„Radio FF“: Blick in Richtung Berlin

Von am 2. Februar 2015 – 18.38 Uhr

In der vierten Sendung während der Winterpause der Allianz Frauen-Bundesliga geht es bei „Radio FF – Frauenfußball zum Hören“ am morgigen Dienstag um 18 Uhr unter anderem um den Sieg des 1. FFC Turbine Potsdam beim eigenen Hallenturnier. Außerdem wird ein Blick zum Frauenfußball in Berlin geworfen.

Es war der insgesamt dritte Turbine-Hallencup am Wochenende, und die Potsdamerinnen haben ihren Titel erfolgreich verteidigt. Die neue Torhüterin Wang Fei feierte dabei als „Beste Torhüterin“ einen gelungenen Einstand. Darüber hinaus widmet sich „Radio FF“ diesmal auch dem Frauenfußball in Berlin, wo im Mai das Finale der UEFA Women’s Champions League stattfindet und momentan der Schulmannschafts-Wettbewerb „Drumbo Cup“. Die Bundeshauptstadt hat außerdem zwei Zweitligisiten: den 1. FC Union Berlin und den 1. FC Lübars.

Berliner Trainer im Gespräch
Im Gespräch sind unter anderem Turbine-Präsident Rolf Kutzmutz, die Trainer Steffen Beck (1. FC Union) und Jürgen Franz (1. FC Lübars) sowie „Fußballwoche“-Experte Helmut Orzechowski. Zu hören ist „Radio FF“ zwischen 18 und 19 Uhr in Berlin auf UKW 88,4 MHz, in Potsdam auf UKW 90,7 MHz und im Internet-Livestream: www.alex-berlin.de und www.88vier.de.

Schlagwörter:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!