Neuer Trainer für Spaniens Frauenfußball-Nationalelf

3

Das Misstrauensvotum der spanischen Nationalspielerinnen hat Früchte getragen. Spaniens Nationaltrainer Ignacio Quereda gab gestern seinen Rücktritt bekannt. Und bereits heute wurde der bisherige U19-Trainer Jorge Vilda als sein Nachfolger präsentiert.

Der bisherige U19-Nationaltrainer Jorge Vilda (34) wird zukünftig die A-Nationalmannschaft trainieren, wie der Präsident des spanischen Fußbalverbands (RFEF) Ángel María Villar entschied. „Es ist eine Ehre und ich bin stolz, dass mir der RFEF eine Stelle mit soviel Verantwortung übertragen hat“, freut sich Vilda auf die neue Aufgabe.

Ignacio Quereda
Ignacio Quereda musste nach 27 Jahren seinen Hut nehmen © Nora Kruse / ff-archiv.de

Machtwechsel nach 27 Jahren
Es ist der Beginn einer neuen Ära, denn der 65-jährige Quereda war zuvor 27 Jahre lang Trainer der spanischen Frauenfußball-Nationalelf. In Kanada hatte Spanien erstmals an einer Frauenfußball-WM teilgenommen.

Spielerinnen forcieren Trainerwechsel
Doch nach dem Vorrunden-Aus bei der WM hatten die spanischen Spielerinnen angeführt von Kapitänin Verónica Boquete in einem Schreiben an den Verband wegen veralteteter Trainingsmethoden und dem Vorwurf des Machogehabes um die Ablösung des Trainers gebeten. Der RFEF dankte Quereda für seine ausgezeichnete Arbeit und wünscht Vilda allen erdenklichen Erfolg.

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 11.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
3 Kommentatoren
Digger DunnZaunreiterFussball, F1 Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Fussball, F1
Fussball, F1

Und der erfolgreiche U19-Trainer wird Nachfolger. Die Iberrerinnen muß man im Auge behalten.

Zaunreiter
Zaunreiter

Na, das wurde ja auch mal Zeit.
Veró wär dann bei der EM 30 und bei der WM 2019 im Nachbarland 32. Da kann sie noch mal was erleben. 😉
Ja, und Laura del Rio kann jetzt zurückkommen.

Digger Dunn
Digger Dunn

Na endlich!