Japan fährt als Asienmeister zur WM

Von am 26. Mai 2014 – 16.08 Uhr 5 Kommentare

Während in Europa die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2015 noch gespielt wird, ist sie in Asien seit gestern entschieden. Über die Asienmeisterschaft in Vietnam qualifizierten sich fünf Mannschaften für die Titelkämpfe in Kanada, allen voran Weltmeister Japan, der erstmals die Kontinentalmeisterschaft gewann. Aber auch ein Neuling schaffte den Sprung zur WM.

Noch nie konnten die Japanerinnen den AFC Women’s Asian Cup gewinnen, doch nun setzten sie sich im Finale gegen Titelverteidiger Australien durch. Vor 10.000 Zuschauern erzielte Azusa Iwashimizu in der 28. Minute den entscheidenden Treffer.

Anzeige

Thailand erstmals zur WM
Da das Teilnehmerfeld bei der Weltmeisterschaft in Kanada auf 24 Mannschaften vergrößert wird, ist auch die Anzahl der asisatischen Teilnehmer gestiegen. Insgesamt werden fünf Teams in Kanada dabei sein. Neben den beiden Finalisten der Asienmeisterschaft, Japan und Australien, sowie dem drittplatzierten Team aus China sind dies außerdem Südkorea und Thailand. Für Südkorea ist es die erste WM-Teilnahme nach zwölf Jahren. Thailand konnte sich bislang noch nie qualifizieren.

Schlagwörter: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

5 Kommentare »

  • holly sagt:

    super das die Australierinnen es auch wieder geschafft haben. Die fand ich bei der letzten WM ganz toll.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • FFFan sagt:

    Wurde auch Zeit, dass Weltmeister Japan endlich einmal die Asienmeisterschaft gewinnt. Kaum zu glauben, dass das bisher noch nie der Fall war. Für Thailand ist die erstmalige WM-Teilnahme ein Riesenerfolg, wobei die Südostasiatinnen natürlich auch vom Ausschluss Nordkoreas profitierten.

    Wie sah eigentlich der Kader der ‚Nadeshiko‘ bei diesem Turnier aus? K.Ando, A.Tanaka, M.Iwabuchi und A.Nagasato waren ja offensichtlich nicht dabei!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • intersoccer sagt:

    Freue mich für Thailand, hoffe aber auch, dass sie bis zur WM noch ne Schippe zulegen können, damit es nicht zu hohen Niederlagen kommt. Bei der letzten WM gabs das ja zum Glück nicht.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • AdiPreissler sagt:

    Schau doch einfach ins Internet:

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Sheldon sagt:

    @intersoccer: Es wird bei dieser WM hohe Niederlagen nur so hageln. Nicht bloß für Thailand, sondern auch z.B. bei den 1-2 weiteren Nordamerikanischen Mannschaften. Das ist nunmal so, wenn man um 8 weitere Mannschaften aufstockt!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen