Wolfsburg souverän, Boquete rettet Frankfurt

Von am 12. April 2015 – 16.51 Uhr 36 Kommentare

Der VfL Wolfsburg hatte am Nachmittag kaum Mühe, sein Nachholspiel vom 19. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga klar zu gewinnen und die Tabellenspitze zurückzuerobern. Ganz anders der 1. FFC Frankfurt, dem erst kurz vor Spielende durch Verónica Boquete der Siegtreffer bei Bayer 04 Leverkusen gelang.

Wolfsburg lässt nichts anbrennen
Der VfL Wolfsburg gewann beim FF USV Jena deutlich mit 4:0 (2:0). Alex Popp brachte die Gäste früh in Führung (6.), Lina Magull erzielte den zweiten Wolfsburger Treffer (25.). Nach der Pause trafen erneut Popp (69.) sowie Isabel Kerschowski (90.+2).

Frankfurt zittert sich zum Dreier
Weit mehr Mühe hatte der 1. FFC Frankfurt beim 2:1 (0:0)-Auswärtssieg gegen Bayer 04 Leverkusen. Zwar brachte Peggy Kuznik die Gäste nach einer knappen Stunde in Führung (58.), doch Lisa Schwab gelang für die Gastgeberinnen der Ausgleich (77.). Erst kurz vor Schluss erlöste Verónica Boquete die Frankfurterinnen und hielt die Frankfurterinnen im Titelkampf (86.).

Frauen-Bundesliga, Ergebnisse 19. Spieltag

Herforder SV TSG 1899 Hoffenheim 2:3 (1:2)
SGS Essen SC Freiburg 5:1 (2:1)
SC Sand FC Bayern München 1:2 (1:1)
1. FFC Turbine Potsdam MSV Duisburg 1:0 (1:0)
FF USV Jena VfL Wolfsburg 0:4 (0:2)
Bayer 04 Leverkusen 1. FFC Frankfurt 1:2 (0:0)

Tabelle Frauen-Bundesliga

Rang Verein Spiele Tore Punkte
1. VfL Wolfsburg 19 52:3 48
2. FC Bayern München 19 46:6 47
3. 1. FFC Frankfurt 19 65:16 46
4. 1. FFC Turbine Potsdam 19 48:22 43
5. SGS Essen 19 31:27 28
6. TSG 1899 Hoffenheim 19 24:33 22
7. SC Freiburg 19 28:53 22
8. FF USV Jena 19 22:34 19
9. Bayer 04 Leverkusen 19 20:39 16
10. SC Sand 19 24:41 14
11. MSV Duisburg 19 12:47 12
12. Herforder SV 19 18:69 5

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

36 Kommentare »

  • AdiPreissler sagt:

    Wieso sollte man die Torhüterin beim Kampf um den Ball nicht behindern dürfen? Nur Foulspiel ist untersagt.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Oha, meine Ich-kenne-zwar-keine-Regeln-aber-ich-weiss-sie-trotzdem-besser-als-die-Schiri-Front.

    Was macht man, wenn man ein paar Besondere treffen will?
    Man geht auf den Dorf-Fussballplatz, und schaut, wer den Schiri am lautesten beschimpft.

    Und wie sooft mal wieder um 180 Grad daneben?

    Jeder, der beim Tor von Leverkusen ! (darf ich hier auch einmal ein Ausrufezeichen setzen, auch wenn es in der Kommentarreihe hier negative Assoziationen hervorruft) nicht sofort spontan auf irregulär entscheidet, der hat vielleicht einfach noch Regel-Zulern-Potential.
    Es gibt nur eine sehr kleine Restchance, wie das evtl regulär zugegangen sein könnte.

    Aber ich lerne ja sehr gerne noch ein wenig und lausche also interessiert den Diskussionen um das FFC-Tor.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @AdiPreissler,
    im 5m-Raum ist die Torhüterin besonders geschützt, da muß eigentlich auch eine klare Behinderung abgepfiffen werden,…. naja eigentlich!!! 🙁

    Foulspiel ist überall untersagt, sogar außerhalb vom Platz!!!

    @karl,
    was hat dieses Spiel mit der „TURBINE-Brille“ zu tun???
    Ob wir jetzt Dritter oder Vierter werden ist doch eh Wurscht!!!
    Die CL-Quali ist sowieso nicht mehr zu erreichen, also wer braucht schon die goldene Ananas??? 🙁

    @holly,
    schau noch mal genau hin!!!

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Fussball ist ein tolles Spiel. Da gibt es so viel zu sehen. Einen Freistoss von Maro zum Beispiel, nicht wahr.
    Entscheidendes Spiel. 4 Minuten to go.
    Hier darf ich einmal den Vergleich mit meinem Oppa bemühen, der die Kugel wohl tatsächlich besser hineingespielt hätte?
    Oder auf 30m Entfernung mindestens 10m den Punkt verfehlt, wo der Ball eigentlich hin sollte?
    Aber das interessante fand ich die Reaktion auf das Tor. Schade, dass es da zuviel interessantes gibt und die Kamera wegzoomt, aber im ersten Moment sieht ihre Reaktion im Vergleich zu den Lev-Spielerinnen auch nicht freudiger aus. Ein faszinierender spontaner Freudenausbruch. Aber vielleicht hat es auch nur etwas gebraucht bei ihr, bis sie es verarbeitet hat. Oder vielleicht hat sjemand gesehen, wie sie danach wild jubelnd über den halben Platz gelaufen ist, und die ganze Bank umarmt?

    (0)
  • karl sagt:

    @dummkopf: Also ich erkenn da nichts , aber du koenntest uns ja aufklaeren, meinst du Linden haette beim Torschuss Priessen gefoult?

    (0)
  • web sagt:

    Zum Thema „irreguläre Tore“:

    steht L. Schwab beim Ausgleich nicht näher zu FFC-Tor als ihre Gegenspielerin M. Prießen und damit im Abseits???

    (0)
  • Aldur sagt:

    Detlef sagt:
    „im 5m-Raum ist die Torhüterin besonders geschützt…“

    Diese Regel gibt es schon seit ein paar Jahren nicht mehr.

    siehe z.B. https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2014/12/newspage_995096

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @karl
    Zwar nicht jedes Woende im TV aber ein „kleinerer“ Abseits-Standardfall, der aber gerne übersehen wird, in verschiedenen Ausführungen:
    Eine Spielerin kommt durch zur Grundlinie und spielt dann zurück vor das Tor. Wenn sie dann irgendwie wieder an den Ball kommt ist das sofort mit hoher Wahrscheinlichkeit Abseits, weil sie natürlich immer extrem weit „vorne“ stand.
    Das gibt es auch in schwierigeren Varianten. zB Torhüterin ist weiter heraus aus dem Tor oder die Abseitsstehende läuft weit zurück wieder aus der ursprünglichen „Abseitsposition“ heraus.
    Hier war es aber relativ einfach da das Tor aus ca. 30cm Torentfernung zur Torlinie erzielt wurde.
    Die Verteidigerin, Priessen glaube ich, hat das auch relativ schnell spontan richtig „gefühlt“ erkannt und hebt den Arm, war sich dann aber wohl doch nicht so sicher?
    Die kleine Restchance sähe ich darin, dass in der Mitte überhaupt keine Leverkusenerin den Ball irgendwie irgendwann berührt hat – nicht 100% zu sagen aber sehr unwahrscheinlich.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Gerade noch das mit dem TW ausgeführt.
    Nehmen wir die exakt gleiche Spielsituation.
    Aber Priessen wäre hineingerutscht oder noch weiter zurück gelaufen und dadurch noch näher zur eigenen Grundlinie als Schwab.
    Dafür aber wäre Schumann noch 1-2m weiter herausgekommen dem 3er Pack in der Mitte entgegen. Auch dann abseits obwohl Priessen weiter hinten steht. Es fehlt aber dann die notwendige 2.Person um die Abseitsstellung von Schwab aufzuheben, aber man denkt nicht daran, weil das normal immer die TH ist.
    Gerade in solchen Situationen ergibt es sich dann aber manchmal, dass die Torhüterin weiter weg steht von der eigenen Grundlinie als die Angreiferin.

    Ich glaube gestern war Schwab ungefähr auf gleicher Höhe mit Schumann?
    Ich hoffe, so ist das vielleicht verständlich?

    (0)
  • FFFan sagt:

    Nach Ansicht des Videos erlaube ich mir mal ein Urteil:

    Beim Frankfurter Führungstreffer ist keine regelwidrige Torwartbehinderung zu erkennen. K.Garefrekes steigt mit hoch, stößt aber nicht die Torhüterin und drückt auch nicht deren Arm herunter. Einen besonderen Schutz des Torwarts im 5-Meter-Raum gibt es entgegen weit verbreiteter Ansicht nicht! Fazit: ein reguläres Tor, auch wenn die Leverkusener Spielerinnen heftig protestierten.

    Hingegen ist der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer der Leverkusener irregulär, denn er wurde -wie ‚web‘ oben schon festgestellt hat- aus einer Abseitsposition erzielt (es sei denn der Ball kam vom Gegner, das ist in dem Video nicht ganz klar zu erkennen). Eigenartigerweise protestierten die Frankfurter Spielerinnen nicht.

    So viel zum Thema „Schiri-Hilfe für Frankfurt“…

    @ dummkopf:

    ‚Maro‘ freut sich halt mehr nach innen! 😉

    (0)
  • Maskal69 sagt:

    @Aldur: Ja richtig erkannt! In dieser Situation lag nur eine Behinderung vor, deshalb reguleres Tor. Diese Regel wurde zur WM2014 geändert.
    @web. Nein sie steht nicht im Abseits, auch hier reguleres Tor!

    (0)
  • Detlef sagt:

    @ web,
    Diesen Eindruck hatte ich spontan auch!!!
    Ich werde sowieso immer gleich stutzig, wenn eine Szene nicht in Zeitlupe wiederholt wird!!!;)
    Bei genauer Betrachtung stand aber eine Frankfurterin mM nach Minimum gleiche Höhe!!!

    Die einzige unstrittige Torszene wurde auch brav wiederholt!!! 😉

    @ Aldur,
    Diese Info habe ich schon auf Framba erhalten!!!
    Ich fand diese Regel immer für sehr sinnvoll, vor allem im MF-Profibereich, und mit zunehmender Härte aber auch im FF!!!

    (0)
  • Aldur sagt:

    Detlef sagt:

    „Ich fand diese Regel immer für sehr sinnvoll, vor allem im MF-Profibereich, und mit zunehmender Härte aber auch im FF!!!“

    Ich nicht, weil sie die Zweikampfbewertung vor dem Tor unnötig verkomplizierte, und – wie aus dem verlinkten Spott1-Artikel hervorgeht – ohnehin ein deutscher Sonderweg war. Ich kann keinen Grund erkennen, warum ein Zweikampf mit Beteiligung des Torhüters 5 Meter vor dem Tor anders bewertet werden sollte, als 6 Meter vor dem Tor.

    In der konkreten Szene kann ich auch kein Foulspiel an der Torhüterin erkennen, wobei die Perspektive und die fehlende Zeitlupe es auch schwer machen. Trotzdem würde ich eher sagen, unglücklicher Zusammenprall im Luftkampf, ohne dass die Torhüterin gezielt angegangen wird, und somit die Erkenntnis, dass sie besser die Fäuste genommen hätte, statt zu versuchen, den Ball zu fangen.

    (0)
  • holly sagt:

    @ Detlef, macht nix das du die Szene anders bewertest wie ich. Für mich ist das kein Problem. Muss mir das deswegen nicht noch zig mal ansehen. Werde nach 100 weiteren Malen auch zu keiner anderen Ansicht kommen wie das alles regulär war.

    (0)
  • Karl sagt:

    @dummkopf: Danke, nach deiner Erklaerung seh ich es auch. Es ist allerdings schwer zu erkennen und es heisst ja , wenn ich mich recht erinnere „Im Zweifel fuer den Angreifer“ 🙂

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Detlef:

    Die einzige FFC-Spielerin, die „minimum gleiche Höhe“ steht wie L.Schwab, ist Torhüterin D.Schumann. Das reicht jedoch nicht.

    Die fehlende Zeitlupe muss uns übrigens nicht stutzig machen. DFB-TV bietet in seiner ‚Torshow‘ grds. nur bei besonders ’schönen‘ Toren eine Zeitlupe an. Meist sind das die, die dann auch in die Auswahl zum „Tor der Woche“ kommen!

    (0)