DFB-Pokal: Wolfsburg und Potsdam erste Halbfinalisten

56

Der VfL Wolfsburg und der 1. FFC Turbine Potsdam stehen im Halbfinale des DFB-Pokals. Die Wolfsburgerinnen setzten sich gegen Aufsteiger SC Sand überraschend erst durch einen späten Treffer in der Verlängerung durch. Potsdam brachte den Erfolg beim 1. FC Köln ebenfalls erst spät in trockene Tücher.

Die Wolfsburgerinnen gewannen ihr letztes Spiel im VfL-Stadion am Elsterweg gegen den SC Sand mit 2:1 (1:1, 0:0) nach Verlängerung.

Müller erlöst Wolfsburg
Die eingewechselte Zsanett Jakabfi brachte die Gastgeberinnen nach schöner Vorarbeit von Vanessa Bernauer in Führung (66.), doch Rebekah Stott rettete ihr Team fast mit dem Schlusspfiff in die Verlängerung (90.). Dort dauerte es bis zur 117. Minute, ehe Martina Müller den Meister erlöste und mit ihrem Treffer den Halbfinaleinzug perfekt machte.

Pauline Bremer bejubelt ihren Führungstreffer beim 1. FC Köln
Pauline Bremer bejubelt ihren Führungstreffer beim 1. FC Köln © foto2press / Oliver Zimmermann

Potsdam trifft in Halbzeit zwei
Der 1. FFC Turbine Potsdam gewann beim 1. FC Köln im Franz-Kremer-Stadion mit 3:0 (0:0). Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte Pauline Bremer die Gäste mit einem Schuss aus sechs Metern in Führung (47.).

Bremer trifft doppelt
Dann dauerte es bis zur 87. Minute, ehe Tabea Kemme nach einem Konter auf Vorlage von Bremer mit dem zweiten Turbine-Treffer für die Entscheidung sorgte (87.). Bremer setzte dann mit einem Drehschuss aus acht Metern in der letzten Spielminute mit ihrem zweiten Treffer den Schlusspunkt (90.).

Topspiel am Sonntag
Am Sonntag stehen ab 11 Uhr die beiden weiteren Viertelfinalpartien auf dem Programm. Dann empfängt im Topspiel der 1. FFC Frankfurt den FC Bayern München, der SC Freiburg trifft auf den FSV Gütersloh. Dabei steht der 1. FFC Frankfurt nach der kürzlichen Niederlage gegen Bayern München in der Bundesliga unter Druck. „Wir wollen endlich zeigen, dass wir auch wieder Spitzenspiele gewinnen können – und es gäbe keine bessere Gelegenheit, dies am Sonntag unter Beweis zu stellen“, so Frankfurts Trainer Colin Bell

Verwandte Beiträge

[related_posts limit=“3″]

Letzte Aktualisierung am 6.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

56
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
56 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
22 Kommentatoren
tpfnbaleaAltfanwaiiytavalisk Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
labersack
labersack

Es wird sich doch hoffentlich jemand erbarmen und einen ausführlicheren Bericht über das Spiel in Wolfsburg hier einstellen.

tpfn
tpfn

Die ARD schreibt „Aufsteiger SC Wand zeigt Gegenwehr“

Dass es ohne Topstürmer, wie Popp, schwer wird gegen einen SC Wand anzulaufen, hätte sich Kellermann auch denken können.

Anna Blässe gehört in die Nationalmannschaft
Anna Blässe gehört in die Nationalmannschaft

Pauline Bremer ist zurzeit in der Form ihres Leben. Schade dass von der Julia Simic in letzter Zeit nicht viel kommt…

gerd karl
gerd karl
never-rest
never-rest

Das war knapper bzw. spannender als von mir erwartet. WOB wurstelt sich in`s Halbfinale. Höchste Zeit für die Winterpause. Bin auf den Spielbericht von Altwolf gespannt.

labersack
labersack

@ gerd karl

bitte schön was?

gerd karl
gerd karl

labersack, der bericht den du wolltest, deshalb bitte schön.

ja, das ist ein spielbericht
ein guter spielbericht. mmmmmmmmmmmmh

enthusio
enthusio
Michele
Michele

Simic wechselt nach Wolfsburg! Der Transfer ist perfekt!

dummkopf
dummkopf

Um über Spekulationen zu spekulieren, haben wir hier ja Experten.
Ich stelle nur fest: Simic auch nicht eingewechselt.
Es ist auch nur reine Spekulation freilich, dass es der VfL heute nur deshalb so spannend gemacht hat, weil man auch den grünen Ritter (aka altwolf) davon überzeugen wollte, dass eine Simic-Verpflichtung für meine Wölfinnen schon viel Sinn machen würde.

gerd karl
gerd karl

der amerikanische frauenfussball bröckelt, einige mannschaften der w-league mussten wegen geldmangel den spielbetrieb einstellen.
es ist noch immer kein neuer commissioner für die nwsl gewunden worden.
kein liga sponsor und kein neuer tv deal.
es scheint als ist die uswnt zum gewinn der wwc 2015 verdammt.

tpfn
tpfn

@dummkopf
richtig! Simic wurde nicht eingewechselt und geht nach Wolfsburg.

Jetzt fehlt nur noch die passende Weihnachtsgeschichte dazu! Wenns geht bitte auch wieder mit den Protagonisten Berger,Gugga, Mjelde…müsste der Baaske nicht auch irgendwie mit rein?

labersack
labersack

@gerd karl,
was haben deine Beiträge und Quellenangaben mit dem DFB-Pokal zu tun? Bleib doch beim Thema.

Altwolf
Altwolf

@never-rest;@dummkopf. Da ich nach dem FF-Pokalspiel,dann anschließend die MF-Partie gegen d. 1.FC Köln im Stadion verfolgt habe, kann ich erst jetzt meine Eindrücke schildern. Vorweg, Respekt und Anerkennung an das Team d. SC Sand, die gut von S.Kahlert eingestellt worden sind und e. sehr kompakte Spielweise an den Tag legten mit Kampfkraft u.viel Laufarbei, die sie auch bis in die Verlängerung mit einbringen konnten ohne wirkliche Ermüdungszeichen erkennen zu lassen, zumal sie vom Ergebnis her natürlich ephorisiert worden sind. Dazu ein „furchtbares“ Wetter mit stürmischen Böen u.gewitterartige Regenschauern und damit insbes. i.d.2.HZ sehr tiefen nassem Boden, wobei d. 2 HZ… Weiterlesen »

enthusio
enthusio
balea
balea

Wahrscheinlich war der Simic – Wechsel schon seit ein paar Wochen im Team klar – entsprechend wurde sie logischerweise aus der Startelf genommen um andere Optionen zu testen. Ob es wirklich eine grosse Schwächung im MF geben wird? Ich glaubs eher nicht. Notgedrungen wird es zu einer weiteren Stärkung des „Teamspirits“ führen. Wie sich das auf das Team auswirkt bleibt abzuwarten. Mein Eindruck war, das Nagasato und Simic sehr gut miteinander klar kamen. Für andere war der „ewige Sonnenschein“ manchmal vielleicht eher etwas zu anstrengend. Ganz am Ende des Beitrags über die Vorbereitung zum Essen Spiel ist eine leicht genervte… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

Der Wechsel von Julia Simic von Turbine Potsdam zum VfL Wolfsburg bereits in der Winterpause scheint perfekt zu sein. Offenbar hat Turbine-Trainer B.Schröder nach dem Pokalspiel in Köln entsprechende Vermutungen bestätigt. (Eigentlich ein Unding, denn es ist Sache des neuen Vereins, den Transfer zu verkünden.) Ob sich die 25-jährige Mittelfeldspielerin mit dieser Entscheidung einen Gefallen tut, weiß ich nicht. Auf mich wirkt dieser Schritt wie ein Verzweiflungsakt, um vielleicht doch noch auf den ‚WM-Zug‘ aufzuspringen. Es erinnert an Leni Larsen Kaurin, die sich vor fünf Jahren ebenfalls über zu wenig Einsatzzeit in Potsdam beklagte, zum 1.FFC Frankfurt wechselte und dort… Weiterlesen »

Winter
Winter

Der Wechsel von Simic ist nicht nur schwach von der Spielerin selbst.
Besonders schwach ist das Handeln des Vfl Wolfsburg einzuschätzen.
Hauptsache man kann den Konkurrenten beeinflussen und wieder mal eine Spielerin auf direktem oder indirektem Weg aus Potsdam holen. Wie langweilig, Hauptsache man hat den eigenen Vorteil, irgendwie!

never-rest
never-rest

Die Logik des Wechsels von Simic nach WOB erschließt sich mir auch noch nicht ganz. Im zentralen defensiven MF ist WOB eigentlich hervorrragend besetzt, erst recht wenn Keßler wieder dabei ist. Oder geht sie etwa doch nach der Saison? Die richtige Position für Simic sehe ich als kreative Offensivspielerin direkt hinter den Spitzen. Vielleicht sieht Kellermann hier Handlungsbedarf, weil er mit der Entwicklung von Magull nicht zufrieden ist.

Maxemus
Maxemus

@ Winter: „Besonders schwach ist das Handeln des Vfl Wolfsburg einzuschätzen.“

Was hat Wob denn bei der Affäre zu verlieren ? Simic wollte wohl weg und Wob hat ihr dann Asyl gegeben, so sehe ich das. Simic wird doch jetzt, 6 Monate vor dem Beginn (!) der WM, nicht mehr ernsthaft daran glauben, noch auf den Zug aufspringen zu können, ob von der Reservebank in Potsdam aus oder von wob auch immer !