Champions League: Wolfsburg gegen Potsdam in der Arena

Von am 12. April 2014 – 11.12 Uhr 12 Kommentare

Das Halbfinal-Rückspiel in der UEFA Women’s Champions League zwischen dem VfL Wolfsburg und dem 1. FFC Turbine Potsdam wurde vom VfL-Stadion am Elsterweg in die Volkswagen Arena verlegt.

Die Geschäftsführung erteilte grünes Licht für einen Umzug ins große Stadion, wo sich am Sonntag, 27. April, 17.15 Uhr (live auf Eurosport), entscheiden wird, welches der beiden deutschen Teams das Finale in Lissabon am Donnerstag, 22. Mai, bestreiten wird.

Anzeige
Spielszene 1. FFC Turbine Potsdam gegen VfL Wolfsburg

Wolfsburg und Potsdam dürfen sich auf der großen Bühne präsentieren © Sascha Pfeiler / girlsplay.de

Kellermann: „Tolle Anerkennung“
Wolfsburgs Trainer und Sportlicher Leiter Ralf Kellermann freut sich: „Es ist großartig, dass uns die Geschäftsführung dabei einstimmig unterstützt. Dafür können wir uns nur bedanken. Auch die Mannschaft hat sich riesig gefreut. Es ist eine tolle Anerkennung, dass dieses bedeutende Spiel in einem angemessen Rahmen stattfinden darf.“

Positive Bilanz
Bereits in der vergangenen Saison bestritten die „Wölfinnen“ zwei ihrer Champions-League-Heimspiele in der Arena, gegen den WFC Rossiyanka und Arsenal LFC gab es jeweils 2:1-Erfolge. Bereits gekaufte Tickets für das Rückspiel behalten ihre Gültigkeit.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

12 Kommentare »

  • Altwolf sagt:

    Jetzt bekommt das deutsche Vor-„Finale“ in der CL auch den angemessenen und würdigen Rahmen mit hoffentlich ca. 10.000 Zuschauern und der daraus resultierenden Stimmung bei einem engen und spannenden Spiel.
    Also Turbine-Fans kommt alle am 27.04. und feuert die Turbinen an. Natürlich auch alle anderen FF-Fans, die so ein Spiel genießen möchten.

    Ich bin auch am 19.04. im Karli! 🙂

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Detlef sagt:

    @Altwolf,
    ich hoffe die Arena ist groß genug für die vielen TURBINE-Fans!!! 😉

    Spaß beiseite!!! 🙂
    Ich hoffe doch sehr, daß auch Otto-Normal-FF-fan ein paar vernünftige Plätze bekommt, und nicht alles für die Dauerkartenbesitzer der Profis reserviert wird!!! 🙁
    Sie werden ja wohl kaum die komplette Arena aufmachen??? 😉

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • fruehstuecksei sagt:

    @Detlef
    Es ist sicherlich wie bei den anderen Spielen in der Arena freie Platzwahl. Geöffnet werden zuerst Unterrang der Nordkurve und Gegengerade und dann nach Bedarf der Oberrang hinzugenommen.
    Dauerkartenbesitzer müssen sich auch eine Karte kaufen wie der Otto-Normal-FF-fan, der freie Eintritt gilt nur für die Liga.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Altwolf sagt:

    @Detlef.

    Es wird sicherlich die Gegengerade evtl.mit Oberrang und die Nordkurve zur Verfügung stehen, was etwa für 11.000 – 12.000 Zuschauer reicht.

    Die Dauerkarten-Besitzer haben bei CL-Spielen und im DFB-Pokal keinen freien Eintritt – also ruhig kommen.

    Ich habe meine Karte auch über das Internet fürs Karli besorgt.
    Also bekommen alle, die wollen, sicherlich auch eine Karte.

    Ich glaube bei CL-Spielen gibt es nur Sitzplätze und zuletzt bestand da auch gegen Arsenal freie Platzwahl für 8 €.

    Wenn ihr euch mit 5.000 – 6.000 Fans oder FF-Begeisterte rechtzeitig anmeldet, ist es sicherlich möglich auch weitere Ränge frei zu geben, jedoch müßte das Sicherheitspersonal aufgestockt werden – das ist meist der Haken. 🙂

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Tyrion sagt:

    Ich vermute mal den Unterrang der Osttribüne(15,17,19 usw bis 29) und 1,3,5.. und wenn Überlauf droht macht man halt 33,35.. auf).

    https://www.vfl-wolfsburg.de/fileadmin/user_upload/Bilder/Info/Arena/130123_Arena_Uebersicht_neu.jpg

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Altwolf sagt:

    @Detlef.

    Na bei so viel guten Hinweisen kann eigentlich nichts schiefgehen. 🙂

    Kinder unter 6 Lbj. Eintritt frei u. Gruppenkarten ab 5 Personen 15.- €; ermäßigt (Rentner,Schüler usw.) 4 €

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Detlef sagt:

    Na da bin ich aber beruhigt!!! 😉

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Alice sagt:

    Altwolf, du bist ja sehr optimistisch was die Zuschauerzahlen angeht. Hoffen tu ich natürlich auch, vielleicht gibt es ja auch eine freudige Überraschung. Auch hoffe ich auf viele Turbinefans. Die sind ja für ihre lautstarke Unterstützung bekannt und heizen so vielleicht auch ein paar sonst eher mundfaule Grün-Weisse an, da ist auf jeden Fall immer Luft nach oben. Gegen Arsenal war’s ja schon recht stimmungsgeladen.
    Ich würde mich sehr freuen wenn diese Ff Eventkultur in Wob mal auf die BL überschwappen würde und die Hälfte der Masse bei solchen Topspielen auch sonst anwesend sein würde. Da merkt man, welche Menge man auch in einer Stadt mit solch kleinem Einzugsgebiet mobilisieren könnte.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Altwolf sagt:

    Hallo @Alice.

    Ja ein wenig mehr Stamm-Zuschauer wären schon gut, aber derzeit sind das wohl so um die 1.000 FF-Fans. Ich glaube da auch,daß der Erfolg der Männer derzeit da auch eine Rolle spielt.

    Mein Optimismus zu besonderen „Events“ rührt schon aus der Vergangenheit und da durch die Verlegung in die Arena auch die Parkplatz-Problematik rund um das Stadium am Elsterweg (der Mensch ist halt bequem – der Wolfsburger ohne Auto wohl noch mehr) entschärft wurde. Aber besonders hoffe ich auf die Reisefreudigkeit der Turbine-Fans, die in dieser Hinsicht wohl „einmalig“ sind. Könnte die Stimmung wie beim Pokalendspiel noch übertreffen, da die Akustik in der VW-Arena (auch etwas kleiner als in Köln) deutlich besser rüberkommt.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Sheldon sagt:

    @Altwolf: Wenn soviele kommen wie heute, dann reicht in der VW-Arena ein Block! 😀

    Frankfurt schafft es, mehr Zuschauer gegen einen Zweitligisten zu mobilisieren als Wolfsburg gegen einen Erstligisten…

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Alice sagt:

    Shel, dann erinnere dich doch mal an die anderen Topspiele, die richtig (obwohl auch hier Steigerungspotential) beworben wurden. Ach, die hast du vermutlich gekonnt ignoriert, aber: Da geht schon was. 😉

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Altwolf sagt:

    @Sheldon.

    Ja,das ist schon toll, wieviele den SC Sand dort sehen wollten – quasi ein „Heimspiel“ für den Tabellenführer der 2. Liga. 🙂

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen