U17 gewinnt klar gegen Frankreich

Von am 1. September 2014 – 16.58 Uhr

Nach der Auftaktniederlage gegen Österreich hat die deutsche U17-Nationalmannschaft ihr zweites Spiel beim Vier-Nationen-Cup gewonnen. Gegen Frankreich gelang ein deutlicher Erfolg.

Mit 3:0 (2:0) gewann die DFB-Auswahl gegen die „Équipe Tricolore“, zum Abschluss wartet nun am Mittwoch die Auswahl aus Rumänien.

Doppelschlag von Freigang
Isabella Möller (1. FFC Turbine Potsdam) brachte die deutsche Mannschaft in der 22. Minute in Führung. Noch vor der Halbzeitpause erhöhte Laura Freigang zum 2:0. Die Stürmerin vom TSV SCHOTT Mainz erzielte mit ihrem zweiten Treffer nach dem Seitenwechsel auch den 3:0-Endstand (57.)

Anzeige
Laura Freigang stellte mit ihrem Doppelschlag den Sieg sicher. © Anne Fröder

Laura Freigang stellte mit ihrem Doppelschlag den Sieg sicher. © Anne Fröder

Zufriedene Bundestrainerin
Trainerin Anouschka Bernhard freute sich über eine gute Grundordnung ihrer Mannschaft, die nur wenige französische Möglichkeiten zugelassen habe. „Das Einzige, was es noch zu bemängeln gibt, ist unsere teilweise fahrlässige Chancenverwertung.“

Auftaktniederlage gegen Österreich
Die Auftaktbegegnung beim Vier-Nationen-Cup in Österreich hatte die DFB-Elf am Samtag gegen den Gastgeber noch mit 1:2 (0:1) verloren. Viktoria Pinther hatte die Österreicherinen bereits in der dritten Minute in Führung gebracht. In der 63. Minute erhöhte Sandra Mayrhofer, ehe Anna Gerhardt der Anschlusstreffer gelang (79.).

Jetzt lesen
U17-EM: DFB-Elf stürmt ins Finale

Schlagwörter:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!