: Kanada, Australien, Simbabwe, Deutschland
    Gruppe G: USA, Neuseeland, Frankreich, Kolumbien

    Simbabwe hat eine interessante Qualifikation hinter sich…
    1. Runde: Freilos
    2. Runde: Sambia – Simbabwe 2:1 + 0:1
    3. Runde: Elfenbeinküste – Simbabwe w/o
    4. Runde: Kamerun – Simbabwe 2:1 + 0:1

    Zitat aus Wikipedia:
    „Zimbabwe failed to secure the necessary funds to travel for the first leg, and FIFA awarded the match 3–0 to Ivory Coast. It was initially indicated by the CAF that Ivory Coast won the tie and the second leg was cancelled, but this was overturned by FIFA. Ivory Coast then failed to show up for the original second leg, but they were not punished, and the second leg was rescheduled. Ivory Coast then withdrew from the tie before the rescheduled second leg.“
    ’s_Olympic_Qualifying_Tournament

    (1) 1 Gesamt – 1 hoch – 0 runter
  • spoonman sagt:

    03.08. 21:00 Simbabwe – Deutschland
    06.08. 21:00 Deutschland – Australien
    09.08. 19:00 Deutschland – Kanada

    (1) 1 Gesamt – 1 hoch – 0 runter
  • OrbisJack sagt:

    Wird diese Spiele durch die ARD/ZDF websites gestreamed? Oder ist das alles viel zu früh zu sagen?

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Ralligen sagt:

    @OrbisJack
    Die Spiele der Natio werden mit Sicherheit auf den Webseiten von ARD/ZDF gezeigt werden.Ich für meinen Geschmack ziehe aber eine Übertragung bei BBC! vor auch wenn Grossbritannien nicht dabei ist,leider.

    (1) 1 Gesamt – 1 hoch – 0 runter
  • Ralligen sagt:

    @spoonmann
    Fehler berichtigt:
    Die deutschen Spiele im Überblick:
    Mittwoch, 3. August, 23.00 Uhr MESZ : Simbabwe – Deutschland (Sao Paulo)
    Samstag, 6. August, 23.00 Uhr MESZ: Deutschland – Australien (Sao Paulo)
    Dienstag, 9. August, 21.00 Uhr MESZ : Deutschland – Kanada (Brasilia)

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • enthusio sagt:

    @spoonman und @Ralligen:

    Der DFB hat aber für die Spiele andere Anstosszeiten veröffentlicht:
    „Zum Auftakt geht es für die Europameisterinnen am 3. August (ab 21 Uhr MESZ/16 OZ) gegen Simbabwe, bevor es im Drei-Tages-Rhythmus gegen Australien am 6. August (ab 19 Uhr MESZ/14 OZ) und Kanada am 9. August (ab 19 Uhr MESZ/14 OZ) geht.

    https://www.dfb.de/news/detail/machbare-gruppen-fuer-dfb-frauen-und-u-21-143979/

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • jochen-or sagt:

    Interessant! Bei Gruppensieg geht es wohl gegen Frankreich oder die USA.
    Der 3. der Gruppe G mit den USA und Frankreich sollte normalerweise sich nicht qualifizieren, da Simbabwe und Südafrika hoch gegen den dortigen Dritten ihrer Gruppe verlieren sollten.
    Der Nachteil, wenn nur 2 wesentlich schwächere Mannschaften im Turnier sind.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • spoonman sagt:

    Der DFB hatte zunächst falsche Anstoßzeiten genannt. Die von Ralligen genannten Zeiten stimmen (siehe jetzt auch auf DFB.de).

    Das jeweils erste Spiel der beiden DFB-Teams (Frauen und Männer) findet noch vor der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele statt. Ich gehe mal davon aus, dass beide Spiele in voller Länge von ARD oder ZDF im Fernsehen gezeigt werden. Alle weiteren Spiele dürften dann wohl ins reguläre Olympiaprogramm eingebettet werden, d.h. vielleicht nicht ganz in voller Länge, aber über weite Strecken live (zusätzlich komplett als Stream).

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • FFFan sagt:

    Inzwischen hat Bundestrainerin Silvia Neid den Kader für die Olympia-Vorbereitung benannt:

    https://www.dfb.de/frauen-nationalmannschaft/news-detail/neid-nominiert-26-spielerinnen-fuer-olympia-vorbereitung-146881/

    Soweit alles wie erwartet: bis auf die Torhüterinnen L.Weiß und M.Kämper sind alle Nominierten in dieser Saison schon in Länderspielen eingesetzt worden. Umgekehrt fehlen von allen eingesetzten Spielerinnen nur B.Schmidt, A.Blässe (beide aus gesundheitlichen Gründen), S.Doorsoun und K.Demann. Um letztere tut es mir leid, da sie sowohl in der Innenverteidigung als auch im Mittelfeld einsetzbar ist und deshalb das von S.Neid hervorgehobene Kriterium der „Variabilität“ besonders gut erfüllt!

    Bis 18.Juli muss der Kader auf 18 Spielerinnen reduziert werden.

    (5) 5 Gesamt – 5 hoch – 0 runter
  • F.B. sagt:

    Wenn sich niemand verletzt, gehe ich davon aus, dass Schult, Benkarth, Bartusiak, Krahn, Peter, Kemme, Maier, Gößling, Behringer, Leupolz, Däbritz, Laudehr, Kerschowski, Marozsan, Popp und Mittag gesetzt sind. Blieben noch ganze zwei Plätze frei. Da haben dann wohl Mandy Islacker als Torschützenkönigin und Pauline Bremer die besten Chancen.

    (2) 2 Gesamt – 2 hoch – 0 runter
  • Detlef sagt:

    @F.B.,
    Ich sehe ISY noch nicht als „gesetzt“ an!!!
    Dafür war/ist sie noch nicht lange genug im Kader!!!

    Ob eine Islacker gute Chancen hat ist schwer zu sagen!!!
    Auch Du solltest eigentlich wissen, daß man sich in bundesgöttlichen Kreisen nicht für Leistungen aus der Liga interessiert!!!

    Torschützenköniginnen waren noch nie besonders gefragt im Nationalteam, weder eine Inka Grings, noch eine Shelley Thompson oder eine CONNY POHLERS!!! 😉

    Ich sehe zB auch gute Chancen für FELI RAUCH und SVENJA HUTH!!! 🙂

    (0) 2 Gesamt – 1 hoch – 1 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 3 1. FFC Frankfurt 0 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg