Champions League: FFC Frankfurt im Live-Stream

29

Das Hinspiel im Sechzehntelfinale der UEFA Women’s Champions League zwischen WFC BIIK-Kazygurt und dem 1. FFC Frankfurt wird als Live-Stream zu sehen sein.

Der kasachische Fußballverband (KZZ) hat sich kurzfristig entschieden, die Partie als Live-Stream auf seiner Website zu übertragen. Der Stream beginnt am Mittwoch, 8. Oktober, um 9.55 Uhr MEZ, so dass die Rückkehr des 1. FFC Frankfurt ins internationale Geschäft und das Champions-League-Debüt von Trainer Colin Bell live zu sehen sein werden.

Frankfurt will wieder ins Finale
FFC-Manager Siegfried Dietrich erklärt: „Nach zweijähriger Abstinenz sind wir alle heiß darauf, uns wieder auf internationalem Parkett zu messen, so dass die Vorfreude auf unser Champions-League-Comeback trotz aller zu erwartenden Anstrengungen im Vordergrund steht. Als dreifacher europäischer Titelträger mit internationalen Top-Spielerinnen und einem guten Namen im weltweiten Frauenfußball ist es natürlich unser Anspruch, nicht nur in der UEFA Women’s Champions League vertreten zu sein, sondern in diesem Wettbewerb auch möglichst weit zu kommen – so wie bei unserer letzten Teilnahme in der Saison 2011 /12, als wir im Mittelpunkt eines großartigen Final-Events im Münchener Olympiastadion standen. Diesmal findet das Endspiel erneut in Deutschland statt und nur zu gerne würden wir am 14. Mai 2015 in Berlin um unseren vierten europäischen Titel spielen.“

 

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 20.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

29 KOMMENTARE

  1. Gibt es morgen nachmittag oder abend noch die Möglichkeit, halt nachträglich das Spiel sich anzusehen?

  2. @Jens

    Du könntest es versuchen, wenn Du zB den VLC – Player (Freeware) installierst, den Stream dort als Netzwerkstream öffnest und dann auf den Record – Knopf drückst. Aber keine Garantie, manchmal klappt das leider auch nicht…

  3. In Kasachstan gehen die Uhren anders. Für 14:00 Ortszeit angekündigter Livestream und um 14:10 noch immer Standbild.

    • @labersack: Das Spiel läuft bereits, aber der Live-Stream ist offensichtlich aus rechtlichen Gründen in Deutschland nicht verfügbar. Zumindest bekomme ich hier einen entsprechenden Hinweis angezeigt.

  4. @ Markus:

    Geht mir leider genauso. 🙁

    Und da auch ‚Tricks‘ wie „hidemyass“ nicht funktionieren, müssen wir uns wohl mit dem Liveticker der UEFA begnügen.

    Fast eine halbe Stunde gespielt, noch 0-0. Frankfurt tut sich schwer…

  5. @Markus Juchem,
    nach meinen bescheidenen Internetkenntnissen ist es nicht möglich mir einen Stream unzugänglich zu machen wenn ich die entsprechende Webseite erreichen kann. Folglich gibt es überhaupt keinen Live-Stream, weil man nicht kann oder nicht will.

  6. Halbzeit in Shymkent, und immer noch torlos!

    Die Statistik spricht zwar klar für Frankfurt (36-4 Angriffe, 5-0 Torschüsse, 3-0 Ecken, 4-0 sog. „Großchancen“), doch dafür kann man sich bekanntlich nichts kaufen!

    Jetzt muss das Runde mal ins Eckige! 🙂

  7. From bad to worse…

    50` Tor durch Gabelia (BIIK-Kazygurt)!

    Frankfurt vor dem Aus! Wer hätte das gedacht?

    Aber vielleicht ist das wie gegen Herford der „Weckruf“, den die FFC-Damen brauchen?!

  8. @ enthusio:
    „Interessant ist, dass Islacker nur auf der Bank sitzt und Peter offensichtlich gar nicht im Kader ist.“

    Islacker wird sicher bald kommen. Es müssen Tore her!

    Peter? Möglicherweise meinst du Prießen. Generell ist es so, dass der FFC -um Kosten zu sparen- nur mit 25 Personen, darunter 16 Spielerinnen, nach Kasachstan geflogen ist. Da müssen Leute wie Prießen, Störzel etc. schon mal zuhause bleiben. Dafür sind sie dann am Sonntag in Essen vielleicht etwas frischer als der Rest der Truppe.

    P.S.: Stunde gespielt! Spielstand immer noch 1-0…

  9. „Islacker wird sicher bald kommen.“

    Und da ist sie schon:

    62′ Islacker (rein) – Hendrich (raus) (Frankfurt).

  10. @FFFan:

    Klar, ich meinte natürlich Prießen. Peter ist ja heute in Oslo im Einsatz 🙂 .
    Danke auch für deine Info zum Kader !

  11. warum man wohl gegen einen solchen gegner mit einer solch defensiven aufstellung aufläuft (islacker raus, schmidt rein)? … entzieht sich auch den glühendsten bell-‚verstehern‘.

  12. Und das ist dann auch der Endstand. Das hat man sich beim deutschen Vizemeister sicherlich anders vorgestellt.

    Jetzt muss man sogar ums Weiterkommen bangen. Wenigstens verschaffen die zwei Auswärtstore dem FFC einen kleinen Vorteil.

    So bleibt es fürs Rückspiel am Donnerstag spannend. Dann hoffentlich auch wieder mit ‚bewegten Bildern’…

  13. @labersack

    „nach meinen bescheidenen Internetkenntnissen ist es nicht möglich mir einen Stream unzugänglich zu machen wenn ich die entsprechende Webseite erreichen kann.“
    Natürlich ist das möglich.

    „Folglich gibt es überhaupt keinen Live-Stream, weil man nicht kann oder nicht will.“
    Komisch nur das ich mir den Stream angeschaut habe.

    Zum Spiel: Frankfurt mit gefühlten 70% Ballbesitz aber am Ende unfähig den Vorsprung über die Zeit zu bringen, trotz Ballbesitz verliert man den Ball vor dem Strafraum und begeht ein Foul, der Freistoß wird flach reingegeben aus ca. 25 m und geht an den Pfosten, der Abpraller wird dann von einer Kasachin reingemacht.

    Das 1:0 war eine Bogenlampe per Kopf, der Ausgleich clever von Boquete – Gegenerinnen aussteigen lassen und dann flach ins linke Eck von der Strafraumgrenze aus, das 2:1 war eine schöne Einzelleistung von Maro.

Comments are closed.