Turbine Potsdam verteidigt Tabellenspitze

38

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat am 5. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga die Tabellenführung erwartungsgemäß verteidigt. Dicht auf den Fersen bleibt allerdings der VfL Wolfsburg, der ebenfalls einen deutlichen Erfolg feierte.

Mit 3:0 (2:0) gewannen die Potsdamerinnen gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Asano Nagasato brachte die Gastgeberinnen bereits früh auf die Siegerstraße.

Zum Bundesliga-Tippspiel

Potsdam weiter verlustpunktfrei
Nach einem Fehler in der Hoffenheimer Hintermannschaft nutzte Nagasato die sich ihr bietende Gelegenheit und traf aus etwa 16 Metern zum 1:0. „Unser Plan war, dass wir lange die Null halten. Das ging natürlich direkt schief. Das Gegentor war überflüssig. Dass Potsdam Druck machen würde, war uns klar“, so TSG-Trainer Jürgen Ehrmann. Die schnelle Führung baute Julia Simic in der 18. Minute aus. Nach einem Handspiel von Leonie Pankratz im Strafraum zeigte Schiedsrichterin Mirka Derlin auf den Elfmeterpunkt, und Simic verwandelte zum 2:0. Erst kurz vor der Halbzeitpause hatten die Gäste ihre erste aussichtsreiche Möglichkeit, doch der Kopfball von Kristin Demann ging knapp über den Kasten.

Theresa Betz, Asano Nagasato
Asano Nagasato (r.) brachte die „Turbinen“ gegen Hoffenheim auf die Siegerstraße. © foto2press.de / Jan Kuppert

Nach dem Seitenwechsel kam die TSG besser ins Spiel und hatte Möglichkeiten zum Anschlusstreffer. Aber in der 52. Minute verfehlte Martina Moser das Tor knapp. Das Tor fiel dann auf der anderen Seite: In der 75. Minute gelang Inka Wesely per Kopf der 3:0-Endstand. Positiv für die Gäste aus dem Kraichgau: Nach ihrem Kreuzbandriss gab Silvana Chojnowski ihr Comeback und stand in der Startelf.

VfL Wolfsburg siegt in Duisburg
Für die „Turbinen“ war es der fünfte Sieg im fünften Spiel – zwei Punkte beträgt weiterhin der Vorsprung auf den VfL Wolfsburg, der seinerseits ein 3:0 (1:0) beim MSV Duisburg feierte. Martina Müller traf in der 44. Minute zum 1:0. Nach dem Seitenwechsel schraubten Caroline Hansen (57.) und Alexandra Popp (89.) das Ergebnis in die Höhe. Die Begegnung gegen den Deutschen Meister verfolgten im Duisburger PCC-Stadion 491 Zuschauer live.

Frankfurt rückt auf Rang drei
Hinter dem VfL liegt der 1. FFC Frankfurt – zumindest bis morgen – nun auf dem dritten Rang. Die Frankfurterinnen gewannen beim FF USV Jena mit 2:1 (0:0), taten sich – wie schon in der Vorsaison – allerdings schwer. Nach torloser erster Halbzeit erzielte Dzsenifer Marozsán in der 64. Minute das 1:0 für die Gäste. Iva Landeka glich in der 77. Minute aus, und als alles schon auf eine Punkteteilung hindeutete, gelang Célia Šašić vor 457 Zuschauern in der dritten Minute der Nachspielzeit der 2:1-Siegtreffer.

Klarer Sieg für Essen
Einen überraschend deutlichen 5:0 (2:0)-Sieg feierte die SGS Essen beim Herforder SV. Die Essenerinnen verbessern sich damit, ebenfalls zumindest vorübergehend, auf den vierten Rang. Sara Doorsoun-Khajeh (30., 68.), Janina Meißner (33.), Dominique Janssen (60.) und Lea Schüller (83.) trafen für die SGS.

Freiburg gewinnt beim SC Sand
Der SC Freiburg siegte unterdessen im Baden-Derby bei Aufsteiger SC Sand mit 3:1 (2:1). Sandra Starke traf in der 34. Minute für die Gäste aus dem Breisgau. Die Führung hielt allerdings nur eine Minute, dann gelang Ilaria Mauro der Ausgleich für Sand. Kurz vor der Halbzeit traf Clara Schöne zum 2:1 (43.). In der 92. Minute gelang Hasret Kayikci vor 683 Zuschauern der Treffer zum 3:1.

Bayer gegen Bayern live auf Eurosport
Morgen spielt Bayer 04 Leverkusen gegen den FC Bayern München. Die Partie wird ab 16 Uhr live auf Eurosport übertragen.

Letzte Aktualisierung am 21.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

38
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
38 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
20 Kommentatoren
MaxemusAltwolfbaleaPostelKarl Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
enthusio
enthusio

Wolfsburg hat in Duisburg einen ungefährdeten Sieg eingefahren. Die Wölfinnen legten los wie die Feuerwehr und hatten nach vier Spielminuten bereits vier (!) gute Torchancen, darunter einen Pfostenschuss von Graham Hansen. Um Duisburg konnte es einem in den ersten 10 Minuten angst und bange werden. Doch danach war es vorbei mit der Wolfsburger Herrlichkeit, weil trotz gefühlten 80% Ballbesitz und brandgefährlicher schneller Vorstöße über die beiden Flügel durch Faißt und Graham Hansen die Zuspiele zu ungenau waren oder bei den wenigen Torchancen immer ein Duisburger Abwehrbein oder die sichere Gaelle Thalmann im Weg stand. Erst kurz vor der Halbzeit erzielte… Weiterlesen »

tpfn
tpfn

zu TP-TSG Pauli war wieder saustark, Cramer, Sarholz und Wesely mit kleineren Abstrichen auch. Simic, wie befürchtet,hat mal wieder den oldschoolbayern gegeben, da lief bis auf den verwandelten Strafstoß nicht viel und wenn sie schwächelt zieht sie scheinbar auch einige andere mit, wäre ich Schrödi würde ich sie nur noch gegen die angeblichen Spitzenclubs spielen lassen, da glänzt sie dann auch. Anonma hatte einen rabenschwarzen Tag, mehrere 98%ige liegen lassen. Warum bei TP immernoch nicht an den Standards gearbeitet wurde verstehe ich nicht, hier sind sie mMn Ligaschlusslicht. Sarholz, wenn sie mal gefordert wurde, aufm Posten. Sie erinnerte mich heute… Weiterlesen »

never-rest
never-rest

Freue mich schon jetzt auf das Duell am Wochende zwischen WOB und TP, hoffentlich vor einer dem Spitzenspiel angemessenen Kulisse. Der Besuch heute bei den Spielen war ja eher mau bis auf das Potsdamer Publikum. Traue TP jedenfalls das erste Tor gegen WOB zu. Die verletzungsbedingten Ausfälle bei WOB im MF könnten letzlich den Auschlag geben, wenn es WOB auf der anderen Seite nicht gelingt, Simic in den Griff zu bekommen.

Detlef
Detlef

In Potsdam war es heute ein Spiel auf ein Tor!!! Nur selten kamen die Kraichgauerinnen vor das TURBINE-Gehäuse, waren dabei aber nicht ungefährlich!!! Das frühe Tor spielte uns natürlich in die Karten, und war ein katastrophaler Torwartfehler!!! Wenn mir zu Beginn der Partie jemand das 3:0 angeboten hätte, hätte ich sofort zugegriffen!!! 😉 Ich hatte eigentlich eine offenere Partie erwartet, wohl auch durch die enge Kiste im letzten Auswärtsspiel!!! Allerdings muß man nach dem Spielverlauf und den vielen vergebenen Chancen sicher klar sagen, daß unsere Torausbeute dafür viel zu gering ausfiel!!! 🙁 Es war sicher kein hochklassiges Spiel, wohl auch… Weiterlesen »

balea
balea

@tpfn Simic könnte sich wirklich zu einem (kleinem) Problem entwicklen… Ihr fehlt ein wenig die Erdung. Deswegen trauert Schröder wohl Mjelde hinterher und hält – zuRecht – so grosse Stücke auf Wälti. Andererseits braucht auch jede Mann/Frauschaft Spielerinnen, die eine gewisse Kreativität, aber auch Unberechenbarkeit mitbringen. Das Spiel habe ich heute nicht gesehen, frage mich aber, warum bei einem 2:0 zur Halbzeit nicht einfach mal gewechselt wird: zB. Simic vs Wells. Was von den anderen Amis zu halten ist, ist mir noch ziemlich unklar. Die Power von Bremer ist wirklich phänomenal, die Pechsträhne von Anonma würde ich nicht problematisch sehen.… Weiterlesen »

Tiberias
Tiberias

Man kann von Turbine nicht immer so ein „Über-Spiel“ erwarten wie gegen Frankfurt. Ich schließe mich meinen Vorschreibern weitestgehend an, würde aber ergänzen: Trotz des qualitativen Abfalls hatte ich nie den Eindruck, dass ein Sieg gegen Hoffenheim in Gefahr gewesen wäre. Dass es die Mädels besser können, wissen sie selbst, und direkt nach dem Abpfiff gab es erst mal ein kollektives „in-sich-gehen“, bevor sich das Team bei den Fans bedankte. – Von Hoffenheim hätte ich allerdings mehr erwartet, was sie zumindest in HZ 2 auch angedeutet haben. Viel zu harmlos und zu defensiv, zumal wenn man merkt, dass der Gegner… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Ich bin da etwas nachsichtig mit der Leistung gestern von Turbine. Es sind englische Wochen und der Fokus liegt doch eindeutig auf dem Spiel am Samstag. Das kann man aus den Köpfen nicht rauskriegen. Da will man Kräfte sparen und sich vor allem auch nicht verletzen. Von daher waren gestern nur die 3 Punkte wichtig und die waren nie gefährdet. @tpfn: Wesely hat 2 Tore nach Standards gemacht. Das ist ausbaufähig und kann noch deutlich gesteigert werden, wenn auch Elsig wieder dabei ist. Von daher sehe ich die Standardschwäche so nicht. Na klar wünscht man sich immer, dass jeder Freistoß… Weiterlesen »

FF-Tale
FF-Tale

Frankfurt und Jena werden in diesem FF-Leben auch nicht mehr grün miteinander (positiv formuliert).

Wieviele der älteren Zuschauer in Jena sich wohl nach Spielschluss spontan an die „gute alte“ DDR-Oberliga erinnert gefühlt haben? 🙂
https://de.wikipedia.org/wiki/Schand-Elfmeter_von_Leipzig

Text und 2-Min.-Beitrag beim MDR:

noworever
noworever

jena – frankfurt:

enthusio
enthusio

Jena-Frankfurt

https://www.fupa.net/galerie/ff-usv-jena-1-ffc-frankfurt-70459/foto15.html

Ich ergänze: Ando mußte nach dieser Szene verletzt ausgewechselt werden. Ein Skandalelfmeter war das mit Sicherheit nicht.

waiiy
waiiy

Gerüchten zufolge (die ich nur wiedergebe, nicht werte) gibt es jetzt bei Abseits Elfmeter:

https://www.otz.de/web/zgt/sport/detail/-/specific/Couragierter-FF-USV-verliert-in-letzter-Minute-nach-umstrittenem-Elfmeter-203447394

300km Entfernung zwischen Jena und Frankfurt und es gibt völlig konträre Ansichten. Das ist sehr interessant für den unbeteiligten Beobachter…

Postel
Postel

@noworever Bezugnehmend auf deinen Link rätsel ich die ganze Zeit, welches Spiel der Hr. Dittrich und der Hr. Bell gesehen haben. Vor den Frankfurterinnen braucht keine Mannschaft angst zu haben. Jedes Team welches sich Selbstbewusst und Klever präsentiert kann gegen Frankfurt bestehen. Wie die bessere Mannschaft sahen sie zu keiner Zeit aus. Aufgefallen sind sie nur durch versteckte Frustfouls, die nie gebührend geahndet wurden. Aber der Schlüssel des Sieges gestern war wieder einmal die mangelnde kleverniss bei Jena. Wer 30 Sekunden vor Abfiff mit dem Ball in gegners Hälfte ist, muss die 30 Sekunden einfach mal ruhig zu Ende spielen.… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@waiiy und tiberias, Der Anspruch von TURBINE an sich selbst ist halt ein anderer, als die gestern gezeigte Leistung!!! 🙁 Das merkte man nach der Partie ganz deutlich an der Reaktion der Spielerinnen, und auch der Trainer, die noch lange Gesprächsbedarf hatten!!! Auch Kommentare wie der von LIDIJA, die trotz „zu Null-Ergebnis“ mit ihrer Leistung gestern nicht zufrieden war, zeigen deutlich den hohen Anspruch an die eigene Leistung!!! 🙂 Ich hätte gerne mal eine realistische Einschätzung von JULIA zu ihrer gestrigen Leistung gehört!!! Hier bin ich völlig der Meinung von balea, daß auch unsere Spielmacherin sich dem harten Konkurrenzkampf bei… Weiterlesen »

Postel
Postel

https://www.otz.de/startseite/detail/-/specific/Couragierter-FF-USV-verliert-in-letzter-Minute-nach-umstrittenem-Elfmeter-203447394

Ach ja, zwei habe ich noch. Im oberen Link ist das Spiel mal aus anderer Sicht nachzulesen.
Und zu den Schiedsrichterinnen. Vieleicht hilft es ja wenn Daniel Kraus am Spielfeldrand einfach mal seine Klappe hält und nicht immer über 90min mit der Schiedsrichterassistentin diskutiert. Vieleicht klappt es ja dann mal mit der Schiedsrichterin.

Anniko
Anniko

Genau FF-Tale! Daran habe ich auch sofort gedacht, nach dem ich gestern den Bericht im MDR Thüringen Journal gesehen habe. Schiewe ging eindeutig zum Ball und Ando bekam den OSKAR. Wenn Sie sich dabei verletzt hat tut es mir leid, aber ein Elfmeter war das niemals. Frankfurt durfte keinesfalls den Anschluss verlieren. Was da die Teams aus Potsdam und Wolfsburg dazu sagen? Ach, die kommen ja auch noch nach Jena. Von einem brachialen Foul wie bei fr-online beschrieben kann nie die Rede sein! Die sollten sich mal die Fernsehbilder ansehen!

moritz79
moritz79

Da ich gestern die Gelegenheit hatte, mir das Spiel in Potsdam vor Ort anzuschauen, möchte ich meine Eindrücke hier mal aus neutraler Sicht schildern. Der Sieg ist natürlich absolut verdient. Leider hatte Hoffenheim wie gegen Wolfsburg in der 1. HZ zuviel Respekt und hat Potsdam 2 Tore geschenkt. Das Mittelfeld der TSG war gegen das Pressing überfordert und hatte sehr viele Ballverluste. Ansonsten stand die Abwehr sehr sicher. Potsdam war optisch zwar sehr überlegen, aber nicht sehr gefährlich. In der 2. Halbzeit konnte man ansatzweise erkennen, wie Potsdam zu bezwingen ist. Hoffenheim ging wesentlich früher drauf, was bei einigen Turbinen… Weiterlesen »

FF-Tale
FF-Tale

Zitat enthusio: „… Ein Skandalelfmeter war das mit Sicherheit nicht.“ @ enthusio: Kleine versteckte Pointe im ersten Kommentar: Besagter Schiri B. Stumpf vom DDR-Oberliga-Skandalelfmeter kommt ja aus Jena. Deshalb die Vermutung, dass unter anderem genau deshalb(!) so manch Jenaer Zuschauer genau diese Szene (90. plus Nachspielzeit, „kritischer“ Elfmeter) im Hinterkopf hat. 🙂 (Siehe z.B. Annikos Kommentar, die Vermutung war offensichtlich richtig.) Danke für Postel für die Eindrücke aus dem Stadion. Warum Jena die letzten Minuten nicht einfach (in Fußballdeutsch) „den Stiefel runterspielt“ und den Punkt über die Zeit rettet? Sehr berechtigte Frage! Das können z.B. andere FF-Teams auf Jenas Augenhöhe… Weiterlesen »

Präsi
Präsi

@Anniko
Bei einer starken Prellung im Augenbereich mit entsprechender Schwellung und Schmerzen, und einer genähten Platzwunde von Schauspielerei zu sprechen zeugt schon von enormer Empathielosigkeit.

adipreissler
adipreissler

Naja, wenn jemand dem Gegenspieler ins Gesicht tritt, kann man höchstens über rote oder gelbe Karte diskutieren. Offenbar hat die Schiedsrichterin nur auf gefährliches Spiel entschieden und deshalb Gelb. Da im Strafraum natürlich Elfmeter.
Und wieso die Entscheidung deshalb umstritten sein soll, weil irgendjemand die Linienrichterin fehlinterpretiert hat, ist vollends rätselhaft.

enthusio
enthusio

Ich freue mich sehr, dass Sara Doorsoun nach ihrer Verletzung wieder spielen kann. Essen zeigt mit ihr wieder wesentlich mehr Offensivpower, was Bremen und Herford in den letzten beiden Spielen zu spüren bekommen haben. In der „Torshow“ bei dfb-tv kann man ihre beiden schönen Tore gegen Herford bewundern. Mal sehen, ob sie ihre gute Form auch gegen Leverkusen unter Beweis stellen wird.