Marija Kurtes ist „Schiedsrichterin des Jahres“

1

Im Rahmen des Männer-Länderspiels gegen Argentinien ist Marija Kurtes am Mittwoch als „Schiedsrichterin des Jahres“ ausgezeichnet worden.

„Die beiden [Kurtes sowie der ebenfalls ausgezeichnete Felix Zwayer] in den zurückliegenden Monaten einfach die Besten und stehen an der Spitze einer jungen Schiedsrichter-Gilde. Sie sind ein Vorbild für viele junge Unparteiische in Deutschland, die ebenfalls diesen Weg gehen wollen“, kommentiert DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch.

Kurtes, die für die SG Benrath-Hassels 1910/1912 aktiv ist, leitet bereits seit 2006 Spiele in der Frauen-Bundesliga. Seit 2013 ist die 27-jährige Düsseldorferin außerdem FIFA-Schiedsrichterin.

Letzte Aktualisierung am 7.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
1 Kommentatoren
FF-Tale Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
FF-Tale
FF-Tale

Glückwunsch. Die erste Schiri-Wahl seit langem, bei der es nicht(!) postwendend zu neudeutsch Shitstorms kommt. 🙂 Der DFB lernt offensichtlich dazu und beweist Taktgefühl bei der Nominierung (krasse Gegenbeispiele die letzten 2 Mal). Kann wohl auch daran liegen, dass mit M. Kurtes eine aus der eher „zweiten Reihe“ die Auszeichnung bekommen hat, eine die nicht so oft in (im sportlichen Sinne) „Hochrisiko“-Spielen eingesetzt wird. Ist ja auch eine von der Zitat Artikel „Spitze einer jungen Schiedsrichter-Gilde“, also U-30. Da kommen also im besten Fall noch einige hoffentlich sehr gute Jahre in der FF-BuLi und international dazu. Möge diese Auszeichnung also… Weiterlesen »