Zwangspause für Emilie Fillion

Von am 1. Dezember 2014 – 10.43 Uhr 1 Kommentar

Frauen-Bundesligist MSV Duisburg wird in diesem Jahr nicht mehr auf seine Stürmerin Emilie Fillion zurückgreifen können.

Die Kanadierin zog sich bereits am vergangenen Mittwoch im Training einen Riss des Syndesmose- und Außenbands im linken Sprunggelenk zu.

Zwei Wochen Gips
Fillion muss mindestens für zwei Wochen einen Gips tragen. Im Spiel gegen den Herforder SV bot Trainerin Inka Grings für Fillion Kapitänin Lucie Vonkova in der Startelf auf.

Anzeige
Emilie Fillion bejubelt ein Tor

Zwei Wochen Gips: Emilie Fillion wird dem MSV Duisburg eine Weile fehlen © Volker Nagraszus / girlsplay.de

Erster Saisonsieg
Der MSV Duisburg feierte mit dem 2:1-Sieg bei Aufsteiger Herforder SV den ersten Saisonsieg, rangiert nach Abschluss der Hinrunde aber weiter auf dem enttäuschenden 11. Tabellenplatz.

Revierderby zum Rückrundenauftakt
Zum Auftakt der Rückrunde muss der MSV Duisburg am kommenden Sonntag, 7. Dezember, 14 Uhr, bei der SGS Essen antreten. Zum Saisonauftakt verloren die Duisburgerinnen das Revierderby mit 1:2.

Jetzt lesen
DFB-Pokal: Achtelfinale zeitgenau angesetzt

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • FF-Interessierte sagt:

    Gute Besserung, Emilie! Das Bein immer schön hochhalten 🙂
    2 Wochen gehen schnell vorbei. Danach geht´s weiter.
    Die Rückserie läuft bestimmt besser für den MSV. Freue mich auf die nächsten Tore von dir.

    (0)