Lise Munk verlässt 1. FFC Frankfurt

3

Der 1. FFC Frankfurt und seine dänische Nationalspielerin Lise Munk haben den bis zum 30. Juni 2015 datierten Vertrag heute mit sofortiger Wirkung vorzeitig aufgelöst.

Lise Munk hat zwar die gesamte Vorbereitung des 1. FFC Frankfurt mitgemacht, möchte aber nach ihrer langen verletzungsbedingten Pause einer Herausforderung nachgehen, bei der die Chancen auf mehr Spielzeit größer sind als beim zweifachen Triple-Gewinner.

Nur sechs Bundesligaspiele
Die 27-fache dänische Nationalspielerin wechselte im Januar 2013 von Brøndby IF zum 1. FFC Frankfurt, für den sie in sechs Bundesliga-Partien zum Einsatz kam und zwei Tore erzielte.

Beste Wünsche für die Zukunft
FFC-Manager Siegfried Dietrich erklärt: „Wir danken Lise Munk für ihr Engagement beim 1. FFC Frankfurt und wünschen ihr sportlich wie persönlich alles Gute für die Zukunft.“

Verwandte Beiträge

[related_posts limit=“3″]

Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 9.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
3 Kommentatoren
FFFanwfmRalligen Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ralligen
Ralligen

Mir tut das auch sehr Leid, und ich denke auch, der FFC Frakfurt hätte sich, wenn man Sie schon holt, nicht soo links liegen lassen sollen.So hat man ihr das Gefühl gegeben,nicht dazu zugehören.Dieses Verhalten wurde schon bei Spielern wie Panfil,Wich,Peter,Jaser usw. angewandt.

Sie hätte aber auch wissen können, dass Frankfurt gerade auf ihrer Positionen schon Gut besetzt ist. Wieso hat sie es denn ausgerechnet dort probiert, und nicht woanders, wo man Sie sicher Besser aufgenommen!! und auch eher Gebraucht!! hätte?

wfm
wfm

Ein bisschen fundierter sollte man schon posten. Munk war ebenso wie Peter fast die komplette letzte Saison verletzt und auch Wich hatte viel mit Verletzungen zu kämpfen. Dabei gab es Phasen in Franfurt, wo man sie aufgrund von Verletzungen anderer Spielerinnen gut hätte gebrauchen können. Da standen sie aber nicht zur Verfügung.
Dass es für jüngere Spielerinnen nicht einfach ist, sich in einem starken Kader durchzusetzen, gilt sicht nicht nur für den FFC Frankfurt.

FFFan
FFFan

@ Ralligen:
„Sie hätte aber auch wissen können, dass Frankfurt gerade auf ihrer Positionen schon Gut besetzt ist.“

Zur damaligen Zeit (Januar 2013) war der FFC auf dieser Position alles andere als gut besetzt. Jetzt -mit Sasic und Islacker- sieht die Sache natürlich anders aus.