Drei Neuzugänge bei Turbine Potsdam

103

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam hat die ersten drei neuen Spielerinnen für die Saison 2015/16 verpflichtet. So werden ab der kommenden Saison Svenja Huth, Alison Scurich und Rückkehrerin Patricia Hanebeck das Turbine-Trikot tragen.

In Svenja Huth wechselt erstmals eine Spielerin vom ehemaligen Erzfeind 1. FFC Frankfurt nach Potsdam. Die 24-Jährige unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2017.

Erfahren und flexibel
„Svenja Huth ist eine Spielerin, die – auch vom Alter her – sehr gut in die Struktur unserer Mannschaft passt“, so Turbine-Trainer Bernd Schröder. „Sie hat sich ihren Weg nach Potsdam lange überlegt. Svenja bringt eine Menge Erfahrung mit und kann eine wichtige Rolle in unserer Mannschaft übernehmen. Mit ihr bekommen wir eine flexibel einsetzbare Spielerin insbesondere in der Offensive.“

Svenja Huth in Aktion
Kommt vom 1. FFC Frankfurt: Svenja Huth © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

Huth sucht neuen Impuls
Huth freut sich auf die neue Herausforderung: „Nach wunderschönen zehn Jahren beim 1. FFC Frankfurt, in denen ich sehr viel erlebt, erreicht und gelernt habe, möchte ich meiner Karriere einen neuen Impuls geben. Ich freue mich auf einen neuen Lebensabschnitt bei Turbine Potsdam und auf eine erfolgreiche und tolle Zeit gemeinsam mit der Mannschaft.“

Duo aus Sand
Vom SC Sand kommen Allison Scurich und Patricia Hanebeck nach Potsdam. Die 28-jährige Scurich soll den Abwehrbereich verstärken. „Sie bringt viel Erfahrung mit, ist eine großgewachsene Spielerin und soll für uns eine zusätzliche Variante im defensiven Verbund sein“, so Schröder. Scurich; US-Amerikanerin mit kroatischen Wurzeln, war seit 2012 beim SC Sand aktiv, 2011 debütierte sie im Nationalteam Kroatiens.

Überraschende Rückkehr
Mit Patricia Hanebeck kehrt überraschend ein bekanntes Gesicht zurück nach Potsdam. Die 29-jährige Mittelfeldakteurin trug bereits von 2011 bis 2013 das Trikot der Turbinen und wurde mit den Potsdamerinnen 2012 Deutsche Meisterin. 2013 wechselte sie zum damaligen Zweitligisten SC Sand, von dem es sie jetzt zurück nach Potsdam zieht.

[adrotate banner=31]

Ziel Champions League
„Ich möchte mich noch einmal sportlich verändern und auch nochmal oben angreifen“, erklärt Hanebeck ihre Beweggründe für den Wechsel ins Schröder-Team. „Ich glaube, in Potsdam die beste Form meiner sportlichen Laufbahn gehabt zu haben und da will ich wieder hinkommen. Ich möchte mit Turbine ganz weit oben landen und die Champions-League-Qualifikation erreichen.“

Strategische Verpflichtung
Schröder erklärt: „Patricia Hanebeck weiß genau, was sie hier in Potsdam erwartet. Sie kennt den Verein, unsere Struktur und Spielweise. Sie ist eine erfahrene Spielerin, von der ich mir erhoffe, dass wir ihr Leistungsniveau gemeinsam weiter erhöhen können. Für uns soll sie im strategischen Bereich, insbesondere hinsichtlich unserer sehr jungen Mannschaft, eine wichtige Rolle spielen.“

Weitere Verpflichtungen in Planung
Der Turbine-Kader für die Saison 2015/16 nimmt somit weiter Gestalt an. Zuvor hatten bereits die Nationalspielerinnen Jennifer Cramer und Tabea Kemme sowie die Japanerin Asano Nagasato ihre Verträge um jeweils zwei Jahre verlängert. „Unsere Planungen für die neue Saison sind damit aber noch nicht abgeschlossen“, so Schröder.

Verwandte Beiträge

[related_posts limit=“3″]

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

103
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
103 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
25 Kommentatoren
HolleFF-TaletpfnSchenschtschina FutbolistaDetlef Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Winter
Winter

We love TURBINE, auf geht´s!!!

Detlef
Detlef

Ich bin mir noch nicht im Klaren, was ich von diesen Verpflichtungen halten soll??? 🙁 PATTI verließ Potsdam damals mit der Begründung, daß sie großes Heimweh hat!!! Ihr angestrebtes Ziel ließ daran auch keinen Zweifel aufkommen!!! Aber mit der Pleite der Kurstädterinnen mußte sie sich umorientieren!!! Mich wundert jetzt schon, daß sie wieder zu TURBINE zurück will, und nicht zu ihrem geliebten FC Köln geht!!! Mit ihr würde zweifelsohne wieder mehr Kreativität im Potsdamer Mittelfeld einkehren, die wir zuletzt so sehr vermisst hatten!!! 🙁 Aber PATTI hatte auch immer ihre Pausen im Spiel, und tauchte gerne mal ab!!! Wenn dann… Weiterlesen »

holly
holly

vielleicht ist das der Grund warum Svenja in Frankfurt keine Einsatzzeiten mehr bekommt, weil man rechtzeitig weiss das sie wechselt.

xXx
xXx

Finde die Verpflichtungen der 3 jetzt nicht so schlecht. Unstrittig sollte aber sein, dass da am Kader noch mehr passieren sollte. Hanebeck: Nach dem Abgang von Simic musste auf dieser Position nachgelegt werden. Eine Spielerin mit der Erfahrung Hanebecks, die zudem den Verein kennt, kann da sicher gut weiter helfen. Sie mag zwar ihre Schwächen haben, aber eben auch ihre Geistesblitze, was Turbine Potsdam ja bereits bei ihrem 2-jährigen Gastspiel half. Huth: Sie galt immer als großes Talent, hat in Frankfurt auch ihre Erfahrungen gesammelt und Titel geholt, scheint in ihrer Karriere zuletzt etwas festgefahren zu sein. Ein Vereinswechsel kann… Weiterlesen »

Schenschschtina Futbolista
Schenschschtina Futbolista

@holly Falls Deine Vermutung zutrifft, würde Ff. das aber schon gaaaaanz lange wissen müssen, bei der anhaltenden Bankdrückerei! Ausserdem will es was heißen, wenn eine recht mainhattenlastige BT ein potentielles Talent aussen vor läßt. @Detlef Erneut diese fiktive Aussage bzgl. der Leistungsfähigkeit einer Deines, die Du sicherlich selbst unerlebt, immer wieder in Deinen Beiträgen erwähnst. Wo sind denn die angeblichen, nur nicht zeigen zu dürfenden, Leistungen von ihr. Selbst in Potsdams 2. „glänzt“ sie lediglich mit Pflichterfüllung als Mitschwimmerin und wie zuletzt mit Kreislaufproblemen, die zur Auswechslung nach 27 min. führen. Ich hoffe, sie hat diese wieder gut überstanden. Ach… Weiterlesen »

Michele
Michele

Für Sveni ist es mit Sicherheit die richtige Entscheidung! Sie kann mit ihrer Situation in Frankfurt nicht zufrieden sein. Obwohl ich natürlich auch weiß, dass ihr der Abschied sehr schwer fällt. Sie spielt seit 10 Jahren schon beim FFC und war/ist immer mit ganzem Herzen bei der Sache gewesen. Sie lässt ihre beste Freundin Maro zurück und das soll schon was heißen! Auch ihre Familie, die in Alzenau lebt, wird sie nicht mehr so oft sehen können! Ich wünsche Sveni viel Glück in Potsdam! Was ich von dem Hanebeck-Wechsel halten soll, weiß ich noch nicht! Sie hat große Qualitäten, aber… Weiterlesen »

speedy75
speedy75

Na Hoppla da überrascht Turbine aber schon mit den Verpflichtungen. Ich hätte jetzt eher damit gerechnet das Bianca Schmidt zu Turbine zurück kehrt. Svenja Huth sehe ich durchaus positiv, sie muss sich zwar wieder steigern denn auch beim FFC war sie schon deutlich besser als zuletzt, aber vielleicht sucht sie ja genau deshalb eine Veränderung. Patti Hanebeck sehe ich durchaus kritisch, hängt da evtl. Schröder noch einem Ideal nach dass eher ausläuft? Allison Scurich war damals schon in Liga 2 beim TSV Crailsheim eine enorm starke Spielerin, dort trauert man heute noch über Ihren Abgang. Auch in Sand gehört sich… Weiterlesen »

Digger Dunn
Digger Dunn

Es wird nicht bei diesen Dreien bleiben. Immerhin hat Schrödi Wort gehalten. Genau so hatte er sich schon Mitte Januar geäußert. Nur die Namen waren für die breite Öffentlichkeit noch unbekannt. Man kann aber davon ausgehen, daß die entsprechenden Kontakte schon im November und Dezember geknüpft wurden. Wenn Schrödi an seinen Planungen weiter festhält, zaubert er noch etwas aus Fernost aus seinem Zylinder. Das japanische Kaninchen könnte Yui Hasegawa werden. Zumindest war sie schon mal beim Probetraining in Potsdam gewesen.

Fuxi
Fuxi

Vielleicht war die Rückholaktion bei Hanebeck auch eine Idee von Achim Feifel, der sie ja 08/09 beim HSV trainiert hat?

(Für alle, die beim Frauenfußball neu dazugekommen sind: Jaaaa, der HSV hat wirklich mal in der Frauen-Bundesliga gespielt! Lange her, aber es stimmt! 😉 )

holly
holly

@ Fuxi, und da möchten sie auf lange Sicht auch wieder hin.
Nächste Saison wollen sie erstmal in die zweite BL aufsteigen was ich noch für utopisch halte. Erstmal sollte man sich diese Saison darauf konzentrieren nicht aus der RL abzusteigen.
Stimmt aber das waren noch Zeiten.

holly
holly

@SF, das war mit Babs letzte Saison doch auch nicht anders.
B.S. wird sicher schon länger mit Svenja verhandelt haben. Darum geh ich davon aus das sie in Frankfurt rechtzeitig auch Bescheid gesagt hat bzw. vielleicht will Frankfurt sie auch garnicht halten. Das wäre auch noch eine Möglichkeit. Deshalb glaub ich auch kaum das Bianca in Frankfurt bleibt. Bei ihr war es auch so ähnlich das sie lange auf der Bank sass obwohl sie fit war.

balea
balea

Sowohl Hanebeck als auch Turbine wissen, was sie voneinander erwarten können. An ihr können sich Spielerinnen wie Rauch gut orientieren und sie wird in kritischen Situation mehr Ruhe und Übersicht bringen als eine Simic oder Nagasato, die dazu neigen, sich kopflos zu verzetteln. Die zuletzt so stark kritisierte Fehlpassquote könnte sich wirklich reduzieren. Und mit Hanebeck (und evt Krso) kann Nagasato dann auch da spielen, wo sie hingehört: Im Sturm.

Herr Schulze
Herr Schulze

Alles Gute Svenja Huth: Das ist ein überraschender Wechsel vor allem, weil sie mit Kerstin Garefrekes als Identifikationsfigur des FFC gilt. Doch ist der Weggang auch nachvollziehbar. Seit der Niederlage gegen Bayern sitzt Huth (mit Ana-Maria Crnogorcevic) ziemlich berechtigt auf der Bank. Beide gehören (mit Petra Kuznik, die aber weniger Konkurrenz hat)zu den Fehlpass-Queens des FFC. Auch bei Sylvia Neid, die sich von Trainer-Präferenzen sonst nicht beeindrucken lässt, scheint Svenja (zuletzt im Kader gegen Russland) nicht überzeugt zu haben. Vielleicht hat ihr die noch auf Kahnert oder Glass zurückgehende vorübergehende Umquartierung in die Abwehr á la longue geschadet. Schade, dass… Weiterlesen »

Fuxi
Fuxi

@holly
Vergiss es. Auf absehbare Zeit wird der HSV nicht über die RL hinauskommen – wenn überhaupt. Dafür ist zu viel kaputt gemacht worden. Wer 2. BL spielen will, wird das wohl nächste Saison 8 Kilometer weiter nördlich tun. Unter Ex-Profi Tobi Homp.

tpfn
tpfn

Ich hab ja beim SimicWechsel zu Wolfsburg schon hier geschrieben dass in Zukunft verletzungsgeplagte Spielerinnen bei Schrödi Schlange stehen werden, Sveni passt da ganz gut ins Bild. Dass Simic wieder Topfit ist und für ihre Verhältnisse einen Traumvertrag, trotz durchschnittlicher Leistungen bei TP, aushandeln konnte, wird der Liga nicht entgangen sein. Zur Zeit hat Sveni noch nicht die Möglichkeit ihrer Freundin Maro ins Ausland zu folgen, aber warten wir mal ne TP-Saison ab.

holly
holly

@ Fuxi, sehe ich auch so. wie ich das gelesen hatte wäre ich auch fast vom Stuhl gefallen. Bei den B-Mädchen ist auch niemand dabei der wirklich überragend ist und eine Verstärkung wäre.
Hoffe ja das Bergedorf austeigt.

Detlef
Detlef

@Frau ⚽,
Ich kann zu KATES Leistungen in der Zweiten nix sagen, da ich unser Ausbildungsteam diese Saison nur einmal gesehen habe, und da war sie nicht dabei!!!
Ich lasse Deine Aussage einfach mal so stehen, gebe aber zu Protokoll, daß ich von anderen TURBINE-FANS auch schon andere Meinungen gehört habe!!! 😉

@ Michele,
Nunja, ob Maro in Frankfurt bleibt darf wohl bezweifelt werden!!! 😉

jochen-or
jochen-or

Ein wenig ratlos bin ich auch ! Patti hat zwar diese Ruhe für den guten Pass, aber eigentlich war sie mangels Kampfkraft eher jemand, für den andere arbeiten mussten. Wie soll sich dies jetzt ändern? Immerhin finde ich es schön, dass mal jemand zurück kommt. Dann kann es ja nicht ganz so schrecklich mit BS sein. ( Ich gehöre mutmaßlich zu den fußballerischen Analphabeten, wie BS ja seine Kritiker bezeichnet, die immer wieder Angst haben, dass er Spielerinnen vergrault.) Auch bei Svenja Huth habe ich keine so rechte Meinung. Ist dies nicht wieder jemand, der von BS auf Vordermann gebracht… Weiterlesen »

dummkopf
dummkopf

Warnung! für TP-Ultras wegen Blutdruckgefahr nicht geeignet! Spreche ich neulich mit einer Kindergärtnerin und die verrät mir, wie sie die Kleinen ablenkt, wenn sie anfangen zu quängeln. Du musst ihnen einfach eine neue Rassel geben oder etwas anderes zum quietschen, schon sind sie abgelenkt. Was hat das jetzt mit Turbine zu tun? Hm, ich weiss auch nicht – eigentlich. Ach doch – Ich habe daraufhin darüber nachgedacht, wie man die Grossen wohl ablenken könnte, damit sie wieder etwas haben womit sie sich beschäftigen können, damit sie abgelenkt sind. Ich möchte aber ausdrücklich die Neuzugänge NICHT mit Rasseln oder Quietschentchen verglichen… Weiterlesen »

Michele
Michele

@Detlef

Ich denke auch, dass Maro Frankfurt verlassen will! Sie fühlt sich nicht mehr so wohl und will unbedingt nach Paris! Aber ob sie auch darf, dass bezweifele ich doch stark!
Weiß man denn schon was von bevorstehenden Abgängen bei Turbine?