MSV Duisburg gewinnt Test gegen seine „Zweite“

Von am 29. Januar 2015 – 18.42 Uhr 2 Kommentare

Erstligist MSV Duisburg kam im Testspiel gegen seine zweite Mannschaft zu einen deutlichen 6:0 (3:0)-Sieg.

Vor knapp 30 Fans und bei teilweise strömendem Regen überzeugte die ,Erste‘ vor allem durch die sechs durchweg ansehnlich herausgespielten Tore. „Alle haben sich angeboten, sind viel gelaufen, die Mannschaft war engagiert, war auch laut auf dem Platz und hat schöne Tore geschossen – alles in allem: es war eine gute Trainingseinheit, nicht mehr, aber auch nicht weniger“, so Trainerin Inka Grings.

Frühe Entscheidung
Die Tore vor der Pause erzielten Lara Hess mit einem entschlossenen Schuss ins lange Eck, Stefanie Weichelt nach schöner Kombination über Carole da Silva Costa, Dolores Silva und Lucie Vonkova sowie Virginia Kirchberger, die eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr gedankenschnell ausnutzte. Nach der Pause trafen Julia Debitzki per Heber, Alice Hellfeier sowie Silva nach Kombination von Costa und Oster.

Anzeige

Nicht zum Einsatz beim Erstligisten kamen Maria Himmighofen, die wegen einer Verletzung geschont wurde sowie die an einer Grippe erkrankte Sofia Nati.

MSV I
Kämper;  Oster, Costa, Kiwic, Debitzki; Weichelt (46. Schenk), Kirchberger (46. Hellfeier), Pulver (61. Schmitz), Silva; Hess, Vonkova (70. Benahmed).

MSV II (unvollständig)
Hellfeier, Bak, Arend, Neboli, Zugehör (46. Göbel), Fleischer, Hertzenberg, Kalkan, Sundov, Luis (69. Bouhadi)

Jetzt lesen
Lara Dickenmann verlängert beim VfL Wolfsburg

Schlagwörter:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

2 Kommentare »

  • enthusio sagt:

    Vermutlich ist die strafversetzte Geldona Morina in der Aufstellung der 2. Mannschaft vom Verein nicht aufgeführt worden.

    (0)
  • FF-Interessierte sagt:

    Nicht, dass sie noch tiefer „strafversetzt“ worden ist. Es wundert mich, dass sie gar nicht erwähnt worden ist bei diesem Testspiel. 6-0 war ein ordentliches Ergebnis, das hoffen lässt.
    Und Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
    Bin schon sehr gespannt auf die weiteren Testspiele der MSV Ladies. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung lässt sich einiges erreichen, man kann sogar die Bayern schlagen – im Männerfußball bis vor kurzem noch ein Ding der Unmöglichkeit! Der Sport kann so schön sein 🙂

    (0)