VfL Wolfsburg verpflichtet Tessa Wullaert

9

Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat die belgische Stürmerin und Torschützenkönigin der BeNe-League Tessa Wullaert von Standard Lüttich verpflichtet.
Die 22-Jährige spielt seit 2013 für Standard Lüttich in der belgisch-niederländischen Liga. Zuvor schnürte sie die Fußballschuhe bei RSC Anderlecht. Wullaert unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

Tessa Wullaert
Tessa Wullaert stürmt zukünftig für den VfL Wolfsburg © Marion Kehren / girlsplay.de

Handlungsbedarf
„Durch den unerwarteten Rücktritt von Martina Müller mussten wir bei unserer Kaderplanung im Sturm noch einmal reagieren. Mit Tessa Wullaert haben wir genau die richtige Spielerin gefunden“, freut sich Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter und Cheftrainer der Wölfinnen. „Sie ist eine klassische Mittelstürmerin, schnell und torgefährlich. Noch dazu hat sie enormes Entwicklungspotential.“

Richtiger Zeitpunkt
Wullaert erklärt: „Der VfL Wolfsburg ist eine große Chance für mich, die ich natürlich für meine Entwicklung nutzen will, aber auch eine große Herausforderung. Der VfL ist genau der richtige Verein zum richtigen Zeitpunkt“, zeigt sich die Angreiferin begeistert. „Ich blicke voller Vorfreude auf die Vorbereitung und auf den für mich neuen Wettbewerb und weiß schon jetzt, dass ich hier viel Freude haben werde.“

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 16.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
9 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
6 Kommentatoren
FFFanAltwolfdummkopfThomas1965never-rest Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
DerDude
DerDude

Hurrah! Sooooo notwendig, so schön!

Jetzt müssen wir uns gar nicht mehr uns durch die Saison quälen! Einmal Wolfsburg-Bayern im Herbst, einmal Bayern-Wolfsburg im Früling, und das wars.

Der rest können wir alle jetzt abhacken…

Was für ein mist!

never-rest
never-rest

Mal sehen, ob sich T. Wullaert auch in WOB und der AFBL durchsetzen kann. Wenn sie die Qualität hat wie Miedema bin ich zuversichtlich. Im 1. Jahr wird sie aber wohl kaum M. Müller ersetzen können. Eine interessante Verpflichtung mit viel Potential.

Den Sarkasmus von @Der Dude finde ich reichlich deplaziert. WOB hat ja nicht Marta oder Schelin etc. geholt, sondern ein Nachwuchstalent, das sich erste inmal in der hiesigen Liga akklimatisieren und bewähren muss.

Thomas1965
Thomas1965

Für mich ist sie eine absolute Unbekannte. Laut Wikipedia hat sie in der vergangenen Saison innerhim 18 Tore erzielt. Mal sehen ob sie wirklich eine Verstärkung für WOB sein wird.

Herzlich willkommen in der Buli Tessa.

Altwolf
Altwolf

Auch für mich eine unbekannte Spielerin und man kann gespannt sein,wie sich nach den 5 Abgängen aus der 1.Frauschaft, die neuen Spielerinnen mit Jensen,Dickenmann,Brousaglia und jetzt noch Wullaert in das Team einfügen und zu welchen Leistungen sie dabei fähig sind. Bisher haben wir in WOB mit Verpflichtungen von belgischen „Importen“ sehr gute Erfahrungen machen können.

dummkopf
dummkopf

Also, erstens mal, bitte niemand etwas abhacken … Dann wird Logik auch dadurch nicht besser, wenn man keine Voraussetzungen dafür hat – oder – wer Wullaert überhaupt nicht kennt, braucht auch aus ihrem Wechsel nicht den weiteren Untergang abzuleiten. Ausserdem hatte die Glaskugel ja Wullaert mal empfohlen nach einem QualiSpiel NED-BEL, und immerhin gut, dass man sich daran erinnert. Das ist aber schon ein Weilchen her. Und natürlich können besonders Spielerinnen aus „totalen“ Amateurverhältnissen sich auch steigern. Wer allerdings zB von 3 dann 6 Mal trainiert wird nicht gleich doppelt so gut. Insofern sollten sich die übrigen Vereine vielleicht gleich… Weiterlesen »

dummkopf
dummkopf

Und btw – ob Magull die bessere Neuverpflichtung ist für den SCF als Savin für Sand, wird man sehen.
Die Glaskugel hätte vielleicht auch lieber Damnjanovic geholt als Mauro. Aber das waren schon nur sehr wenige Szenen, wo man die beiden beurteilen konnte, so dass auch da erste Anhaltspunkte erst noch bestätigt werden müssten.

dummkopf
dummkopf

Und falls es jemanden interessiert, was dummköpfe am FF interessant finden. zB auch, wie viel schneller man bei Frauen die Leistungsunterschiede erkennen kann im Vergleich zu Männern. Weil die Basistechniken sich bei den Mädels viel schneller zeigen, während man beim viel ausgeglicheneren Männerfussball viel speziellere Situationen abwarten muss, um die Unterschiede zu erkennen. Deshalb spielen die Mädels auch, was hier manche vielleicht als „formstabiler“ bezeichnen würden.
Oder: Wenn man Frauen in 10 Standardsituationen sieht, wie sie sich verhalten, zum Ball gehen, dagegen hauen – weiss man schon einiges. Da weiss man bei Männern (Profis) oft noch nicht arg viel.

Altwolf
Altwolf

@Dummkopf.

Erstklassiges Spielverständnis mit CL-Niveau.

FFFan
FFFan

Tessa Wullaert kommt mit der Empfehlung von 18 Saisontoren in der BeNeLeague – gut & schön, aber das sind nicht mal halb so viele wie V.Miedema in der Saison davor erzielt hat. Die Belgierin wird wie ihre ungleich talentiertere niederländische Kollegin zunächst etwas Zeit brauchen, um sich an das höhere Leistungsniveau und Spieltempo der Bundesliga zu gewöhnen.
Befürchtungen, Wolfsburg werde wegen dieses Transfers jetzt ‚durchmarschieren‘, sind deshalb ziemlich lächerlich. Ich sehe Wullaert beim VfL vorerst nur als Stürmerin Nr.3, hinter A.Popp und Y.Ogimi.