Yuki Ogimi wechselt zum VfL Wolfsburg

54

Meister und Champions-League-Sieger VfL Wolfsburg hat die japanische Weltmeisterin Yuki Ogimi von Chelsea LFC verpflichtet, die bereits am 7. Januar mit einem Laktattest einsteigen wird.

Die 27-Jährige unterschrieb beim VfL Wolfsburg einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. „Der Wechsel zum jetzigen Zeitpunkt ist ein Vorgriff auf die neue Saison,“ so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter und Cheftrainer der VfL-Frauen.

Weitere Offensivoption
„Yuki wollte sich im Hinblick auf die WM bereits im Winter neu orientieren, im Sommer hätten wir sie nicht mehr bekommen. Mit ihr haben wir eine absolut torgefährliche und international erfahrene Offensivkraft für uns gewinnen können, die auch in der Champions League spielberechtigt ist. Vor dem Hintergrund, dass die Belastung der Nationalspielerinnen immens hoch sein wird, sind wir sehr froh über eine weitere Option in der Offensive.“

Yuki Ogimi
Yuki Ogimi kehrt in die Frauen-Bundesliga zurück © Nora Kruse / ff-archiv.de

Zahlreiche Titel
Nach drei Jahren beim 1. FFC Turbine Potsdam war Ogimi im Sommer 2013 nach England zum FC Chelsea gewechselt. Neben insgesamt elf Titeln mit ihren Vereinen NTV Beleza und Turbine Potsdam, stehen ebenso die gewonnene Weltmeisterschaft 2011 sowie die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 2012 zu Buche.

Vorfreude bei Ogimi
„Ich freue mich sehr, in die Bundesliga zurückzukehren – sie gehört einfach zu den stärksten Ligen der Welt,“ sagt Ogimi. „Der VfL Wolfsburg steht ganz oben, außerdem ist er noch im Pokal und in der Champions League vertreten. Das wird eine absolut spannende zweite Saisonhälfte, der ich mit großer Vorfreude entgegen blicke. Ich bin sehr glücklich, vor der WM nach Wolfsburg wechseln zu können.“

Verwandte Beiträge

[related_posts limit=“3″]

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

54
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
54 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
23 Kommentatoren
timmygerd karlDr. Mabusewaiiybundle Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
balea
balea

Für mich verliert der Sport auch dank solcher Geschehnisse zunehmend seine interessanten Aspekte. Vielleicht will Yuki etwas näher bei ihrer Schwester sein, gut möglich. Früher hat sie ihre Wechsel mit Neugierde an anderen Kulturen begründet, zusätzlich sollte es dann der englischsprachige Raum sein, da ihr Mann das für seine Arbeit brauche. Von einem besonders patriotischen FF „Fan“ ist sie heftig dafür gescholten worden, nach Chelsea zu gehen, weil es ihr ja nur ums Geld ginge. Eigentlich hätte ich erwartet dass ihre nächste Station vielleicht in den USA, Australien oder Skandinavien liegt. Jetzt wird dieser Fan seine Kritik wohl kaum wiederholen,… Weiterlesen »

GG
GG

Ei, ei, ei, wer hätte das gedacht.
Yuki ist zweifelfrei eine sehr starke Mittelstürmerin. Auch die Motive dieses Wechsels sind nachvollziehbar.
Mein Unbehagen bezieht sich auf das Mannschaftsgefüge: Wie und wo werden sich Julia und Yuki einordnen ? Die ganz besondere Stärke der Wölfinnen war bis dato deren unbedingter Zusammenhalt und Wille. Zuletzt noch im Pokal-VF gegen den SC Sand wieder unter Beweis gestellt. Die spielerischen Optionen haben sich sicherlich deutlich verbessert; es bleibt eben die Frage, ob auch die Stimmung, Motivation und Fokussiertheit im Team – und zwar bei allen Spielerinnen – weiter wie bisher aufrechterhalten werden kann.

balea
balea

Was für ein schizophrener Irrweg hier gegangen wird, wird klar, wenn auf der anderen Seite Vereine darüber klagen, dass sie Probleme mit dem Mindestlohn bekommen…

https://www.welt.de/sport/fussball/article135975376/Wie-der-Mindestlohn-den-deutschen-Fussball-bedroht.html

Wie der Mindestlohn den deutschen Fußball bedroht

Ab sofort gilt: 8,50 Euro müssen Arbeitnehmer verdienen. Für viele Sportvereine eine Katastrophe. Das Mindestlohngesetz bedroht nicht nur die Nachwuchsarbeit. Viele Klubs haben die Gefahr verkannt.

never-rest
never-rest

Bin gespannt, ob Yuki noch so stark ist wie seinerzeit bei TP. Ich denke sie wird sich problemlos in die funktionierende Mannschaft einfügen (bei Simic bin ich mir da noch nicht sicher). Etwas mehr Torgefährlichkeit kann selbst WOB nicht schaden. Aber der Verdrängungswettbewerb bei WOB wird extrem zunehmen, Dreifachbelastung und verletzungsbedingte Ausfälle hin oder her. Einige Spielerinnen wie Magull, Kerschowski und Wagner, wenn sie wieder fit wird, werden wohl kaum noch Einsatzszeit bekommen und vielleicht nach der Saisosn wechseln. Deshalb wohl auch dei Aussage von Kellermann mit Blick auf die kommende Saisonplanung. Auch hinter dem Verbleib von Keßler wird das… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

WOB macht also weiter nach der alten Frankfurter Methode!!! Das ist natürlich legitim, birgt aber die selbe Gefahr in sich, die GG anklingen ließ!!! Nun kommt dieser Wechsel nicht gerade unerwartet, die Gerüchteküche brodelte ja schon länger in diese Richtung!!! Man wird sehen, ob die Begründung von Kellermann sich am Saisonende bewahrheitet, wenn vielleicht einige Leistungsträgerinnen den VfL verlassen sollten??? Den Untergang des „FF-Abendlandes“ sehe ich mit dieser Verpflichtung aber nicht auf uns zukommen!!! 😉 Ich glaube immer noch fest daran, daß einige junge Talente lieber für etwas weniger Honorar in einem anderen Klub Spielpraxis bekommen möchten!!! 🙂 @balea, Die… Weiterlesen »

Winter
Winter

Wie langweilig, einfach alles kaufen was irgendwie auf dem Markt ist!
Und natürlich kräftig bei allen anderen Vereinen abwerben, insbesondere bei Potsdam, notfalls über Umwege, wie mehrfach geschehen.
Sympathie erwirbt man sich anders!

holly
holly

@Winter, dann hätte Potsdam ihr keine Ausstiegsklausel in den Vertrag schreiben dürfen.
Wenn man das hier so nach liesst sind die wenigsten Turbine fans traurig das sie geht.

Schenschschtina Futbolista
Schenschschtina Futbolista

Der bereits beschriebene Weg, dass VfL-Spielerinnen nach Potsdam wechseln, hätte bei mir Null Chance, wenn ich gefragt würde! Wäre bei meiner Fanehre und meinem -Verständnis nie auch nur annähernd ein Thema. Wenn’s den Wolfsburgern schon egal ist, bei den Turbinen zu wildern, muss es mir umgedreht nicht ebenso gehen. So schlecht kann es Turbine gar nicht gehen, um jemals derartiges zu zelebrieren! Das Yuki dorthin geht, geht mir auch irgendwo vorbei; ihre Uhr tickte bei Chelsea jedenfalls deutlich gemächlicher und ihr Briefkopf hat seitdem nicht an Umfang gewonnen! Yuki kennt jetzt aus eigener Praxis die 3 Phasen des FF: –… Weiterlesen »

Keine eigene Nachwuchs?
Keine eigene Nachwuchs?

Bald kann sich Vfl Wolfsburg “ Fc Turbine Potsdam 2.0 “ nennen.

Detlef
Detlef

@Winter,
Wenn man jemanden abwerben muß, ist er/sie auch nicht auf dem Markt!!! 😉

Will er/sie sich dagegen sowieso verändern, muß man nur die richtigen Argumente haben!!! 😉

YUKI hat wohl relativ spät gemerkt, daß die englische Liga zu schwach für sie ist, um sich dort weiterzuentwickeln!!! 🙁

Ich war nach ihrem ersten Jahr dort schon ziemlich verwundert, daß sie noch ein Jahr länger in Chelsea blieb, und kein Spitzenverein sie abwerben wollte!!!

War sie dort nun zu schlecht geworden, oder einfach nur ihre Ablöse zu hoch???

Tiberias
Tiberias

Lasst die Abteilung „Einkauf FF“ bei VW doch kaufen, wen sie wollen. Es gibt noch genug Erst- und Zweitligisten, die ehrlichen und sehenswerten FF spielen und sich über jeden Zuschauer und jede Zuschauerin freuen! Von den Vereinen weiter drunter gar nicht zu reden!

Render
Render

Keinen eigenen Nachwuchs, soweit würde ich nicht gehen mit der Behauptung.
Aber Turbine 2.0 passt: Viola, Babs, Kessi, Josi (obwohl schon wieder weg), Isy, Simic und jetzt Yuki…
Nunja, als Fan von TP werde ich sicher nicht mitwandern!
Ein frohes und gesundes neues Jahr wünsche ich allen Womensoccer-Lesern und den Spielerinnen 🙂

speedy75
speedy75

Auf eines bin ich ob dieser Verpflichtungen des Vfl jetzt aber schon gespannt, wer verlässt dort noch im Winter bzw. dann zum Sommer den Kader.

waiiy
waiiy

Wenn man die Emotionen der Fanlager von Wolfsburg und Potsdam mal außen vor lässt und es aus der Sicht von Ogimi sieht, dann wird sie bei Wolfsburg mehr verdienen, professioneller trainieren und mehr Erfolg haben. Vielleicht werden die Einsatzzeiten ein wenig zurückgehen. Aber bei ihrer Klasse kann sie damit rechnen, in den wichtigen Spielen gesetzt zu sein. Sportlich und finanziell gesehen hat sie damit alles richtig gemacht mit diesem Wechsel. Ob allerdings die Begründungen des letzten Wechsels einer Prüfung im Nachhinein standhalten, ist eine andere Frage. Aber so hat sie wahrscheinlich den Fehler, den sie vor 1 1/2 Jahren gemacht… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@balea. Einigen deiner Gedanken zur Entwicklung des FF kann ich gut nachvollziehen. Was jedoch den FF in den letzten Jahren verändert hat, da gehe eher mit @Detlef konform, denn das allein an WOB auszumachen und das Handeln von R.Kellermann als „verwerflich“ darzustellen und damir den „Untergang“ des FF einzuleiten, ist aus meiner Sicht nostalgisch,romantisch und har Nichts mehr mit der Realität zu tun. Genauso wie B.Schröder, muß auch R.Kellermann perspektivisch denken und planen. Die Simic-Verpflichtung, obwohl von den meisten VFL-Fans skeptisch gesehen, macht Sinn unter der „offenen“ Zukunft N.Keßlers,sowohl gesundheitlich,als auch vertraglich,zumal ihr Vertrag wohl diese Saison ausläuft. Ogimis Verpflichtung… Weiterlesen »

gerd karl
gerd karl

was ich für negative kommentare hier lese,ist schon traurig. als lyon und psg auf einkauftour in der frauen bundesliga waren da hat man diese negativen kommentare nicht gelesen im gegenteil, man hat sich gefreud, man hat hier kommentare geschrieben wie schön es doch ist den deutschen frauenfussball zu schwächen. dies ist nicht gut, wir sollten alle froh sein das wolfsburg und bayern für ein professioneles umfeld sorgen. der vfl wolfsburg und herr kellermann können ja nichts dafür das jede spielerin in wolfsburg spielen möchte. das hat was mit den sehr guten trainingsbedingungen, der sehr guten bezahlung und dem neuen stadion… Weiterlesen »

jochen-or
jochen-or

Man sollte die Dinge realistisch sehen. Die großen Zeiten für Vereine,die keine großen Gelder haben, sind vorbei. Für den FF wäre (!?)es gut, wenn diese vermehrten Ausgaben bei den Bayern und WOB ein Ausdruck dafür wäre, dass der Werbewert des FF gestiegen ist. Studiert man allerdings die Zuschauerzahlen sowohl im Stadion als auch vor den Bildschirmen, so erscheint dies nicht realistisch. Man kann nur hoffen, dass es nicht so läuft, wie jetzt in der Männerbundesliga. Letztlich finde ich sogar, dass zu Wolfsburg der Spitzenfrauenfußball viel besser passt, als die Männermannschaft, die ohne Tradition und Hinterland noch nicht einmal das kleine… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

Die sogg. Fans, die sich hier zu solchen „Anlässen“ in Selbstmitleid vergehen und die „Schuld“ bei den „bösen“ „reichen“ Clubs suchen, haben doch ein recht kurzes Gedächtnis bezüglich der Entwicklung im FF und insbes. der Entwicklung bei WOB. Als man mit der einzigen bekannteren Verpflichtung 2005 – M-Müller- (evtl.noch A.Blässe 2006) in die 2. Liga ging und danach den Aufstieg mit dem 2008 verpflichteten R.Kellermann mit meist „namenlosen“ Spielerinnen schaffte, wie dann auch bis 2010 die Klasse halten konnte, hat „keiner“ der hier „jammernden“ FF-Fans Notitz von WOB genommen. Da stand der Erfolg des eigenen Teams hoch genug um die… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@Altwolf, Bis zum Ende Deines fünften Absatzes kann ich Dir folgen, aber dann wird es schwierig!!! Zu Absatz 6 hat waiiy ja schon etwas geschrieben, dem ich mich anschließen kann!!! Du solltest die User schon unterscheiden, diejenigen die WOB wirklich etwas vorwerfen, von denen die lediglich etwas feststellen!!! 😉 Der Rückstand von TURBINE liegt mM nach in der Erfahrung und der Cleverness der Spielerinnen!!! Technisch und spielerisch waren wir mit WOB und Bayern absolut auf Augenhöhe, und gegen Frankfurt sogar besser!!! 🙂 Aufholen kann man das nur, indem man der Mannschaft die Zeit gibt die sie zum Einspielen nunmal braucht!!!… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@holly,
Thema verfehlt, Note Sechs, setzen!!! 😉