Härtetest für den MSV Duisburg

1

Frauenfußball-Bundesligist MSV Duisburg startet am Sonntag, 3. August, 15.30 Uhr, auf der Vereinslage an der Mündelheimer Straße mit einem Testspiel gegen die Bezirksliga-Männer des TuS Essen-West in die heiße Phase der Vorbereitung.

„Das Spiel ist eine echte Herausforderung, zumal Männer in Spielen gegen Frauen sowieso immer besonders ehrgeizig sind“, glaubt MSV-Trainerin Inka Grings. Trotzdem legt Grings in der Vorbereitung großen Wert auf diese besonderen Spiele – und hat deshalb noch drei weitere Testspiele gegen Männerteams auf dem Zettel.

Jubel des MSV Duisburg
Der MSV Duisburg hat am Sonntag eine schwere Aufgabe © Frank Gröner / girlsplay.de

Lerneffekte für die Defensive
„Natürlich kann der eine oder andere solcher Test ergebnistechnisch schon mal in die Hose gehen, aber meine Mannschaft ist gegen solche Gegner mehr gefordert als in Spielen gegen Frauenteams aus unteren Ligen. Vor allem für die Defensivarbeit verspreche ich mir echte Lerneffekte.“

Am Dienstag nach Borkum
Am Dienstagmorgen geht es mit Trainer-Trio und 18 Spielerinnen, aber ohne die verletzten Elena Hauer, Steffi Weichelt und Laura Luis sowie die bei der U20-WM in Kanada weilende Meike Kämper ins Trainingslager nach Borkum.

Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 9.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
1 Kommentatoren
never-rest Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
never-rest
never-rest

Mutig solche Tests gegen Männerteams. Aber m.E. sinnvoll, weil dabei die FF spieltechnisch und physisch mehr gefordert werden, als gegen unterklassige FF-Teams. Hauptsache die Spielerinnen bleiben verletzungsfrei. Wünsche Inka Grings jedenfalls viel Erfolg als Trainerin. Bin gespannt, wie der MSV sich in der neuen Saison schlägt.