Europas Fußballerin des Jahres: Sechs Deutsche nominiert

9

Gleich sechs deutsche Spielerinnen haben es in die Vorauswahl zur von der UEFA ausgeschriebenen Wahl zur Europas Fußballerin des Jahres geschafft, die am 28. August in Monaco gekürt werden wird.

Folgende zwölf Spielerinnen wurden nominiert (zwölf statt zehn, weil drei Spielerinnen punktgleich auf Platz 10 lagen): Nadine Angerer (Portland Thorns FC), Ramona Bachmann (FC Rosengård), Verónica Boquete (1. FFC Frankfurt, jetzt FC Bayern München), Amandine Henry (Olympique Lyon), Simone Laudehr (1. FFC Frankfurt), Eugenie Le Sommer (Olympique Lyon), Wendie Renard (Olympique Lyon), Dzsenifer Marozsán (1. FFC Frankfurt), Anja Mittag (FC Rosengård, jetzt Paris Saint-Germain), Alex Popp (VfL Wolfsburg), Célia Sasic (1. FFC Frankfurt, derzeit vereinslos), Caroline Seger (Paris Saint-Germain)

Dzsenifer Marozsán ist eine der nominierten Frankfurterinnen © Nora Kruse, ff-archiv.de
Dzsenifer Marozsán ist eine der nominierten Frankfurterinnen © Nora Kruse, ff-archiv.de

Kompetente Jury
Die Vorauswahl wurde von acht Trainern der letztjährigen Viertelfinalisten in der UEFA Women`s Champions League sowie den acht Trainern der europäischen Teilnehmer an der Frauenfußball-WM in Kanada getroffen. Im vergangenen Jahr erhielt Nadine Keßler vom VfL Wolfsburg die Auszeichnung.

Nur 18 Journalisten entscheiden
In einer zweiten Abstimmungsrunde werden nun 18 von der ESM ausgewählte Frauenfußball-Journalisten ihre Stimme abgeben, die Top 3 werden am Mittwoch, 12. August, bekanntgegeben. Dieselbe Jury wird dann am 28. August in Monaco anlässlich der Auslosung der Gruppenphase der UEFA Champions League 2015/16 bei einer Live-Wahl die Siegerin küren.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
8 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
3 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
7 Kommentatoren
FFFanPeterfrauenfußball-versteherFrank Herrmannadipreissler Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
FFFan
FFFan

Wurden im Vergleich zum Vorjahr die Regeln geändert? Sind nicht mehr alle Spielerinnen wählbar, die für einen europäischen Verein spielen, sondern nur noch Europäerinnen? Das würde zumindest erklären, dass Marta und Shirley Cruz nicht unter den Nominierten sind…

FFFan
FFFan

@ Markus:

danke für die schnelle Antwort! 🙂

never-rest
never-rest

Wüsste jetzt ehrlich gesagt nicht, wer die Nase vorne haben könnte. Eine alle anderen überragende Spielerin sehe ich nicht. Von den deutschen Nominierten nach den letzten Eindrücken von der WM noch am ehesten Angerer und Laudehr.

adipreissler
adipreissler

Meist wird eine Spielerin gewählt, die einen internationalen Titel gewonnen hat. WM Fehlanzeige, eigentlich kaum jemand groß aufgefallen. Also Champions-League.

Torschützen-Königin Champions-League: Sasic
Siegerin Champions-League: Sasic (mit Finaltor)

Dazu:
Torschützen-Königin WM: Sasic
Torschützen-Königin Bundesliga: Sasic

Die Papierform ist schon recht eindeutig in Ermangelung von überragenden Kandidatinnen.

Frank Herrmann
Frank Herrmann

Wieso fehlen Jill Scott und Tabea Kemme?

frauenfußball-versteher
frauenfußball-versteher

Alex Popp???? Was für ein Witz! Sorry… Wo sind Houghton & Jill Scott?

Peter
Peter

Statt Alex Popp wäre Elodie Thomis passender gewesen. Sie spielt den Frauenfußball der Zukunft. Wenn man denn mal träumen darf.

FFFan
FFFan

Hier ist übrigens die komplette Liste:

https://de.uefa.com/womenschampionsleague/news/newsid=2265461.html#nominierungen+frauen

Dort findet sich u.a. T.Kemme, die demnach mindestens zwei Stimmen erhalten hat – ebenso wie die im gesamten Bewertungszeitraum verletzte N.Keßler (soviel zum Thema „kompetente Jury“ 😀 )!