Tippspiel: „CarlyB“ holt Tagessieg

Von am 23. März 2015 – 9.00 Uhr

Der 18. Spieltag in der Allianz Frauen-Bundesliga hat vor allem im Abstiegskampf für ein paar Überraschungen gesorgt. Sowohl beim 2:0-Heimsieg des MSV Duisburg gegen Leverkusen als auch bei Herfords 3:2-Auswärtssieg in Freiburg lagen daher etliche Mitspieler in unserem Tippspiel daneben. Tagessieger „CarlyB“, erzielte dennoch mit 15 Spieltagspunkten ein beachtliches Resultat.

Beim 2:0 zwischen Wolfsburg und Sand wurde ebenso das korrekte Endergebnis prophezeit, wie beim 1:0 zwischen München und Potsdam und beim 1:1 zwischen Hoffenheim und Jena. Beim 3:1-Heimsieg des 1. FFC Frankfurt gegen SGS Essen stimmte zudem der Torabstand. Stark!

„CarlyB“ klettert damit in der Gesamtwertung um fünf Ränge empor und liegt mit 194 Punkten nur noch zwei Zähler hinter Spitzenreiter „zwergnase“ zurück. Ebenfalls auf 194 Punkte kommen „happy“ und „Y2Jay“.

Anzeige
Bayern München bejubelt einen Treffer

Der FC Bayern war einer der Gewinner des 18. Spieltags © Karsten Lauer / girlsplay.de

Womensoccer.de baut Vorsprung gegenüber Framba.de aus
Einen gewaltigen Satz machte an diesem Spieltag Womensoccer.de mit 13 Spieltagspunkten. Dabei wurden die beiden Mittwochssiege von Wolfsburg und Frankfurt korrekt vorausgesagt. Bei Münchens Sieg gegen Potsdam wurde zudem dreifach und beim Unentschieden zwischen Hoffenheim und Jena zweifach gepunktet. Damit ging es 21 Plätze nach oben. Womensoccer.de liegt nun mit 169 Gesamtpunkten auf Rang 52. Außerdem wurde der Tagessieg nur um zwei Zähler verfehlt.

Doch was viel wichtiger ist: Im internen Duell der beiden Tippspiel-Organisatoren konnte Womensoccer.de den Vorsprung gegenüber Framba.de auf nunmehr sieben Zähler ausbauen. Der Konkurrent aus Heidelberg kam am 18. Spieltag nur auf solide neun Punkte und schwebt mit 162 Gesamtpunkten auf Platz 81 im Niemandsland der Rangliste.

Jetzt lesen
VfL Wolfsburg ist B-Juniorinnen-Meister

Dietrich erreicht neun Punkte
Unser Experte Siegfried Dietrich erreichte am 18. Spieltag ebenfalls neun Punkte. Dabei sagte der Manager des 1. FFC Frankfurt das Unentschieden in Hoffenheim korrekt voraus. Beim Heimsieg seines FFC stimmte die Tordifferenz. Außerdem lag er beim Heimsieg der Wölfinnen in der Tendenz richtig.

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.