Frauen-WM 2019 in Frankreich

11

Die FIFA hat heute in Zürich Frankreich zum Ausrichter der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019™ und der FIFA U20-Frauen-Weltmeisterschaft 2018 bestimmt und damit den Vorzug vor Mitbewerber Südkorea gegeben.

Der Bekanntgabe war ein einstimmiger Beschluss des FIFA-Exekutivkomitees bei der heutigen Sitzung vorausgegangen.

Anfangs hatten fünf Länder ihr Interesse an der Ausrichtung der Wettbewerbe erklärt – England, Frankreich, Südkorea, Neuseeland und Südafrika –, von denen dann im Oktober 2014 Frankreich und Südkorea bei der FIFA offizielle Bewerbungsunterlagen einreichten.

Frankreichs Nationalspiielerinnen jubeln
Frankreich wird 2019 Gastgeber der Frauen-WM © Nora Kruse / ff-archiv.de

52 Spiele in 9 Spielorten
Das Turnier soll im Juni 2019 mit 24 Teams stattfinden, die 52 Spiele austragen werden. Elf Städte haben sich als Spielorte beworben: Auxerre, Grenoble, Lyon, Le Havre, Montpellier, Nancy, Nizza, Reims, Rennes, Paris und Valenciennes. Davon sollen neun Berücksichtigung finden. Das Eröffnungsspiel und das Finale sollen im Grand Stade von Lyon ausgetragen werden.

Dank an die FIFA
Der französische Verbandspräsident Noël Le Graët meinte: „Ich bedanke mich beim FIFA-Exekutivkommitee und seinem Präsidenten Joseph Blatter für das uns entgegengebrachte Vertrauen.“

Die Kriterien für die Vergabe der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ waren u. a. Kosteneffizienz, Werbung, Potenzial für ein innovatives und sinnvolles nationales Fußball-Nachhaltigkeitsprogramm, Unterstützung und Beteiligung der Fußballgemeinschaft, bestehende Infrastruktur und Nachhaltigkeit von Infrastrukturprojekten sowie private und öffentliche Unterstützung.

Verwandte Beiträge

[related_posts limit=“3″]

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
11 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
8 Kommentatoren
pinkpantherDigger Dunngerd karlhollyshane Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
FFFan
FFFan

Schön für die deutschen Fans, die dann nicht so weit reisen müssen! 🙂

gerd karl
gerd karl

ja,aber schade für frankreich, die in der gruppenphase ausscheiden werden.

intersoccer
intersoccer

weiß jemand, warum eigentlich bei den Frauen-Wettbewerben nie das Abstimmungsergebnis mitgeteilt wird? Bei der Euro hat man dazu auch nichts gehört, obwohl es mehrere Bewerber gab. Nur so aus Interesse… 😉

Karl
Karl

@gerd karl : Falls du darauf wettest und es tatsaechlich eintreffen sollte koenntest du damit sehr viel Geld verdienen 🙂

gerd karl
gerd karl

karl,ich wette immer
das meiste habe ich bei der euro 2013 gewonnen, wo jeder meinte die deutsche mannschaft würde nicht gewinnen.

Karl
Karl

@gerd karl: Das stimmt. Daran hab ich mich erinnert als ich deine Vorhersage gelesen habe.

shane
shane

@gerd karl: und wenn die wm in suedkorea ausgetragen werden wuerde, wuerde frankreich weltmeister werden?

holly
holly

@ gerdkarl, sorry aber da wird niemand von den sogenannten Topteams in der Gruppenphase ausscheiden.
Zumindest nicht wenn so gespielt wird wie bei der diesjährigen WM das noch einige Gruppendritte weiter kommen.
Es sei den das endlich sich mal die Topnationen im FF wie die Fidschi Inseln, Farörer Inseln die Niederländischen Antillen usw qualifizieren.
Zum Glück gehören diese Topteams nicht zu europäischen Quali, sonst würde Deutschland die Quali nicht überstehn.
Die Kunstrasenplätze sind dort sehr gefürchtet. Diese Topnationenn haben noch nie ein Qualispiel zu Hause verloren.

gerd karl
gerd karl

natürlich holly sind die teams aus, wie sagen die amis, fidschi und farör world class with the best players in the world.

trotzdem würde deutschland auch diese teams schlagen
und die unterklassigen teams wie usa, schweden, frankreich natürlich auch.

ACHTUNG SARKASMUS

Digger Dunn
Digger Dunn

Gut, daß mit dem Frauenfußball noch kein großes Geld zu verdienen ist. Ansonsten hätte die FIFA die WM 2019 auch nach Dubai, Katar oder ein anderes Scheichtum verkauft.

pinkpanther
pinkpanther

Jaja, wetten (insbesondere beim Wettbüro) ist manchmal doch recht lustig wenn die Quote stimmt … Mein winner 2011 war Japan! Auch wenn ich damals nicht wirklich damit gerechnet hatte, aber bei DER Quote 😉