Turbine Potsdam holt US-Duo

26

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat aus der US-amerikanischen Profiliga NWSL zwei Spielerinnen verpflichtet, die den Bundesliga-Kader für die Saison 2014/15 komplettieren.

Kate Deines (24) und Rachel Mercik (22) unterzeichneten zunächst einen Vertrag für die laufende Saison bis zum 30. Juni 2015.

Deines NWSL-Vizemeisterin
Kate Deines spielte am gestrigen Sonntag noch das NWSL-Finale mit dem Team von Seattle Reign und nach einer 1:2-Niederlage gegen den FC Kansas City wird sie in dieser Woche als Vize-Meisterin zu Turbine stoßen. Rachel Mercik ist hingegen bereits in Potsdam gelandet und absolviert am heutigen Montag ihr erstes Training mit den Turbinen.

Mercik bereits in Potsdam
Die 22-Jährige stammt gebürtig aus El Dorado Hills (Kalifornien) und spielte zuletzt für das College-Team Bay Area Breeze. Beide Spielerinnen gehörten bereits auch zum Kreis der Auswahlspielerinnen des amerikanischen Verbandes und weisen Nominierungen für die U23-Auswahl der USA auf.

Verwandte Beiträge

[related_posts limit=“3″]

Schröder sah Handlungsbedarf
Turbines Cheftrainer Bernd Schröder sah insbesondere durch verletzungsbedingte Ausfälle noch Bedarf, die Mannschaft weiter zu verstärken: „Wir haben die beiden Amerikanerinnen verpflichtet, da die Mannschaft aufgrund längerer Verletzungen und Ausfälle noch nicht stabil besetzt war. Kate Deines und Rachel Mercik sind zwar zwei ganz unterschiedliche Spielertypen, aber mit dem typischen amerikanischen Teamspirit ausgestattet, mit dem wir bereits gute Erfahrungen gemacht haben. Kathleen Deines ist eine sehr große Spielerin und für den Defensivbereich vorgesehen, weil wir da noch Probleme haben. Rachel Mercik ist eine sehr flexibel einsetzbare, beidfüssige Spielerin, die sowohl offensiv als auch defensiv spielen kann.“

Rahel Mercik
Allrounderin Rachel Mercik freut sich auf Turbine Potsdam © 1. FFC Turbine Potsdam

Mercik sah Spiel gegen Herford
Rachel Mercik freut sich auf die neue Mannschaft und die Herausforderung, in der Allianz Frauen-Bundesliga zu spielen. Direkt nach ihrer Ankunft in Berlin ging die Reise für die 22-Jährige nach Potsdam, wo sie das Auftaktspiel der Turbinen gegen den Herforder SV live verfolgte.

Herzliche Begrüßung
„Das war aufregend. Ich habe nach dem Spiel die Mannschaft und den Trainer kennengelernt und wurde sehr herzlich empfangen“, berichtet sie. Mit Turbine hat die Kalifornierin viel vor: „Ich werde hart für die Mannschaft arbeiten und möchte dem Team und den Mitspielerinnen helfen, als Mannschaft erfolgreich zu sein. Als Offensivspielerin möchte ich mit Toren dazu beitragen, dass wir unsere Spiele gewinnen.“

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

26
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
26 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
19 Kommentatoren
hollyspeedy75Schenschtschina FutbolistaAntjeweltherrscher Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
enthusio
enthusio

Na, vielleicht werden wir die beiden Neuzugänge ja schon am Sonntag in Essen auf dem Platz bewundern können. Ich bin gespannt.

Detlef
Detlef

@enthusio,
Das glaube ich nicht!!!
Schröder hat bei der Teamvorstellung selber gesagt, daß der Einsatz noch etwas auf sich warten läßt!!!
Eigentlich logisch, da beide noch etwas Regeneration und natürlich auch Spielpraxis mit der Mannschaft benötigen!!!

1234
1234

Wer sich etwas mehr mit dem Frauenfußball im In- und Ausland beschäftigt, dem dürften die Namen nicht ganz unbekannt sein und der weiß auch, das dies 2 sehr talentierte Spielerinnen sind, welche Turbine Potsdam auf jeden Fall weiterhelfen können, vorallem Kate Deines mit ihrer Erfahrung.
Beide waren bereits im Kader der u23 – USA. Auf jeden Fall interessante Verpflichtungen! 🙂

Ich werde gespannt sein 🙂

Antje
Antje

Da können wir gespannt sein, wie es sich fügt. Eine Stärkung des Teams macht absoluten Sinn. Doch die Spielerinnen sagen mir persönlich nichts. Allerdings freue ich mich schon ein wenig auf den Stadionsprecher: Was er wohl aus diesen Namen zaubern wird 😉 ?

dummkopf
dummkopf

Au, Mann. Da ging es sicher auch einigen anderen TP-Fans wie mir. So viel Brimborium. Und auch wenn man ein nicht-nur-nach-dem-Namen-Beurteiler ist: Dafür wäre dann doch etwas mehr Namens-Substanz schön gewesen. Wenn der FFC Boq und Fish holt, und selbst Herford schon McDon bekommen kann. Wie Schade, dass man nicht wenigstens Singer zurückholen konnte. Oder Winters, die immerhin in Seattle zur ersten Elf gehörte. Deines ist sicher keine Schlechte, und wahrscheinlich eine bessere Verteidigerin als Rauch im Moment. Aber ob sie TP arg weiterhelfen kann, wird man abwarten müssen. Mir würde es auch nicht schlecht gefallen, wenn man statt von… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Herzlich Willkommen an die Beiden! Das war das, was ich so erwartet hatte. Ich freue mich auf die Beiden. Auch an ihnen wird der Anhang auf den Tribünen wieder viel Spaß haben.

@Dummkopf: Den Turbine Fans ging es sicher nicht wie Dir, weil sie das Anforderungsprofil des Trainers und des Vereins kennen und sicher nicht mit Spielerinnen gerechnet haben, die Du anscheinend erwartet hattest.

Aber im Prinzip ist der Tenor Deiner Statements (egal zu welchem Verein und zu welcher Aktion) immer ähnlich. Von daher ist es nicht weiter überraschend.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Wie schrieb schon Shakespeare „Viel Lärm um Nichts“! Genau das kam mir in den Sinn als diese längst überfällige Info publik wurde, und in der Tat, andere Vereine geben die Verpflichtung von noch genauso in der NWSL, aber namhaften Spielerinnen ohne Rücksicht auf den dort noch laufenden Wettbewerb bekannt – das Absurdistand des FF liegt dieses Mal in Potsdam. 😀 Ohne den Verpflichteten zu nahe treten und ihren Leistungen vorgreifen zu wollen, aber hier sind die Turbinen mit 3 No-names u.U. im finanziellen Bereich gut aufgestellt, aber ob es das auch im sportlichen ist… Ich kannte keine der 3 bisher… Weiterlesen »

Jochen-or
Jochen-or

Na, ja, ob dies Sinn macht?

Sie sollten schon wesentlich besser als die vorhandenen Spielerinnen sein.
Ansonsten wäre es schade, wenn dafür die treuen bzw. jungen Deutschen mit Langzeitperspektive auf der Bank sitzen müssten.

Eigentlich sehe ich diese Saison als Aufbausaison ohne Erfolgszwang.

Andererseits kann es ein Zeichen sein, dass Schröder wirklich bereits diese Saison wieder ganz vorne mitmischen will.

Nach den letzten Erfahrungen, insbesondere auch mit den Norwegerinnen, will mir die Verpflichtung gerade von Spielerinnen aus dem fernen Ausland und mit kurzer Vertragsdauer nicht besonders gefallen.

Modern bezeichnet man dies ja wohl als mangelnde „Nachhaltigkeit“! -:)

Tiberias
Tiberias

Hmm, angesichts der (mir auch nicht zwingend bekannten) Namen weiß ich auch nicht, ob das nun d i e Verstärkung ist bzw. der Ersatz für Ulla und Jojo, um die es ja geht. Hört sich sehr nach Brückenlösung an. Aber in einem hat BS recht, die Amerikanerinnen haben sich immer schnell ins TP-Spiel reingefunden. – @ Antje, jaja, der Stadionsprecher… aber die „Ölf“ ist schon vergeben 😉

Fuxi
Fuxi

@Antje
Bei Kate Deines wird der Nachname überraschenderweise genau so gesprochen, wie er deutsch gelesen wird. „Käit Deines“.
So zumindest hier: https://www.youtube.com/watch?v=hbZGZ6My03Y

Bei Mercik konnte ich es noch nicht rausfinden – die hat die Videos ihrer Teams leider selbst geschnitten… *g*
Aber es müsste wie „Räitschel Mörßick“ klingen. Osteuropäische Aussprachen sind Amerikanern ja tendenziell eher fremd (vgl. Chris Wondolowski – „Chris Wondolauski“).

Detlef
Detlef

Ich persönlich finde es eigentlich schade, daß wir Teamspirit nun von den Amis lernen sollen!!! 🙁
So zumindest habe ich Schröder verstanden!!!
Ich bin nach wie vor skeptisch, ob uns die zwei wirklich helfen können!!!

balea
balea

Es wird getwittert, dass Lena Petermann nicht in die USA zurückgeht und nach Deutschland zurückkehrt. Wohin (noch) unbekannt.
Die würde gut zu Potsdam passen…

FFFan
FFFan

@ balea:
„Es wird getwittert, dass Lena Petermann nicht in die USA zurückgeht und nach Deutschland zurückkehrt. Wohin (noch) unbekannt.“

Wenn ich mir so überlege, welcher Bundesligist am dringendsten eine Stürmerin benötigt…

…fällt mir als Erstes der MSV Duisburg ein! Herford hat ja gerade eine Angreiferin aus den USA verpflichtet und die anderen, vor allem die Spitzenklubs, sind im Offensivbereich bereits gut bestückt.

Schauen wir mal…

Beobachter
Beobachter

Es wäre nur schade, wenn die zwei wie andere in der Vergangenheit und Gegenwart auf der Bank landen oder dem Turbine-Geschehen nach gerade einer Saison wieder den Rücken kehren.

Detlef
Detlef

@balea,
Muss sie nicht noch ein Jahr studieren???

Sie harmonierte sehr gut mit PAULI!!! 🙂
Wäre wirklich eine sehr gute Verstärkung!!!
Hat sie damals eigentlich noch unter Feifel beim HSV gespielt??? 😉

Frankfurt und WOB haben ja angeblich ihre Personalplanung schon abgeschlossen, bliebe noch Bayern!!!
Die müßten eigentlich Lotzen ersetzen!!!
Aber auch TURBINE hat schon wieder ein volles Lazarett!!! 🙁

Na mal schauen, ob sie überhaupt nach Deutschland zurück kommt??? 😉

ruhri
ruhri

Also, der Radiosender WDR2 hat schon am vergangenen Samstagnachmittag in seiner Sendung „Sportzeit“ einen Vorbericht auf die FF-BuLi-Saison gesendet und den SC FREIBURG als neuen Verein von Lena Petermann verkündet.

Ich hatte das zuerst als Radio-Ente abgetan, da die einschlägige Fachpresse (womensoccer, framba usw.) dazu noch nichts gemeldet hatte, aber nach derzeitiger Nachrichtenlage ist da wohl etwas dran.

@Markus: Die Möglichkeit, die Kommentare nachträglich zu bearbeiten ist wirklich einsame Spitze.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Man muss nicht gleich bei jedem Piepser „HIIIIER!“ schreien! Wenn die Info zu Petermann Realität ist, wäre es aus ihrer Sicht total unklug, wenn es dafür keinen ausreichenden Grund gibt, sprich ein potenzieller Interessent angeklopft hat. Ich sehe dies nicht nur ausgesprochen gelassen, sondern auch durchaus kritisch. Und wenn TP jemanden braucht, dann nicht unbedingt eine junge Angreiferin, die hatten wir vor Kurzem nämlich noch und mit ihr nicht die besten Erfahrungen! 🙁 Und was die Harmonie mit Pauli anbetrifft, ist diese wohl eher Pauli geschuldet. Sie profitierte überwiegend von deren Können und Spielverständnis. Was Lena u.U. anders sieht, wenn… Weiterlesen »

holly
holly

@balea, wer twittert das Lena nach Deutschland kommt? Lena selbst?

weltherrscher
weltherrscher

die uni von lena petermann in florida hat dies gepostet.
ich schätze mal wolfsburg oder frankfurt, da kann sie cl spielen und sich für frau neid empfehlen.

tpfn
tpfn

@Schenschtschina Futbolista WoW, SF! Ich verneige mich. Weil es bisher noch niemand anderes gemacht hat und es mehr als überfällig ist, möchte ich Dir hiermit ein großes Lob aussprechen. Dir ist als Einzige der zahlreichen „Fachkundler“ hier, der Bruch im Spiel der Pauline Bremer aufgefallen und lagst mit deiner Erkenntnis wiedereinmal völlig richtig. Pauli hatte sich tatsächlich eine (Kapsel-)Verletzung im Kanada Spiel zugezogen welche sie in den folgenden Spielen beeinträchtigte, mittlerweile wurde es öffentlich kommuniziert(PK TP-Herford). Dein Kommentar nach Viertelfinale gegen Kanada: „Auch hoffe ich, dass sich Pauli wenige Minuten vor Spielschluß bei ihrem Grundliniendurchbruch beim Zusammenprall mit der Torfrau… Weiterlesen »